Stellenangebote für Reservierung

Stellenangebot
... FO als auch im F&B Bereich einige Erfahrungen sammeln konnten Erfahrung in der Bearbeitung von Reservierungen haben Kenntnisse in der Erstellung von Gruppen- und Konferenzanfragen haben die

Job ansehen

Stellenangebot
...it • Dokumentation der Kundenanfragen im System • Weiterleitung von komplexen Anfragen hinsichtlich Reservierungen, Registrierungen, Anmietung und Zahlungsschwierigkeiten Sie bringen mit: •

Job ansehen

Stellenangebot
TätigkeitsbeschreibungZimmerkontingente prüfen und veröffentlichen, Buchungsportale pflegen, Reservierungen bearbeiten und weiterleitenBerufliche QualifikationAbgeschlossene Berufsausbildung als

Job ansehen

Stellenangebot
...ositive Ausstrahlung bei der Arbeit mit Gästen Beratung und Empfehlungen für die Gäste Annehmen der Reservierungen der Gäste per Telefon oder auch per E-Mail Buchungen für die Gäste vornehmen

Job ansehen

Stellenangebot
...ffrau/Tourismuskaufmann aber auch vergleichbare Ausbildung möglich Anwenderkenntnisse im Umgang mit Reservierungs-/Buchungssystemen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ziel- und

Job ansehen
Infobox

Was macht man in der (Hotel-)Reservierung?

In der Hotellerie gibt es den Beruf des Reservierungssachbearbeiters. Dieser erledigt alle Arbeiten die im Reservierungsbereich anfallen, von Verwaltung bis Sachbearbeitung.

Den Zugang zu dieser Tätigkeit findet man über eine Ausbildung im Hotel-und Gaststättengewerbe. Das kann der Hotelkaufmann ebenso sein, wie Assistenten im Hotelmanagement oder Hotelfachleute.

Die Reservierungssachbearbeiter nehmen Reservierungswünsche entgegen. Dies kann schriftlich, persönlich, online oder telefonisch sein. Sie führen anschließend die Zimmerreservierungen durch, erledigen die daraus resultierende Korrespondenz und verschicken Buchungsbestätigungen.

Zu den Aufgaben gehört es, Zimmerbelegungspläne zu erstellen und Ankunftspläne für die Empfangsmitarbeiter. Natürlich gehören zur Arbeit auch Stornierungen und Umbuchungen, sowie Änderungswünsche aller Art. Sie nehmen Beschwerden der Gäste entgegen und versuchen, die Zufriedenheit der Kunden wieder herzustellen.

Die Verdienstmöglichkeiten im Job liegen etwa zwischen 2.200 und 2.500 Euro brutto monatlich. Für die Ausübung des Jobs sollten einige Kernkompetenzen vorhanden sein, wie beispielsweise die Gästebetreuung. Auch ist es wichtig, im Beschwerdemanagement und im Hotelempfang Kenntnisse zu erlangen, für den Telefondienst und Korrespondenzen ausgebildet zu sein bzw. sich entsprechend weiterzubilden.

Wer von diesem Job aus die Weiterbildung sucht, kann beispielsweise Hotelmeister werden, den Fachwirt im Tourismus anstreben oder auch den Abschluss „Betriebswirt im Gaststättengewerbe“ erwerben. Als Studienfächer kommen Hotelmanagement oder Tourismusmanagement grundständig in Frage.

Im Zuge der Veränderungen in der Wirtschaft wird auch die Hotellerie einen Umbruch erfahren. So gilt die „Hotellerie 4.0“ als Begriff für die Weiterentwicklung. Eine ansprechende Webpräsenz gehört heute zu jedem Beherbergungsbetrieb, Portale und Soziale Medien zu nutzen ebenso. Die Digitalisierung hat in jedem Hotel Einzug gehalten und künftig wird die Künstliche Intelligenz viele Arbeiten übernehmen können. Denn damit werden Kundendaten analysiert, Prognosen getroffen und Chatbots werden die Gästen bei Buchungsvorgängen unterstützen. Das alles hat auch Auswirkungen auf die damit verbundenen Berufe und Berufsausbildungen. Die Möglichkeiten müssen zielgerichtet eingesetzt und daher beherrscht werden.