Stellenangebote für Versicherungsfachmann

Suchvorschläge für Versicherungsfachmann

Jobs für versicherungsfachmann finden Sie in
Jobs für versicherungsfachmann finden Sie bei

Stellenangebot
Versicherungsfachmann Innendienst (m/w/d)Unser Angebot:Direkte Festanstellung bei unserem namhaften Kunden Attraktives Arbeitsumfeld mit guten Perspektiven 30 Tage Urlaub Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Job ansehen

Stellenangebot
...g im Versicherungsbereich nachweisen, oder einen IHK-Abschluss für Finanzen und Versicherungen oder Versicherungsfachmann/-frau oder eine ähnliche AUsbildung -Du kannst Dich für Themen wie

Job ansehen

Stellenangebot
...betreuung für Spanien Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Versicherungswesen (Versicherungsfachmann /-frau, Versicherungskaufmann /-frau, Versicherungsfachwirt/-in),

Job ansehen
Infobox

Was macht ein Versicherungsfachmann?

Versicherungskaufleute arbeiten in verschiedenen Bereichen einer Versicherung. So gibt es die Außendienstmitarbeiter oder auch die Leistungsbearbeiter im Innendienst sowie die Versicherungsberater. Diese beraten und betreuen die Kunden bezüglich Sach-, Personen-und Vermögensschadenversicherungen. Sie sind bei Versicherungsunternehmen angestellt oder auch bei Unternehmensberatungen.

Voraussetzung für diese Tätigkeit ist eine kaufmännische Ausbildung im Versicherungswesen oder ein entsprechendes Studium. Mögliche Zugangsberufe sind Fachwirt für Versicherungsvermittlung oder Kaufmann für Versicherungs-und Finanzberatung, oder auch der Studienabschluss in Versicherungsbetriebswirtschaft.

Zu den Aufgaben gehört es, Kunden über ihren Versicherungsschutz zu beraten und Konzepte für ihre Versicherungen auszuarbeiten. Sie erstellen Risikoanalysen und prüfen die bestehenden Verträge, machen Angebote und verhandeln im Auftrag der Kunden mit den Versicherungsunternehmen, beispielsweise im Leistungsfall. Auch müssen sie innerbetriebliche administrative Vorgänge abarbeiten.

Kompetenzen, die diese Fachleute beherrschen müssen, sind Gefahrenanalyse, Versicherungsrecht, Versicherungsgeschäfte, Kalkulation und Weitere. Dazu kommen, je nach Einsatz, Außendienstkenntnisse, Anlage-und Vermögensberatung, Baufinanzierung, Steuerrecht, Vertragsrecht und Ähnliches.

Als Aufstiegsmöglichkeiten kommen diverse Studienfächer grundständig oder weiterführend in Betracht, wie Bank-und Finanzdienstleistungen oder Versicherungsbetriebswirtschaft.

Versicherungsfachleute verdienen in der Regel im Grundgehalt rund 50.000 Euro jährlich, wobei noch Provisionen dazukommen.

Einige Versicherungsfachleute, wie beispielsweise die Fachleute für Versicherungsvermittlung sind nicht angestellt tätig, sondern selbstständig. Sie beraten die Kunden ebenfalls zur Absicherung im Schadensfall.

Den Abschluss als Fachmann für Versicherungsvermittlung erwirbt man in einer Sachkundeprüfung, die bundesweit einheitlich geregelt ist. Für das Ablegen dieser Prüfung ist eine Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend. Man sollte allerdings für den Beruf Rechenfertigkeiten mitbringen, Merkfähigkeit und kaufmännische Kenntnisse. Außerdem sprachliches Denken, Textverständnis und mündliches Ausdrucksvermögen. Weitere Kompetenzen sind Versicherungsbetriebslehre, Leistungsfälle zu bearbeiten und Kalkulation. Auch in Qualitätsmanagement und BWL sollten Kenntnisse vorhanden sein.

Auch hier sind Aufstiegsweiterbildungen möglich, wie die kaufmännische Weiterbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen oder Studiengänge wie Versicherungsbetriebswirtschaft oder Bank-und Finanzdienstleistungen. Steuern und Prüfungswesen ist ebenfalls ein Studiengang, der in Frage kommt, sowie BWL und Finanz- bzw. Wirtschaftsmathematik.