Influencer werden: Tipps für den Einstieg in die digitale Karriere

Influencer werden: Tipps für den Einstieg in die digitale Karriere

Immer mehr Menschen träumen davon, mit ihren Inhalten im Internet berühmt zu werden und ihre Leidenschaften zu teilen - sie möchten Influencer werden. Doch wie sieht der Einstieg in die Welt der Likes und Hashtags aus? Welche Tipps gibt es für den Erfolg in der digitalen Welt? In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die wichtigsten Schritte, die Sie beachten sollten, wenn Sie (erfolgreicher) Influencer werden möchten.

Influencer werden: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Influencer nennt man Personen, die in sozialen Medien oder anderen digitalen Plattformen eine große Anhängerschaft haben und Inhalte teilen, um über ihre Leidenschaften und Interessen zu schreiben, zu fotografieren oder zu filmen. Sie sind auch als Content Creator bekannt, da sie selbst Inhalte erstellen und produzieren.
  • Die für sie wichtigsten sozialen Medienplattformen sind Instagram, YouTube, TikTok, Twitter, Facebook und Blogs
  • Es ist wichtig, regelmäßig Content zu veröffentlichen und das Engagement mit den Followern aufrechtzuerhalten
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, als Influencer Geld zu verdienen, wie z.B. durch Kooperationen mit Unternehmen, Affiliate-Marketing oder durch den Verkauf von eigenen Produkten oder Dienstleistungen.
  • Die Arbeit als Influencer ist in Deutschland ab einem bestimmten Einkommen steuerpflichtig

Was ist ein Influencer?

Ein Influencer (aus dem Englischen "influence" = "beeinflussen") ist eine Person, die in sozialen Medien oder anderen digitalen Plattformen eine große Anhängerschaft hat. Influencer sind in der Regel Experten in einem bestimmten Bereich oder haben sich durch ihren einzigartigen Lebensstil und ihre Persönlichkeit eine treue Fanbase aufgebaut. Sie nutzen ihre Plattformen, um über ihre Leidenschaften und Interessen zu schreiben, zu fotografieren oder zu filmen und dabei verschiedene Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben oder zu empfehlen. Influencer können in verschiedenen Bereichen tätig sein, zum Beispiel im Fashion- oder Beautybereich, im Lifestyle- oder Reisebereich, im Sport- oder Gamingbereich. Sie teilen ihre Erfahrungen, Meinungen und Empfehlungen über soziale Medien, Blogs oder YouTube mit anderen Menschen und haben dadurch die Möglichkeit, Einfluss auf die Entscheidungen und das Verhalten ihrer Follower zu nehmen. Influencer können durch ihre Inhalte und ihre Authentizität eine besondere Verbindung zu ihren Followern aufbauen und sind daher für Unternehmen oft als Kooperationspartner interessant.

Influencer vs. Content Creator

Influencer werden auch häufig als Content Creator (kurz "Creator") bezeichnet, da sie selbst Content erstellen und produzieren, die sie auf ihren Kanälen posten. Diese Inhalte können zum Beispiel Fotos, Videos, Blogbeiträge oder Livestreams sein. Influencer sind also nicht nur "reine" Influencer, sondern auch selbstständige Content Creator, die ihre eigenen Ideen und Inhalte verwirklichen und mit ihren Followern teilen. Sie haben dadurch die Möglichkeit, sich kreativ auszudrücken und ihre eigene Persönlichkeit zu zeigen.

Auf welchen Plattformen sind Influencer aktiv?

Früher waren Influencer vor allem auf ihren eigenen Blogs aktiv.
Heute bewegen sich Influencer vor allem auf den sozialen Medienplattformen, da hier die größte Reichweite und die beste Möglichkeit besteht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und Content zu teilen. Die bekanntesten Plattformen für Influencer sind:

  • Instagram: Instagram ist eine Foto- und Video-Sharing-Plattform, die vor allem von Influencern im Fashion- und Lifestyle-Bereich genutzt wird.

  • YouTube: YouTube ist eine Video-Plattform, auf der Influencer ihre eigenen Videos hochladen und mit ihren Followern teilen können.

