Stellenangebote für Servicemitarbeiter

66 Stellenangebote

Suchvorschläge für Servicemitarbeiter


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn
Weitere verwandte Suchen in Customer Service/Kundenbetreuung:

Servicemitarbeiter: Was genau macht man in diesem Beruf?

Servicemitarbeiter sind im Gastgewerbe tätig. Sie übernehmen einige Aufgaben eines Kellners, wie das Servieren oder die Beratung von Gästen. Er kann zudem Reklamationen behandeln und mehr – beim Servicemitarbeiter handelt es sich um einen Überbegriff für verschiedene Jobs, die im Gastbereich anfallen. Die Ausbildung ist meist als Restaurant- oder Hotelfachmann zu absolvieren. Mit einem entsprechenden Job ist man beispielsweise an Präsentationen des Unternehmens beteiligt, kann auf Messen oder bei anderen Veranstaltungen tätig sein.

Hat man seine Ausbildung im gehobenen Gastgewerbe absolviert, folgen nach dieser Ausbildung meist zwei Jahre als Commis de Rang und danach als Demi Chef de Rang und man kann bis zum Restaurantleiter aufsteigen. Die Gehälter eines Servicemitarbeiters schwanken je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit und Aufgabengebiet. Sie liegen jedoch eher im bescheidenen Rahmen, etwa zwischen 1.300 und 2.200 Euro brutto.

Seit 2014 gibt es die Berufsbezeichnung für die Ausbildung als „Servicemitarbeiter“ nicht mehr. Es handelt sich jetzt um einen „Staatlich geprüften Assistenten für Ernährung und Versorgung mit Schwerpunkt Service“.

Tätig sind die Servicekräfte bzw. Assistenten für Ernährung und Versorgung nicht nur in Gastronomiebetrieben, sondern auch in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen oder auch in privaten Haushalten. Im Lebensmitteleinzelhandel wird man ebenfalls eingestellt.

Wichtig für den Job sind Sorgfalt und Teamfähigkeit. Zudem muss man belastbar sein und die Fähigkeit besitzen, mit allen Gästen in Kontakt treten zu können. Kenntnisse in Mathematik sind unabdingbar, sprachlich sollte man gut aufgestellt sein und auch Fremdsprachen sind von Vorteil.

Im Allgemeinen kann der Job mit einem Hauptschulabschluss erlernt werden. Je nach Bundesland werden aber auch andere Voraussetzungen gefordert, wie beispielsweise der erfolgreiche Abschluss der Mittelschule oder die sogenannte Berufsbildungsreife. Da die Ausbildung an einer Berufsschule absolviert wird, bekommen die Lehrlinge kein Gehalt, sondern müssen in der Regel Schulgeld bezahlen. Die Ausbildung an Berufsschulen ist jedoch länderrechtlich geregelt, weshalb es keine allgemeingültigen Aussagen geben kann.