Stellenangebote für Abitur

246 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Welche Stellenangebote gibt es nach dem Abitur?

Das Abitur ist der höchste Abschluss der allgemeinbildenden Schule in Deutschland und vielen anderen Ländern. Man erwirbt damit die Berechtigung eine Hochschule zu besuchen.

Eine Abwandlung dessen ist das sogenannte Fachabitur, mit dem fachgebundene Studiengänge belegt werden können.

Das Wort Abitur wird dem lateinischen „abiturium“ – zu Deutsch: abgehen wollen, abgeleitet. In Österreich und zahlreichen anderen Ländern wird das Abitur als „matura“ (lat.) bezeichnet, zu Deutsch: Reifeprüfungen.

Jedoch wird überall darunter die Abschlussprüfung der Schule verstanden, die zur Hochschulreife führt.

Die ersten abiturähnlichen Prüfungen vor dem Zugang zu einer Hochschule wurden bereits im 18. Jahrhundert eingeführt. Zum Ende des 19. Jahrhunderts gab es erstmals die Möglichkeit für Frauen, das Abitur abzulegen, auch wenn sie damit nicht studieren durften. Das heutige Abitur in seinen Anfängen gibt es etwa seit dem Jahr 1904.

Heute wird das Abitur in der Regel als Abschluss des Gymnasiums nach 12 bzw. 13 Jahren abgelegt. Auch kann es an beruflichen Gymnasien und Berufskollegs mit gymnasialer Oberstufe erlangt werden. Die Jahrgangsstufe 13 der Fachoberschule sowie die Berufsoberschule führen ebenfalls zur Erlangung der Hochschulreife. Allerdings erwerben die Absolventen dort auch noch eine berufliche Vertiefung.

Auch ist das Ablegen des Abiturs auf dem zweiten Bildungsweg möglich. Mit einem mittleren Bildungsabschluss oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann an Berufsoberschulen das Abitur nachgeholt werden. Abendgymnasien oder Kollegschulen sowie Volkshochschulen bieten teilweise ebenfalls solche Kurse an, die zum Abitur für Erwachsene führen. Neueste Möglichkeit ist das Abitur online, bei dem regelmäßig Aufgaben eingeschickt werden müssen. Auch Fernschulen bieten das Abitur an, sodass dies berufsbegleitend absolviert werden kann.

Eine Besonderheit ist die sogenannte Nichtschülerprüfung. Hier kann man die Abiturprüfung ablegen, ohne zuvor eine entsprechende Schule absolviert zu haben. Dies ist auch als Begabtenabitur bekannt oder außerschulisches Abitur.

Die Prüfungen in allen Möglichkeiten des Abiturs bestehen aus vier oder fünf Fächern, die geprüft werden. Die Ergebnisse fließen in das Reifezeugnis ein.