  • TikTok: TikTok ist eine Video-Plattform, die vor allem bei jüngeren Nutzern sehr beliebt ist. Influencer auf TikTok teilen meist kurze, unterhaltsame Videos zu verschiedenen Themen.

Influencer können auch auf weiteren Plattformen wie Twitter, Facebook oder Pinterest aktiv sein, je nachdem, welche Plattformen für ihr Themengebiet am besten geeignet sind.

Was sind meine Aufgaben als Influencer?

Viele können sich nichts Konkretes unter der Arbeit eines Influencers vorstellen.
Als Creator haben Sie verschiedene Aufgaben und Verantwortlichkeiten:

  • Erstellen und Veröffentlichen von Inhalten: Ihre Hauptaufgabe als Influencer ist es, regelmäßig neuen Content zu erstellen und zu veröffentlichen. Diese Inhalte können Fotos, Videos, Blogbeiträge oder Livestreams sein und sollten zu Ihrem Themengebiet passen. Sie müssen also eine gute Idee für Ihre Inhalte haben und diese effektiv umsetzen können.

  • Pflege der Community: Als Influencer sind Sie auch für die Pflege Ihrer Community verantwortlich. Das bedeutet, dass Sie regelmäßig mit Ihren Followern interagieren, zum Beispiel indem Sie auf Kommentare reagieren oder Fragen beantworten. Sie sollten auch auf die Wünsche und Anregungen Ihrer Follower eingehen und versuchen, eine gute Beziehung zu ihnen aufzubauen.

  • Zusammenarbeit mit Unternehmen: Influencer haben oft die Möglichkeit, mit Unternehmen zusammenzuarbeiten. Das kann in verschiedenen Formen stattfinden, zum Beispiel indem Sie Produkte vorstellen oder bewerben, an Events teilnehmen oder im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit einem Unternehmen Inhalte erstellen. Als Influencer müssen Sie professionell mit Unternehmen zusammenzuarbeiten und sich auf deren Wünsche und Anforderungen einzustellen.

Insgesamt können Sie sich die Arbeit eines Influencers als eine Mischung aus Kreativität, Community-Management und Business-Orientierung vorstellen. Sie müssen nicht nur gute Inhalte erstellen können, sondern auch die richtige Zielgruppe ansprechen und die Möglichkeiten zur Monetarisierung nutzen.

Was brauche ich, um selbst Influencer zu werden?

Es gibt einige materielle und abstrakte Faktoren, die für den angestrebten Karriereweg gebraucht werden. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Reichweite: Als Influencer ist es wichtig, dass Sie über eine gewisse Reichweite verfügen, damit Sie auf Ihre Inhalte aufmerksam machen und Ihre Zielgruppe erreichen können. Diese Reichweite bezieht sich dabei auf die Anzahl Ihrer Follower oder die Anzahl der Personen, die Ihren Content sehen. Je größer Ihre Reichweite ist, desto mehr Menschen können von Ihrem Content profitieren und desto interessanter sind Sie für mögliche Kooperationspartner.
  • Equipment: Als Influencer sollten Sie über das notwendige Equipment verfügen, um Ihren Content zu erstellen. Das kann zum Beispiel eine gute Kamera, ein Stativ, ein gutes Mikrofon oder eine gute Beleuchtung sein, je nachdem, welche Art von Content Sie erstellen möchten. Auch ein geeigneter Ort zum Aufnehmen Ihrer Inhalte, wie zum Beispiel ein Homeoffice oder ein Studio, kann Teil Ihres Equipments sein.
  • Ein eigenes Thema und eine Strategie: Als Influencer sollten Sie ein eigenes Thema oder eine Nische haben, in der Sie sich spezialisieren. Dieses Thema kann zum Beispiel im Fashion- oder Lifestyle-Bereich liegen, in der Sport- oder Gaming-Branche oder in einem ganz anderen Interessengebiet. Es ist wichtig, dass Sie sich auf ein Thema konzentrieren, das Sie begeistert und über das Sie gut informiert sind, damit Sie Ihre Follower ausgiebig unterhalten können. Sie sollten auch eine klare Strategie haben, wie Sie ihren Content veröffentlichen und wie Sie Ihre Zielgruppe erreichen.
  • Alleinstellungsmerkmale: Als Influencer sollten Sie auch über Alleinstellungsmerkmale verfügen, die Sie von anderen Influencern unterscheiden. Das können zum Beispiel Ihre Persönlichkeit, Ihre Erfahrungen oder eine bestimmte Expertise sein. Durch Ihre Alleinstellungsmerkmale können Sie sich von der Masse abheben und Ihre Follower besser ansprechen.
  • Kontakte und ein Netzwerk: Als Influencer ist es wichtig, dass Sie über ein gutes Netzwerk und Kontakte verfügen, damit Sie die Möglichkeit haben, mit anderen Menschen oder Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Wie finde ich Kooperationspartner?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie als Content Creator Kooperationspartner finden können:

