Stellenangebote für Planung

Stellenangebot
...Hygiene- und Sauberkeits-standards im gesamten Gastronomiebereich IHRE AUFGABEN ALS BEREICHSLEITUNG Planung und Organisation des Mitarbeitereinsatzes Dienstplangestaltung Motivation, Förderung und

Job ansehen

Stellenangebot
...n Speisen im à la carte Service Verarbeitung saisonaler und frischer Produkte Unterstützung bei der Planung des Wareneinsatzes Kreative und fachlich fundierte Vorbereitung und Planung neuer

Job ansehen

Stellenangebot
...inarbeitung vor Ort und langfristige Anstellung Entlohnung ab 12€/h zzgl. Trinkgeld Das erwartet SiePlanung und Kalkulation Wareneinkauf, Warenannahme und Lagerung Zubereitung und Anrichtung der

Job ansehen

Stellenangebot
...o für anfallende Mehrarbeit Flexible und geregelte Arbeits- und Einsatzzeiten für eine individuelle Planung Pünktliche Bezahlung nach Tarif (Bundesverband der Systemgastronomie), sowie Urlaubs-

Job ansehen

Stellenangebot
...on des Front Office Teams •eine herzliche Betreuung und Beratung unserer Gäste •Einsatz- und Urlaubsplanung •Überwachung aller Prozesse am Front Office •Belegungs-Planung,

Job ansehen
Infobox

Stellenangebote Planung

Was versteht man unter Planung?

Planung ist ein menschliches Bedürfnis und wird von jedem täglich bewusst oder unbewusst eingesetzt, um den Alltag zu bewältigen. Die Planung spielt allerdings in wirtschaftlicher Hinsicht eine nicht unerhebliche Rolle. Die Analyse zukünftiger Entwicklungen hin zu bestimmten Zielen und die Einleitung der dazu erforderlichen Maßnahmen wird in der Volkswirtschaft als Planung bezeichnet. Sie wird dabei politisch genutzt (etwa die Schritte hin zu einer Einstellung der Energiegewinnung mit fossilen Brennstoffen), bis hin zu Unternehmen und deren Unterteilungen in Abteilungen, Teams und Ähnliches, wo ebenfalls die Planungen die Grundlage der Arbeit bilden.

Wie wird Planung definiert?

In Wirtschaftslexika etwa wird die Planung als „gedankliche Vorwegnahme zukünftigen Handelns beschrieben“. Die Planung kann dabei in kurzfristig, mittelfristig und langfristig unterteilt werden. Kurzfristig wird dabei meist mit bis zu einem Jahr beschrieben, mittelfristig bis zu fünf Jahre und langfristig über 5 Jahre hinaus. Außerdem teilt sich die Planung in Fachbereiche wie Finanzen, Verkauf oder EDV.

Die Planung in wirtschaftlich arbeitenden Unternehmen wird dem Management ebenso zugerechnet wie dem Controlling. Grundlage ist der Soll-Ist-Vergleich und bei Abweichung eine Gegensteuerung einzuleiten. Eine dabei oft genutzte Art der Unterscheidung für die Planung ist die strategische, taktische und operative Planung.

Was versteht man unter strategischer Planung?

Bei der strategischen Planung geht es um grundsätzliche Dinge wie Entwicklung und Anpassung der Strategien für die grundlegenden Ziele des Unternehmens. Bei der taktischen Planung geht es vor allem um konkreten operativen Ziele. Dabei werden Maßnahmen festgelegt, die zur Erreichung der strategischen Planung wichtig sind. Die operative Planung betrachtet quantitativ wertschöpfende Prozesse.

Welche Notwendigkeiten der Planung gibt es in einem Unternehmen?

In den Funktionsbereichen eines Produktionsbetriebes gibt es die Beschaffungsplanung, Produktionsplanung inklusive Materialbedarfsplanung und Produktionssteuerungsplanung, die Verwaltungsplanung und die Planungen des Vertriebes wie Absatz und Marketing.

Dazu gehören natürlich auch die Planungen des Personals und der Investitionen sowie die Finanzplanung, die wiederum unterteilt werden kann in Kapitalbedarfsplan, Finanzierungsplanungen und Ähnliche.