Stellenangebote für Gartenbau

Stellenangebot
In der AG Angewandte Entomologie, Institut für gartenbauliche Produktionssysteme – Abt. Phytomedizin (IPP), der Leibniz Universität Hannover (LUH) ist eine Stelle als Wissenschaftliche

Job ansehen

Stellenangebot
...itsfelder ergeben sich bei der Baustellenvorbereitung oder beim Wegebau und bei Pflasterarbeiten im Gartenbau. Bewerben Sie sich jetzt für 2020! Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG Bremer

Job ansehen

Stellenangebot
...Unterstützung der Fachkräfte bei allen anfallenden TätigkeitenBerufliche Qualifikation Erfahrung im Gartenbau Deutsch in Wort und SchriftPersönliche Eigenschaften Zuverlässigkeit Belastbarkeit

Job ansehen
Infobox

Welche Berufe gibt es eigentlich im Gartenbau?

Aus dem privaten Bereich kennen wir die Obst- und Gartenbauvereine, die durch vielfache Aktivitäten insbesondere auch einen wertvollen Beitrag zum Landschaftspflege und zum Naturschutz leisten.

Auch im gewerblichen Bereich spielt der Gartenbau eine wichtige Rolle, einerseits bei Unternehmen und Firmen, die die Landschaft um die Industrie- und Bürogebäude regelmäßig auf Vordermann bringen lassen und andererseits auch für Privathaushalte, die gerne professionelle Unterstützung zur Verschönerung ihrer Gärten und Wiesen in Anspruch nehmen.

Wer einen grünen Daumen hat, gerne an der frischen Luft körperlich und zugleich kreativ tätig ist, der findet im Bereich Gartenbau vielleicht einen passenden Berufsweg. Die Möglichkeiten sind vielfältig, egal, ob als Gärtner, Gartenbauer oder Verkäufer im Gartenbau.

Der Beruf des Gärtners – vielseitig und interessant

Schon alleine der Beruf des Gärtners lässt sich in mehrere Untergebiete einteilen: in den Zierpflanzenbau, den Obstbau, in die Friedhofsgärtnerei, den Gemüsebau, in den Bereich Staudengärtnerei und Baumschule und in Garten- und Landschaftsbau.

Gärtner gestalten Gärten, Parkanlagen, indem sie Rasen, Bäume, Stauden und andere Pflanzen fachgerecht anpflanzen. Außerdem legen sie Außenanlagen aller Art an, zum Beispiel Terrassen, Parks, Hausgärten, Spielplätze, Sportplätze oder Verkehrsinseln. Hinzu kommt das Pflastern von Wegen, das Bauen von Treppen und Trockenmauern, von Zäunen oder Lärmschutzwänden. All das umschließt immer auch die Arbeitsvorbereitung samt Beschaffung der Materialien, Planung, Einrichten der Baustellen, Zeichnen von Plänen nach Aufmaß, aber auch die eigentlichen Arbeiten mitsamt anfallender Baumfällarbeiten, Sanierung, Bodenbearbeitung oder Transport der neuen Pflanzen. Die Aufgaben können also je nach Gebiet sehr abwechslungsreich sein.

Die Ausbildung

Die Ausbildung zum Gärtner in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist ein dreijähriger anerkannter dualer Ausbildungsberuf. Zur Ausbildung gibt es rechtliche keine Vorgaben in Bezug auf die Vorbildung, die Betriebe stellen zumeist Bewerber mit Hauptschule- oder Realschulabschluss ein.

 

Stellenangebote finden Gärtner im Garten- und Landschaftsbau in Fachbetrieben, in städtischen Gärtnereien und im Sportplatzbau. Aber auch im öffentlichen Sektor werden Gartenbauer regelmäßig gesucht, die dort eng auch mit dem Straßenbau zusammenarbeiten.