  1. Kontaktieren Sie Unternehmen direkt: Sie können sich bei Unternehmen, die zu Ihrem Thema passen, direkt vorstellen und sie auf eine mögliche Kooperation ansprechen. Dazu können Sie zum Beispiel eine E-Mail verfassen oder das Unternehmen auf einer Social-Media-Plattform anschreiben.

  2. Recherchiern Sie auf Kooperationsbörsen oder Plattformen: Es gibt mittlerweile auch viele Plattformen oder Börsen, auf denen sich Content Creator und Unternehmen zusammenfinden können. Sich dort zu registrieren und von Unternehmen finden lassen, kann sehr nutzbringend sein.

  3. Aktivieren Sie Ihr Netzwerk: Ein gutes Netzwerk kann Ihnen auch dabei helfen, Kooperationspartner zu finden. Sprechen Sie mit Menschen in Ihrem Netzwerk und fragen Sie, ob sie jemanden kennen, der für eine Zusammenarbeit infrage kommen könnte.

  4. Nutzen Sie Social Media: Sie können auch über Social Media auf sich aufmerksam machen und so Kooperationspartner finden. Veröffentlichen Sie regelmäßig interessanten und relevanten Content und nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen die Plattformen bieten, um mit Unternehmen in Kontakt zu treten.

Es ist wichtig, dass Sie sich bei der Suche nach Kooperationspartnern professionell verhalten und einen guten Eindruck hinterlassen. Zeigen Sie, dass Sie gut informiert sind und dass Sie wissen, wie Sie Ihre Reichweite nutzen können, um dem Unternehmen zu helfen, seine Ziele zu erreichen.

Wie arbeitsaufwendig ist es, Influencer zu sein?

Der Arbeitsaufwand als Influencer kann sehr unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • Der Art Ihrer Inhalte: Wenn Sie zum Beispiel lange und aufwendig produzierte Videos oder Podcasts erstellen, wird die Arbeit als Influencer vermutlich aufwendiger sein, als wenn Sie hauptsächlich Fotos oder kurze Videos teilen.

  • Aktivität und Engagement: Für den Erfolg müssen Influencer regelmäßig neuen Content produzieren und mit ihren Followern interagieren. Aktivität und Interaktion sind wichtig, weil sie dazu beitragen, dass ein Influencer eine enge Beziehung zu seinen Followern aufbaut und seine Reichweite erhöht. Je mehr ein Influencer postet und mit seinen Followern interagiert, desto mehr Gelegenheit hat er, seine Marke zu verbreiten und neue Follower zu gewinnen. Die Häufigkeit, mit der ein Influencer postet, hängt von vielen Faktoren ab, wie der Nische, in der er tätig ist, dem Interesse seiner Follower und seiner eigenen Kapazität zu produzieren. Es ist wichtig, dass Sie als Influencer einen Rhythmus finden, der für sie und ihre Follower funktioniert.

Nebenjob Influencer?

Natürlich ist es auch möglich, Influencer als Nebenjob auszuüben. Viele Influencer haben andere Hauptberufe und nutzen ihren Influencer-Status, um nebenbei Geld zu verdienen. Wenn Sie Influencer als Nebenjob machen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie genügend Zeit haben, um regelmäßig neuen Content zu produzieren und mit Ihren Followern zu interagieren. Dabei dürfen Sie Ihre anderen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten nicht vernachlässigen. Sollte Ihr Geschäft als Content Creator gut laufen, können Sie immernoch überlegen, ob Sie sich auf Dauer beruflich darauf konzentrieren.

