Stellenangebote für Baumaschinenmechaniker

17 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was macht eigentlich ein Baumaschinenmechaniker?

Die Baumaschinenmechaniker leisten Reparaturen, Wartungen und Serviceaufgaben an verschiedensten Maschinen, die in der Bauwirtschaft eingesetzt werden. Sie gestalten Fehler- und Störungsdiagnosen mechanischer, hydraulischer, elektrischer und elektronischer Systeme und identifizieren Schwachstellen und Defizite des technischen Ablaufs von Baumaschinenanlagen.

Die diversen Probleme werden identifiziert und behoben, indem der Baumaschinenmechaniker die entsprechenden Teile repariert oder austauscht. Das Leistungsspektrum umfasst die manuelle oder maschinelle Bearbeitung von Werkstücken, die Durchführung von Abgasuntersuchungen und den Einbau von Stromanschlüssen. Sie bedienen Fahrzeuge und Systeme der Baumaschinentechnik und rüsten Maschinen und Anlagen mit Zubehör auf.

Bei Reparatur- und Montagearbeiten überprüft der Baumaschinenmechaniker die in Baumaschinen integrierten elektronischen und elektrohydraulischen Bauteile. Er kontrolliert die Steuer- und Regeleinrichtungen und deren Einstellung durch moderne Mess- und Kontrollgeräte. Neben den fachspezifischen Qualifikationen benötigt der Baumechaniker auch ein hohes Maß an systematischem Denken und technischem Wissen. Er muss die entsprechenden Prüfprotokolle führen und den bestehenden Protokollen, Anweisungen, Skizzen, technischen Zeichnungen usw. relevante maschinenspezifische Informationen entnehmen. In speziellen Kundendateien werden die ausgeführten Arbeiten und die Übergabe von Anlagen oder umgerüsteten Maschinen für den Kunden dokumentiert.

Mechaniker/innen der Baumaschinentechnik planen und organisieren die aktuellen Arbeitsabläufe und reparieren elektronische Systeme durch Austausch der Bauteile in der betroffenen Steuereinheit. Sie führen Inspektionsprogramme und Funktionstests durch, prüfen Bauteile und Baugruppen auf Dichtheit und Verschleißerscheinung, verbinden Metallkonstruktionen, installieren hydraulische, pneumatische, elektrische und elektronische Anlagen und Armaturen. Darüber hinaus bedienen sie Fahrzeuge (Bagger, Bulldozer, Radlader) und Systeme, indem sie Sie in Betrieb nehmen. Sie führen Probefahrten zur Prüfung von Funktionsfähigkeit und Fahrsicherheit durch.

Baumaschinenmechaniker sind in diversen einzelnen Branchen tätig. Sie sind z.B. in Reparaturwerkstätten oder bei Herstellern von Baumaschinen engagiert oder arbeiten in Betrieben, die bautechnische Maschinen verleihen. Sie bauen Maschinen auch für ganz bestimmte Zwecke um und beraten die Kunden in allen technischen Belangen.

Nach einem Hochschulabschluss als Ingenieur oder einer relevanten Ausbildung in der Baumaschinentechnik kann der Berufseinsteiger ein Gehalt zwischen 1.663 und 2.400 € brutto im Monat verdienen. Eine Weiterbildung als Landmaschinenmechanikermeister und der Erwerb von Kenntnissen im Bereich der Personalführung und Betriebsorganisation erhöhen deutlich die Chancen für einen besseren Verdienst.