Stellenangebote für Assessor

1 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Assessor: Was genau macht man in diesem Beruf?

Assessor ist grundsätzlich ein Titel, der aus dem Bereich Jura stammt. Stellenangebote für Assessoren gibt es zwar immer mal wieder, der Stellenmarkt ist allerdings nicht überdurchschnittlich gut. Nach dem Bestehen des zweiten juristischen Staatsexamens darf man sich Assessor nennen. Ursprünglich wurde der Begriff Assessor ausschließlich von Juristen geführt. Er stammt noch aus dem römischen Recht.

Alternativ zeigt Assessor aber auch an, dass die Anwartschaft auf eine höhere Beamtenlaufbahn erworben wurde – dies kann zum Beispiel ein Lehramts Assessor sein. In der Amtssprache kommt der Titel auch in der Probezeit beim Assessorat zum Einsatz.

Der Unterschied zwischen Assessor und Rechtsanwalt

Bei der Bezeichnung Rechtsanwalt handelt es sich nicht um einen Titel, sondern um eine Berufsbezeichnung. Dr. und Dipl. jur. wiederum sind akademische Grade. Der Assessor jur. hingegen ist kein akademischer Grad, sondern eine Bezeichnung für die Befähigung zum Richteramt – also ein Volljurist.

Assessor – weitere Bedeutungen

Auch Personen, die im Rahmen eines Assessment Centers beobachtend tätig sind, wie zum Beispiel EFQM Assessoren, werden als Assessor bezeichnet. Der Begriff Assessor stammt aus dem englischen und bedeutet übersetzt so viel wie beurteilen, einschätzen.

Was für Einsatgebiete gibt es noch für Assessoren?

Die Liste der Assessoren ist lang. Ein paar Beispiele aus den verschiedenen Berufszweigen wären der Assessor des Landwirtschaftsdiensts, der Assessor im Feuerwehrtechnischen Dienst, Assessor des Bergfachs, Assessor des Verwaltungsdiensts, Assessor des Vermessungsdiensts oder der Assessor des Baufachs.

In dieser Kategorie finden sich Stellenangebote für Assessoren aus ganz unterschiedlichen Bereichen.