Als Micro- oder Nano-Influencer anfangen

Sollten Sie Ihre Karriere als Content Creator neben Ihrem Hauptjob in Gang bringen wollen, können Sie schon mit einer vergleichsweise geringen Followerzahl erste Jobs und bezahlte Kooperationen erlangen.

  • Micro-Influencer sind Personen, die in sozialen Medien eine relativ kleine Anzahl an Followern haben, im Vergleich zu den großen Influencern, die oft eine enorme Reichweite haben. Micro-Influencer haben in der Regel zwischen 1.000 und 100.000 Follower, je nachdem, in welcher Nische sie tätig sind und auf welchem sozialen Netzwerk sie aktiv sind. Sie haben in der Regel eine sehr engagierte Follower-Basis und eine hohe Rate an Interaktionen mit ihren Inhalten. Viele Follower schätzen das authentische Auftreten kleinerer Kanäle.
  • Nano-Influencer haben in der Regel weniger als 1.000 Follower und sind in der Regel in einer sehr spezifischen Nische tätig.

Eine kleinere Followerschaft zu haben, heißt jedoch nicht, dass die Tätigkeit weniger zeitintensiv ist. Denn die Zeit, die man als Influencer aufwenden muss, hängt neben der Reichweite auch von vielen anderen Faktoren ab, wie der Häufigkeit, mit der man postet, der Qualität des Contents die man produziert, und der Art der Interaktionen, die man mit der eigenen Community hat.

Wann muss ich als Influencer Steuern zahlen?

Mit dem leidigen Thema Steuern werden Sie sich wohl oder übel als Content Creator beschäftigen müssen.
Als Content Creator könnten Sie in Bezug auf folgende Abgaben steuerpflichtig sein:

  • Umsatzsteuer
  • Einkommenssteuer
  • Gewerbesteuer

Dies ist in der Regel abhängig von Ihren Einnahmen. Es ist unentbehrlich, hierfür einen Steuerberater zu Rate zu ziehen!

Umsatzsteuer

Als Influencer sind Sie im Sinne des Umsatzsteuergesetzes Unternehmer, wenn Sie selbstständig und mit der Absicht, Einnahmen zu erzielen, tätig sind. Es spielt keine Rolle, ob Sie Gewinn erwirtschaften möchten oder nicht: Als umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer müssen Sie in jedem Fall eine Umsatzsteuererklärung für das Kalenderjahr abgeben. Wenn Ihre Umsätze inklusive der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr nicht höher als 22.000 Euro waren und im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich nicht höher als 50.000 Euro sein werden, gibt es jedoch einige Vereinfachungen für Sie.

Einkommenssteuer

Die Einkünfte aus Ihrer Tätigkeit als Creator unterliegen grundsätzlich der Einkommensteuer. Sie müssen jedoch erst eine Einkommensteuererklärung abgeben, wenn diese Einkünfte zusammen mit anderen Einkünften (z.B. als Arbeitnehmer) im Kalenderjahr den jährlichen Grundfreibetrag von 9.408 Euro (2019: 9.168 Euro) übersteigen.

Gewerbesteuer

Eine Gewerbesteuer ist nur dann zu entrichten, wenn Ihr Gewerbeertrag (auf volle 100 Euro gerundet) höher als 24.500 Euro ist. Der Gewerbeertrag wird aus Ihrem Gewinn errechnet und um bestimmte Hinzurechnungen erhöht und um bestimmte Kürzungen vermindert.

Gehalt: Wie viel kann ich als Influencer verdienen?

Es ist schwierig, eine pauschale Aussage darüber zu treffen, wie viel ein Influencer verdienen kann, da es von vielen Faktoren abhängt, wie z.B. der Grad der Bekanntheit, der Branche, in der der Creator tätig ist, und dem Engagement der Follower. Einige Influencer verdienen nur wenige Hundert Euro im Monat, während andere mehrere Tausend Euro oder sogar mehr verdienen können. Die erfolgreichsten Content Creator auf Instagram verdienen mit einer einzelnen bezahlten Kooperation Beträge im fünfstelligen Betrag.

Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.