Stellenangebote für Maschinenbauteile

Stellenangebot
...ten und Warten von Maschinen und Anlagen. Außerdem sind Sie für die Herstellung und Bearbeitung von Maschinenbauteilen verantwortlich. Die Überprüfung und Einstellung der Maschinenfunktionen

Job ansehen

Stellenangebot
...temenÜberprüfung und Erweiterung von Komponenten der SteuerungstechnikHerstellung von Geräteteilen, Maschinenbauteilen und -gruppenWartung und ReparaturStörungssucheBerufliche

Job ansehen

Stellenangebot
...niker wählst Du einen sehr abwechslungsreichen gewerblich-technischen Beruf. Du stellst Geräte- und Maschinenbauteile sowie Baugruppen her, die anschließend an Pumpen oder direkt in

Job ansehen

Stellenangebot
...ng der Fertigungsanlage • Einrichten und Umrüsten verschiedener Maschinenkomponenten • Geräteteile, Maschinenbauteile und -gruppen herstellen, bearbeiten und auf Maßhaltigkeit prüfen •

Job ansehen
Infobox

Maschinenbauteile: Was versteht man darunter eigentlich?

Die Fertigung von bestimmten Teilen, aber auch die Montage von ganzen Baugruppen erfordert ein präzises Abreiten. Deswegen ist es für Unternehmen wichtig, die Montageprozesse zu optimieren und spezifische Montagesysteme zur Verfügung zu haben.

Bei Maschinenbauteilen handelt es sich um ganz spezielle Bauteile für Maschinen oder Anlagen, die individuell von Firmen hergestellt werden können. Gefertigt werden diese aus unterschiedlichen Materialen wie zum Beispiel Edelstahl, Stahl, Messing oder Aluminium, Kunststoff oder Kupferlegierungen.

Diese Firmen sind tätig als Zulieferer für den Maschinenbau und können präzise Maschinenbauteile nach Wunsch des Kunden anfertigen.

 

Berufe mit Maschinenbauteilen

Sowohl der Industriemechaniker als auch der Zerspanungsmechaniker fertigen während ihrer Arbeit Maschinenbauteile, genau wie auch Produktionshelfer. Weiterhin gehört zu ihren Aufgaben das Warten, Instandhalten und Reparieren von Anlagen und Maschinen, die Qualitätsprüfung nach der Herstellung der Bauteile, das Beheben mechanischer Störungen und das Sicherstellen der Betriebsfähigkeit der Maschinen. Bei Stellenangeboten sind meistens Schweißkenntnisse sowie eine zuverlässige und präzise Arbeitsweise erwünscht. Außerdem braucht der Bewerber ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein und ein gutes technisches Verständnis.

Die Ausbildung

Beim Industriemechaniker handelt es sich um eine duale Ausbildung, die 3,5 Jahre lang dauert. Während dieser Zeit werden alle wichtigen Fähigkeiten wie Schleifen, Fräsen und Feilen vermittelt, das heißt, alle Techniken der Metallverarbeitung, die relevant sind.

Beim Beruf des Industriemechanikers handelt es sich derzeit um einen der beliebtesten Ausbildungsberufe, der zudem derzeit als sehr zukunftsorientiert gilt. Möglich sind je nach Ausbildungsunternehmen auch Zusatzqualifikationen wie 3D-Druck, IT gestützte Anlagensteuerung, Prozess- oder Systemintegration.

Auch ist es möglich, im Anschluss an die Ausbildung eine Weiterbildung zum Meister oder zum technischen Fachwirt durchzuführen. Dies ermöglicht, später verantwortungsvollere Aufgaben, möglicherweise auch im mittleren Führungsbereich, zu übernehmen.