Stellenangebote für Applikationsingenieur

Stellenangebot
Charakterisierung von Gläsern mit unterschiedlichen Mess- und Analyseverfahren zur Unterstützung der ProduktentwicklungDurchführen von routine- und stichprobenmäßigen MaterialprüfungenErarbeiten von M

Job ansehen

Stellenangebot
...ag eines innovativen Unternehmens in Weimar suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen engagierten Applikationsingenieur (m/w/d) Was sind Ihre Aufgaben: Entwicklung und Applikation von

Job ansehen

Stellenangebot
...technik, Elektrotechnik oder vergleichbare Aus- und Weiterbildung zum Techniker Berufserfahrung als Applikationsingenieur in der Automobilindustrie Erfahrungen im Bereich der Fahrzeugklimatisierung

Job ansehen

Stellenangebot
Koordination von Kundenprojekten in enger Abstimmung mit internen und externen Partnern in Deutschland und international Berücksichtigung und Verfolgung technischer und zeitlicher Vorgaben im Projekta

Job ansehen

Stellenangebot
Sie agieren mit gründlicher Einarbeitung und in enger Zusammenarbeit mit dem Vertriebsteam Zug um Zug selbständig und eigenverantwortlich als Anlaufstelle für die technischen Abklärungen der französis

Job ansehen
Infobox

Stellenangebote Applikationsingenieur - die wichtigsten Fragen

Was genau macht ein Applikationsingenieur?

Auch wenn sich nicht jeder unter diesem Beruf etwas Konkretes vorstellen kann: es handelt sich in jedem Fall um einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Job, der Zukunft hat. Derzeit mangelt es nicht an Stellenangeboten, weswegen die Aussichten auf einen Arbeitsplatz ausgesprochen gut sind.

Stellenangebote für Applikationsingenieure gibt es oft auch in englischer Sprache als Application Engineer.

Das Aufgabengebiet befindet sich irgendwo zwischen der Entwicklung, der Anwendung und der Beratung von Kunden. Es handelt sich hierbei im Übrigen um einen noch recht neuen Beruf.

Was sind die Aufgaben eines Applikationsingenieur?

Zum Aufgabengebiet des Applikationsingenieur gehören die Vorbereitung und Realisierung von Vorführungen von Messsystemen, außerdem ist er für die Erarbeitung von geeigneten Messstrategien zur Lösung der Kundenanforderungen verantwortlich, Schulungen, Einweisungen und Training von Kunden und Vertriebspartnern gehören auch zu seinen Aufgaben. Er bereitet sich auf die Kundenabnahmen vor und begleitet sie. Außerdem erstellt er die Applikationsberichte zur Veröffentlichung in der Fachpresse.

Er ist die technische Schnittstelle zum Kunden,  aber auch die Schnittstelle zwischen den einzelnen Abteilungen seines Unternehmens. Die kompetente Beratung der Kunden steht ganz oben in seinem Verantwortungsbereich. Deswegen muss er sehr kommunikationsstark und kundenfreundlich auftreten.

Neben dem benötigen technischen Know how ist es deswegen auch hilfreich, wenn er über ein fundiertes Wissen im Bereich Marketing und Vertrieb verfügt. Da häufig ausländische Kunden betreut werden müssen, ist außerdem eine große Reisebereitschaft gefragt. Ein selbstischeres Auftreten rundet das Bewerberprofil ab.

Wie viel verdient ein Applikationsingenieur?

Es lässt sich von einem Gehalt von 3.500 bis 5.000 Euro pro Monat ausgehen. In Abhängigkeit zum spezifischen Unternehmen, der Region und dem Aufgabenbereich, welcher einem übertragen wird.

Wie wird man Applikationsingenieur? die Ausbildung

Es handelt sich hierbei um ein ingenieurswissenschaftliches Studium, alternativ ist manchmal auch eine abgeschlossene technische Ausbildung ausreichend.

Als Studiengänge kommen zum Beispiel das Fach Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informatik in Frage.

Wo sind Applikationsingenieure tätig?

Stellenangebote finden sich in ganz unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, zum Beispiel im Maschinenbau, in der Elektrotechnik, bei der Stromversorgung.

Weitere interessante Herausforderungen finden Sie unter Stellenangebote Ingenieur