Stellenangebote für Auslieferungsfahrer

17 Stellenangebote

Suchvorschläge für Auslieferungsfahrer


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Auslieferungsfahrer: Was genau macht man in diesem Beruf?

Als Auslieferungsfahrer/in beladet man das Fahrzeug mit der jeweiligen Ladung und verteilt diese anhand einer Route an die Empfänger. Dabei kann es sich um Kurier-, Briefe, oder Warensendungen handeln, auch Möbel oder Baustoffe. In manchen Fällen werden neue Bestellungen aufgenommen und für Lieferungen Geld kassiert. Auch die Mitnahme von alten Möbeln, oder das Vertragen bei einer Übersiedlung ist möglich. Bei Möbeltransporten werden oft sogenannte Ladehilfen mitgenommen, die nach Beendigung der Arbeit vom Fahrer meist ausbezahlt werden. Das Fahrzeug wird in der Regel vom Fahrer gewartet und gereinigt. Wer Güter transportiert, ist auch dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug nicht überladen wird und die Ladung richtig gekennzeichnet wird, etwa Gefahrengut.

Voraussetzung für diesen Beruf ist der Führerschein für das jeweilige Fahrzeug, im Personen- oder Güterverkehr braucht man die Berufskraftfahrer Qualifikation. Der Beruf muss nicht erlernt werden, jedoch ist Erfahrung im Verkehr und der Stadt von Vorteil, bei Speditionen auch eine körperliche Eignung, da oft Schwerlasten vertragen werden. Auch der Auslieferungsfahrer/in bei Kurierdiensten, Speditionen, Nahrungsmittellieferanten, Baustoffhandlungen oder Warenhäusern. Auch bei Werbefirmen zur Ausführung von Werbematerial ist eine Anstellung möglich, oder in einer Pharmazie zur Auslieferung von Medikamenten. Bei Transportunternehmen besteht die Möglichkeit, dass mit Funk gefahren wird, über den Aufträge vergeben werden. Der/Die Auslieferungsfahrer/in sind keine Verkaufsfahrer.