Stellenangebote für Krankenhaus

868 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Krankenhaus: Was versteht man unter diesem Begriff?

Ein Krankenhaus ist eine medizinische Einrichtung, in der kranke Menschen stationär behandelt werden. Als Teilbereiche (organisatorische Einheiten) ist auch der Begriff Klinik üblich, der häufig im Sprachgebrauch synonym verwendet wird. Regional unterschiedlich gibt es noch die Begriffe Hospital, „Spital“ ist in Österreich üblich, und ein militärisches Krankenhaus hat die Sonderbezeichnung „Lazarett“.

Ärztliche und pflegerische Hilfsleistungen zielen darauf ab, Krankheiten und sonstige Schäden am menschlichen Organismus festzustellen und zu behandeln. Üblicherweise werden in Krankenhäusern auch Geburten betreut.

Zu den Aufgaben eines Krankenhauses gehören die Notfallbehandlung, die vollstationäre oder teilstationäre Behandlung, vor-und nachstationäre Behandlungen und ambulante sowie rehabilitative Behandlungen. Universitätskrankenhäuser gelten auch als Zentrum für Forschung und Lehre. Ein „Fachkrankenhaus“ wird so bezeichnet, wenn es sich auf eine sehr spezielle stationäre Gesundheitsdienstleistung ausgerichtet hat. Handelt es sich um ein „Akutkrankenhaus“ werden lediglich akute und notfallmäßige Erkrankungen behandelt. Weiterhin gibt es die „Rehabilitationskliniken“, die sich um Nachsorge, Reha und Anschlussbehandlungen kümmern.

Träger von Krankenhäusern sind öffentliche, gemeinnützige oder private Institutionen. In Deutschland gibt es gegenwärtig rund 2.000 Krankenhäuser mit rund einer halben Million Betten. Durchschnittlich stehen somit für 1.000 Einwohner rund 6 Betten zur Verfügung.

Seit einigen Jahren besteht der Trend, öffentlich geführte Krankenhäuser in privatwirtschaftliche Unternehmen zu überstellen. Das hat einen massiven Abbau der Betten, des Personals und der Kosten zur Folge, weshalb sich unter anderem die Verweildauer im Krankenhaus signifikant gesenkt hat. Private Träger, wie beispielsweise Helios/Fresenius, haben erwirtschaften damit einen jährlichen Umsatz von schätzungsweise 8.000 Millionen Euro.

Krankenhäuser werden in der Regel in eine neue, modulare Gliederung überführt. Dies sind die Low Care Station (Kurzzeithilfe), Normalstation (klassische Krankenhausfälle), Überwachungsstation/ Intermediate Care (nicht beatmete Patienten werden am Monitor intensivmedizinisch überwacht), und die Intensivstation/ Intensive Care (Betreuung pflegeintensiver Langliegepatienten und beatmungspflichtiger Patienten). Zu den funktionalen Bereichen eines Krankenhauses gehören Untersuchung und Behandlung, Pflege, Verwaltung, Soziale Dienste, Ver-und Entsorgung, Forschung und Lehre sowie sonstige Bereiche.