Stellenangebote für Anwendungsadministrator

2 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort



Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was macht eigentlich ein Anwendungsadministrator?

Ein Anwendungsadministrator ist für die Installation, Konfiguration und Überwachung einer Software samt Applikationen zuständig. Bei Bedarf führt er auch Schulungen der Kunden durch. Seine oberste Pflicht ist es, die IT-Infrastruktur seines Unternehmens am Laufen zu halten, zu verwalten und zu erweitern. Heutzutage kommen auf Anwendungsadministratoren, auch System Administratoren genannt, aber auch noch einige andere Aufgaben zu.

Anwendungsadministratoren werden von Firmen jeder Branche gesucht und zwar deutschlandweit. Vor allem Firmen, die eine komplexe IT Infrastruktur haben, brauchen in der Regel einen Anwendungsadministrator. Es gibt derzeit mehr als ausreichend Stellenangebote, weswegen es sich lohnt, eine Ausbildung oder auch eine Umschulung in dieser Berufssparte zu machen.

Weitere Aufgaben

Zu seinen weiteren Aufgaben gehört, dass er der erste Ansprechpartner bei technischen Fragestellungen ist, die beim Kunden in Bezug auf die Software auftreten. Er ist mit besonderen Sicherheitsbefugnissen ausgestattet und muss zahlreiche Programmiersprachen beherrschen, darüber hinaus braucht er Hardwarekenntnisse und die Fähigkeit, physikalische und virtuelle IT Infrastrukturen aufzubauen.

 

Die Ausbildung

Wer Anwendungsadministrator werden will, sollte ein Studium im IT Bereich absolviert haben, alternativ ist manchmal auch eine entsprechende Ausbildung ausreichend. In beiden Fällen wird häufig zudem Berufserfahrung vorausgesetzt.

Wer keine entsprechende Ausbildung absolviert hat, kann sich aber auch umschulen lasen. Mit einem Zertifikat eröffnen sich auf dem Arbeitsmarkt gerade in diesem Bereich oftmals viele neue Türen und Perspektiven.

Welche Eigenschaften sollte der Bewerber mitbringen?

Neben der Berufserfahrung wird von Bewerbern erwartet, dass sie über eine analytische Denk- und Arbeitsweise verfügen. Es kommt immer wieder zu Termindruck, dem der Administrator standhalten muss. Außerdem ist die Bereitschaft zur Teamarbeit wichtig, da viele Probleme, die auftreten, nicht alleine, sondern im Team geklärt werden. Eine hohe Kommunikationsfähigkeit ist also ebenfalls von Vorteil. Fast immer werden sehr gute Englischkenntnisse zwingend vorausgesetzt.

Welche fachlichen Kenntnisse in Bezug auf Programmiersprachen hinzukommen, ist von Firma zu Firma unterschiedlich. Mal wird Wissen in Java vorausgesetzt, mal Expertenwissen in Microsoft SQL.