Stellenangebote für Application Manager

154 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Application Manager: Was genau versteht man darunter?

Application-Engineers bzw. Application-Manager sind für die Entwicklung technischer Produkte und Lösungen verantwortlich. Sie sind außerdem im Vertrieb tätig und passen die Produkte an die Wünsche der Kunden an. Der Beruf wird auch unter den deutschsprachigen Begriffen Applikationsentwickler oder Applikationsingenieur geführt.

Sie arbeiten in Elektroindustrieunternehmen, Betrieben des Fahrzeugbaus oder bei Softwareanbietern. Auch werden sie benötigt in Maschinenbauunternehmen und bei Energieversorgern.

Der Zugang zu dieser Tätigkeit führt über ein grundständiges Studium, beispielsweise der Biotechnologie, des Technologiemanagements oder der Verfahrenstechnik (Auswahl).

Zu den Tätigkeiten der Application-Manager gehört es, technische Verfahren in den verschiedenen Bereichen zu optimieren oder auch neu zu entwickeln. Dafür werden die Kundenwünsche ermittelt und alles kalkuliert, was damit im Zusammenhang steht: Preise, Termine, Präsentationen etc. Auch obliegt es dem Manager, die Betriebsanleitungen für das Produkt, die Handbücher, Schulungsunterlagen oder technischen Unterlagen jeder Art auszuarbeiten. Zudem werden Maschinen und Anlagen vorbereitet und während der Arbeiten überwacht. Die Mitarbeiter müssen geführt, Kunden beraten und technische Probleme gelöst werden.

Wichtig für den Job sind Kompetenzen in Projektierung und Mechatronik, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Computertechnik. Weiterhin sollten Kompetenzen bestehen in Modellbildung und Simulation, technischer Informatik, Vertrieb und Fertigungstechnik, BWL und Hardwareinstallation.

Die Verdienstmöglichkeiten variieren stark – aufgrund der Tarifsammlung des Bayrischen Staatsministeriums für Arbeit kann man als groben Richtwert annehmen ein Bruttogehalt zwischen 4.600 und 5.900 Euro. Aufstiegsweiterbildungen können weiterführende Studien sein. So zum Beispiel Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informations-und Kommunikationstechnik sowie Ingenieurinformatik (Computational Engineering). Zudem können sich Application-Manager spezialisieren auf Konstruktion oder Energieversorgung, Mechatronik und Mikrotechnik oder Biotechnologie sowie Robotik (Handhabungstechnik, CAM/CIM-Technik) und Weitere.

Zudem gibt es für Application-Manager die Möglichkeit einer Selbstständigkeit mit einem Ingenieurbüro. Im Angestelltenverhältnis gibt es Möglichkeiten, wenn man mit dieser Ausbildung etwas anderes arbeiten möchte. So zum Beispiel als Vertriebsingenieur oder Produktentwickler.