Stellenangebote für Business Analyst

140 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Business Analyst: Was genau versteht man darunter?

Ein noch junger Beruf ist der des Business Analysten. Dieser ist einerseits ein Vermittler zwischen dem Business und der IT-Welt, und andererseits Koordinator und Prozessmanager.

Er untersucht Geschäftsprozesse und schließt daraus, welche Anforderungen an das IT-System gestellt werden. Dazu wird analysiert und schließlich formuliert, um das Richtige anfordern zu können.

Die verschiedenen Fachabteilungen des Unternehmens sind der Partner, mit dem die Wünsche formuliert werden, die der Business Analyst dann weitergibt an die Anwendungsentwickler. Dann können die Konzepte des Analysten in IT-Lösungen umgesetzt werden. Dabei muss geklärt werden, was überhaupt machbar ist und ob die Wirtschaftlichkeit gewahrt bleibt. Der Business Analyst ist sozusagen ein Mittler zwischen denjenigen, die die Lösungen anfordern und denjenigen, die diese ausführen.

Die technische Entwicklung wird vom Business Analyst geführt und überwacht bzw. dokumentiert. Die anschießenden Tests sowie die Qualitätssicherung fallen ebenfalls in den Arbeitsbereich.

Die Zuständigkeiten überschneiden sich zuweilen mit denen des IT-Consultant. Doch der Business Analyst ist nicht extern tätig, sondern arbeitet unternehmensintern an der Projekt-und Prozessqualität. Dazu gehören auch Machbarkeitsstudien und Kosten-Nutzen-Analysen.

Über entsprechende Analysen und Projekte werden Präsentationen erstellt. Zusammen mit einem Team werden Prognosen aufgestellt; die Arbeit fällt eng mit dem Management zusammen.

Arbeitgeber sind häufig Großkonzerne, aber auch Anbieter von Beratungs-und Technologiedienstleistungen. Auch kann man in etablierten Online-Unternehmen einen solchen Job finden. Spezialisierungen sind möglich auf verschiedene Bereiche im Unternehmen, wie beispielsweise Logistik, Finanzen usw.

Als Business Analyst kann man sich nicht in diesem Sinne ausbilden lassen. Ein entsprechendes Studium ist die Grundlage; eine Prüfung als „Certified Business Analysis Professional“ ist dann eine gute Möglichkeit, sich potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren.