Stellenangebote für Sap Berater

415 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

SAP Berater SAP Consultant: Was macht man in diesem Beruf?

Die meistverbreitete Enterprise Software SAP und deren Experten (SAP-Berater/Consultant) sind in der Wirtschaft begehrt. Der SAP-Berater ist ein spezieller IT-Berater, der sich umfassend mit der SAP-Software auskennt. Diese wird für das Steuern und Optimieren von Geschäftsprozessen eingesetzt und kommt vom größten europäischen Softwareanbieter mit Sitz in Baden-Württemberg. Das Anfang der 70er Jahre gegründete Unternehmen ist rasant angewachsen und hat zu einer besonderen Spezialisierung des Produktes und der damit Beschäftigten geführt.

Die Arbeit besteht darin, sich mit der sogenannte ERP-Software von SAP so genau auszukennen, dass man diese in einem Unternehmen einführen kann. Diese besteht aus verschiedenen Modulen; das kann Rechnungswesen sein oder Buchhaltung, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Um Kapital und Personal sowie Betriebsmittel effizient und gewinnbringend einzusetzen, wird diese Software mit ihren benötigten Modulen in Unternehmen eingesetzt, wo sie vom SAP-Berater eingeführt und konfiguriert wird.

Zunächst wird dafür der Bedarf des Kunden ermittelt. Hier geht es schon im Groben darum, welche Optimierungen anstehen und worauf das Unternehmen besonderen Wert legt. Das kann Logistik sein oder Sortimentsgestaltung… Dabei obliegt es dem Berater, aus einer SAP-Lösung, die vorhanden ist, das Passende für den Kunden zu schneidern und anzupassen.

In der Folge werden die Mitarbeiter des Unternehmens geschult und beraten, damit diese effizient damit arbeiten können. Auch im Nachhinein werden die Kunden betreut und mit Weiterentwicklungen versorgt, bzw. können jederzeit Anpassungen erfolgen.

Der SAP-Berater ist somit der Knotenpunkt zwischen Personal, Unternehmen und SAP. Während viele Großunternehmen bereits mit dieser Software arbeiten, sind es vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die hier noch Bedarf sehen und an individuellen Lösungen interessiert sind.

Daher ist es auch möglich sich zu spezialisieren, sodass man für bestimmte Branchen weitreichendes Wissen anbieten kann. Auch kann eine Spezialisierung auf die Entwicklung der Software erfolgen. Im Schnitt ist ein Verdienst um die 3.500 Euro monatlich brutto zu erwarten.