Stellenangebote für Community Manager

29 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was genau macht ein Community-Manager?

Ein Beruf der durch die Online-Welt entstanden ist, sind Community-Manager. Sie konzipieren virtuell Gemeinschaften, die sogenannten Online-Communitys, die Menschen mit gleichen Interessenten vereinigt.

Sie leiten diese Online-Communitys und rufen sie ins Leben. Diskussionsforen können als Moderator betreut werden oder planen auch Veranstaltungen der Mitglieder auf analoger Ebene. Kontakte zu Kunden können durch die Communitys geknüpft werden. Deshalb gehört der Community-Manager unter Umständen zur Marketing-Abteilung eines Unternehmens.

Zu den einzelnen Arbeiten gehört es, Anreize zum Besuch der eingerichteten Communitys zu schaffen und diese ggf. zu bewerben. Das können Online-Gewinnspiele sein oder das Organisieren von Votings, Newsletter oder auch die Beantwortung von Fragen, die in der Community gestellt werden.

Die Zugriffszahlen auf dieses Portal werden von den Managern erfasst und gelistet. Auch Nutzerkontakte etc. werden ausgewertet, damit Kundenwünschen, Zielgruppen und Markttrends rechtzeitig erkannt werden können.

Wichtig für die Ausübung des Berufes sind E-Business und E-Commerce, Kommunikationspsychologie sowie Marketing. Öffentlichkeitsarbeit und Recherche sowie Informationsbeschaffung sollten kein Problem darstellen.

Zugang zur Tätigkeit bieten verschiedene Berufsabschlüsse, wobei die meisten ein Studienfach darstellen. Doch auch andere Ausbildungen können ausreichend sein, wie Fachwirt in der Werbung oder Betriebswirt mit Fachschulausbildung. In Frage kommende Studienfächer sind Kommunikationswissenschaft oder PR, Werbung und Marketingkommunikation.

Aufstiegsweiterbildungen im Beruf des Community-Managers gibt es auch. Diese sind beispielsweise Management in der Medienwirtschaft oder Internetbasierte Systeme, Medieninformatik und weiterführende Journalistik. Des Weiteren kann Medieninformatik weiterführend studiert werden.

Arbeitsmöglichkeiten gibt es beispielsweise bei Betreibern von Communitys, Multimediadienstleistern oder Marketingabteilungen von Unternehmen. Die Branchen, in denen der Job benötig wird, sind vielfältig. So zum Beispiel Handel und Hotellerie, Transport und Verkehr, Ver-und Entsorgung, Elektro und IT.