Stellenangebote für Anästhesiepfleger

10 Stellenangebote

Suchvorschläge für Anästhesiepfleger


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Anästhesieplfeger: Was genau macht man in diesem Beruf?

Die Anästhesie ist ein medizinisches Teilgebiet aus dem Bereich der Intensivmedizin. Ein Anästhesiepfleger bzw. eine Anästhesieschwester ist speziell ausgebildet und diplomiert, um dem Anästehsiearzt zuarbeiten zu können.

 

Welches sind die genauen Aufgaben?

Wichtig ist nicht nur die Assistenz bei der eigentlichen Anästhesie, es gibt auch noch viele Aufgaben, die darüber hinausgehen. Zum Beispiel das Betreuen der Patienten sowohl vor als auch nach dem Eingriff.

Zudem müssen alle medizinischen Apparate und Geräte, die zu der Anästhesie sowie zur Reanimation erforderlich sind, bereitgestellt und gepflegt werden.

Nach dem Eingriff wird der Patient überwacht, was vor allem wichtig ist, wenn er gestörte Vitalfunktionen aufweist.

Die Anästhesie wird unter Aufsicht und Verantwortung eines fachlich kompetenten Arztes durchgeführt und ein Anästhesiepfleger muss grundsätzlich auch in der Lage sein, lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen zu können, wenn es notwendig ist – zum Beispiel eine künstliche Beatmung oder eine Herzmassage.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Dieser Beruf erfordert ein hohes Maß an Empathie und Verantwortungsbewusstsein, aber auch Feingefühl dem Patienten gegenüber. Bei der Betreuung der Patienten vor dem Eingriff muss der Anästhesiepfleger regelrecht über psychologisches Wissen verfügen, da diese oftmals Angst vor dem Eingriff haben und aufgeregt sind.

Ein gewisses technisches Interesse ist grundsätzlich ebenfalls von Vorteil, weil die Überwachung von OP-Geräten mittels Monitor erfolgt.

Wer Anästehsiepfleger wird, sollte die Bereitschaft mitbringen, im Schichtdienst zu arbeiten und auch sonntags ist oftmals Arbeit angesagt.

Die Ausbildung

Für eine Ausbildung als Anästhesiepfleger oder Anästhesietechnischer Assistent, die übrigens noch relativ jung ist, ist ein Realschulabschluss erforderlich. Diese Ausbildung ist eine gute Alternative zum Gesundheits- und Krankenpfleger, wenn auch die Lerninhalte weitestgehend unterschiedlich sind.

Es handelt sich dabei um eine duale Ausbildung, die sowohl in der Berufsschule als auch im Krankenhaus stattfindet.

Die Zukunftsaussichten

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind in diesem Beruf hervorragend und auch die Arbeitsmarktchancen sind derzeit durchaus positiv.