Stellenangebote für Personalleiter

33 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Personalleiter: Was genau macht man in diesem Beruf?

Zum Aufgabengebiet der Leiter von Personalabteilungen (m/w) gehören die Ermittlung von Personalbedarf, die Auswahl geeigneter Kandidaten sowie das Einstellungsverfahren. Dabei arbeiten Personalleiter nicht selten mit Personalvermittlungsfirmen oder Personalberatern zusammen.

Ein weiteres Aufgabengebiet umfasst die interne Personalbetreuung im Rahmen von beruflicher Förderung und Weiterbildung. Dabei sorgen Personalleiter/-innen in unterstützender Funktion dafür, dass Mitarbeiter lernen, ihr Potenzial möglichst umfassend zum Wohl des Unternehmens einzusetzen. Darüber hinaus sind Personalleiter/-innen auch in die Lösung von Mitarbeiterproblemen involviert. Dabei können Sie als Mediator zwischen Mitarbeitern wirken oder für interne Versetzungen sorgen.

Die Lohnbuchhaltung, das Arbeitsrecht  sowie das Personal-Controlling in Bezug auf die wirtschaftliche Unternehmensentwicklung runden die von Personalabteilungen zu bewältigenden Aufgaben ab.
Das charakteristische Stellenangebot für die Leitung einer Personalabteilung (m/w) verlangt eine einschlägige Grundausbildung sowie praktische Erfahrungen im Personalwesen. Darüber hinaus wird vielfach ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Psychologie, Pädagogik oder Jura gewünscht. Ein Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personalwirtschaft ist ebenfalls von Vorteil. Zu den Grundqualifikationen gehören Kommunikationsfreude und Menschenkenntnis, Durchsetzungsvermögen und Zielstrebigkeit sowie die Fähigkeit, personalpolitische und betriebswirtschaftliche Unternehmensinteressen sozialverträglich zu vereinen. PC-Kenntnisse gelten als selbstverständlich. Fremdsprachen sind, je nach Arbeitgeber, wünschenswert. 

Stellenangebote für Personalleiter/-innen gibt es in allen Wirtschaftszweigen. Dabei ist die Größe eines Unternehmens nicht unbedingt von Belang. Allerdings ist der Personalbedarf in Städten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt oder München schon allein wegen der umfangreicheren wirtschaftlichen Infrastruktur höher.