Stellenangebote in Bingen

234 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Stellenmarkt Bingen - Jobs und Stellenangebote

Hilfreiche Adressen in Bingen

Agentur für Arbeit/Arbeitsamt Bingen

Postanschrift
Agentur für Arbeit Mainz
55147 Mainz

Besucheradresse
Mainzer Straße 57-59
D - 55411 Bingen
Tel: 01801 / 555111
 

Bürgeramt Bingen
Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro, Bürgerservice
Hauptstraße 21
72511 Bingen
Tel: 07571 / 7407-0
Fax: 0 7571 / 7407-40
E-Mail: gemeinde@bingen-hohenzollern.de

 

Stellenangebote Bingen - Jobs und Stellenangebote

In Rheinland-Pfalz im Landkreis Mainz-Bingen, liegt die idyllische Stadt Bingen am Rhein. Ursprünglich stammt der Name aus dem keltischen, Bingium, was so viel heißt wie Loch im Fels. Bingen war Ausgangspunkt der Ausoniusstraße einer römischen Militärstraße welche sie mit der Stadt Trier verband. Die Stadt liegt südöstlich des Rheinknies und nördlich ragt  auf der anderen Seite Rheingau Gebirge.. In Bingen endet  der Oberrhein mit dem Zufluss Nahe. Die Nachbargemeinden sind Ingelheim, Rüdesheim, Gau- Algesheim, Ockenheim, Appenheim, Horrweiler, Gensingen, Grosheim, Grolsheim, Horrweiller, Laubenheim, Münster-Sarmsheim, Weiler  und Trechtigshausen.

Vermutlich ist ein Fund aus dem Jahre 400 n. Chr. der Beweis für einen Grabstein des Priesters Aertherius. Die Römer errichteten am Zusammenfluss von Rhein und Nahe das Castell Bingium. Kaiser Otto II. Überschrieb aus Dankbarkeit dem Erzbischof Williges von Mainz, die Herrschaftsrechte der Stadt Bingen. 996 fügte Kaiser Otto II. noch den Binger Wald dazu.

Bingen hat vieles zu bieten an Kultur und Sehenswürdigkeiten. Baudenkmäler, Kunstschätze aus vergangenen Jahrhunderten und Grabfunde. Vor allem die Geschichte der Heiligen Hildegard von Bingen. Sie hatte hohes Ansehen als Mystikerin, Naturforscherin Ärztin und Gelehrte.

Im Zollkrieg 1303 wurde König Albrecht I gegen die rheinischen Kurfürsten erobert. Dabei wurde die Burg Klopp zerstört. 100 Jahre später brande Bingen ganz nieder und im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt zerstört. Die Soldaten von Ludwig XIV äscherten die Stadt abermals ein.

Der Bingerwald ist optimal für ausgedehnte Wanderungen, der Ergebnispfad bietet die herrlichsten Ausblicke auf den Rhein und seinen romantischen Burgen. Trimme-Dich-Pfade, Rundwege und Nordic Walking Routen gibt es auf dem Rochusberg am Höhenpark. Für Romantiker ist die Lorelyfahrt um den Felsen mit Weltruf und der schönen Loreley, was das Herz höher schlagen lässt. Hier werden Märchen wieder war und der Mythos lebt wieder auf.