Stellenangebote für Mathematik

Stellenangebot
Mathematiker für die Softwareentwicklung (m/w/d) Wenn Sie als Mathematiker eine Herausforderung suchen, wenn Sie einen starken Hang zur IT haben, wenn Sie entwickeln wollen und Sie keinen 08/15 Job

Job ansehen

Stellenangebot
SIE SUCHEN PERSPEKTIVEN? WIR SUCHEN SIE. Softwareanalyst in der Mathematik (m/w/d)*am Standort München Ihre Aufgaben Konzeption und Umsetzung aller Aufgaben an der Schnittstelle zwischen

Job ansehen

Stellenangebot
...ennen lernen, die bereit sind, mit uns an der Sicherheit der Zu­kunft zu arbeiten. Ihre Perspektive Mathematik ist ein wesentlicher Bestandteil in der Entwicklung unserer innovativen und

Job ansehen

Stellenangebot
...versicherungstechnischer Werte Mitarbeit an der IT-Migration Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsmathematik (Angestrebter) Aktuartitel Spaß am Programmieren Erfahrung rund um die aktuarielle

Job ansehen

Stellenangebot
...eitung und Durchführung von Unterrichtseinheiten in den Fächern Deutsche Sprache und Grundlagen der Mathematik Zielgruppengerechte Betreuung von SchulungsteilnehmernSie bringen mit: Aktives

Job ansehen
Infobox

Stellenangebote Mathematiker - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Mathematiker?

Ein Mathematiker rechnet. Er rechnet vor allem komplizierte Aufgaben.

Wikipedia definiert Mathematik als "Wissenschaft, die sich mit den Beziehungen zahlenmäßiger oder räumlicher Verhältnisse beschäftigt"

Welche Aufgaben hat ein Mathematiker?

Ein Arbeitsbereich ist beispielsweise die Erstellung und Durchführung von Simulationen zur Überprüfung von Einsparmaßnahmen und Kostensenkungsprogrammen.

Hier ersetzt die Datenanalyse zunächst den aufwendigen Echtversuch, bevor die ggf. positiven Ergebnisse in die Tat umgesetzt werden.

Als Basis aller Naturwissenschaften, darunter beispielsweise auch die Ingenieurwissenschaft, trägt die Mathematik mit ihren Methoden zur Lösung wirtschaftlicher und technischer Probleme bei. In der Folge können die unterschiedlichsten Arbeitsfelder und Aufgabengebiete für Mathematikerinnen entstehen.

Nicht selten finden sich Mathematikerinnen dann in Situationen wieder, in denen sie ihre eigenen Forschungsergebnisse in Seminaren oder Fortbildungskursen vortragen. Dazu kann auch eine Beschäftigung im Lehramt gehören.

Wie wird man Mathematiker? Die Ausbildung

Das charakteristische Stellenangebot für Mathematikerinnen setzt zunächst ein vier- bis sechsjährige Universitätsstudium oder ein drei- bis vierjähriges Fachhochschulstudium mit Bachelor-Abschluss voraus.

Zusätzlich wird das gewünschte Tätigkeitsfeld beschrieben. Zu den Grundvoraussetzungen des Mathematikerberufes gehören neben der Hochschulreife

  • die Begeisterung für Zahlen und Formeln,
  • logisches Denken, exaktes Arbeiten,
  • Teamfähigkeit sowie

ein Talent zu abstrahieren.

Wo findet der Mathematiker einen Job?

Mathematiker sind heute vor allem in großen Software-Unternehmen tätig.

Aber auch Banken und Versicherungen haben einen gehobenen Bedarf an mathematischen Naturwissenschaftlern.

Darüber hinaus sind Mathematikerinnen an Universitäten im Bereich der mathematischen Forschung und sogar in der Unternehmensforschung tätig.

Stellenangebote für Mathematik gibt es in Bankenzentren wie Frankfurt am Main oder an namhaften IT-Standorten wie Hamburg. Aber auch Universitäten sind unter den Arbeitgebern zu finden. Als Grundlage der Naturwissenschaften, stellt sich die Mathematik nahezu immer in den Dienst anderer Disziplinen. Das ist mit Forschungsarbeit oder Lehramtstätigkeiten verbunden.

Wie findet der Mathematiker schnell den passenden Job?

Sind Sie an regelmäßigen Jobhinweisen interessiert? Dann registrieren Sie sich hier auf stellenmarkt.de und hinterlegen Sie Ihre E-Mail-Anschrift. Oder werden Sie gleich selbst aktiv und schalten Sie auf stellenmarkt.de ein eigenes Stellengesuch. Profitieren Sie von der Option, ein Bewerberprofil kostenfrei anzulegen. Schon bald werden Sie erste Angebote von Arbeitgebern empfangen.