Stellenangebote in Bad Oldesloe

198 Stellenangebote

Suchvorschläge in Bad Oldesloe


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Stellenmarkt Bad Oldesloe - Jobs und Stellenangebote

Hilfreiche Adressen in Bad Oldesloe

Agentur für Arbeit/Arbeitsamt Bad Oldesloe

Postanschrift
Agentur für Arbeit Bad Oldesloe
23841 Bad Oldesloe

Besucheradresse
Berliner Ring 8-10
D - 23843 Bad Oldesloe
Tel: 01801 / 555111
 

Bürgeramt Bad Oeynha Oldesloe
Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro, Bürgerservice
Markt 5
23843 Bad Oldesloe
Tel: 04531 / 504-0
Fax: 04531 / 504-900
E-Mail: stadtverwaltung@badoldesloe.de

 

Stellenmarkt Bad Oldesloe - Jobs und Stellenangebote

Bad Oldesloe, die Kreisstadt des Kreises Stormarn in Schleswig-Holstein, war bereits in der Steinzeit besiedelt.

1163 wurde Oldesloe erstmals als Tadeslo erwähnt. Der Ort im sächsischen-slawischen Grenzgebiet an der Nordsee-Ostsee-Straße von Lübeck nach Hamburg, wurde zu einem wichtigen Umschlagplatz der Schhauenburger Grafen. 1175 bekam Oldesloe eine Zollstadion, 1238 das lübische Stadtrecht und 1370 das Marktrecht von Graf Adolf VIII.

Im Jahre 1515 bekam Mathias Mulich den ersten von mehreren Kupferhämmer an der Beste. 1529 wird der Alster-Beste- Kanal in Betrieb genommen. Die Stadt Oldesloe liegt um 1550 an der Binnenschifffahrtsverbindung Hamburg-Lübeck, bis zur Einstellung der Schifffahrt. 1813 wurde dann ein Kurbad in Betrieb genommen, ein modernes Sole-Moor und Schwefelbad. Erst im Jahre 1910 bekam das Kurbad den Titel ″Bad“. Der Kurbetrieb wurde jedoch eingestellt und trotzdem behält Oldesloe den Namenszusatz ″Bad Oldesloe“.

Bad Oldesloe hat sehenswerte Sehenswürdigkeiten, die jährlich eine Menge Touristen bringen. Da ist das Heimatmuseum, das eine Sammlung von den ältesten Funden bis zur Neuzeit hat. Der bedeutende Lehrer und Prediger, Menno Simon, wurde ein Gedenkstein gestiftet. Es gelang der Stadt Bad Oldesloe einige Werke und Schriftstücke von und über Menno Simons und den Mennoiten zu beschaffen. Bilder, Landkarten und Stiche weisen auf die Wirkungsweise von Menno Simons hin. Von großem Interesse ist das Kontorhaus von dem Lebensmittelunternehmer, Friedrich Bölck. Dieser eröffnete 1907 ein Feinkostgeschäft in dem später Werke des Künstlers Werner Hablik entdeckt wurden.

Für Freizeit und Sport hat Bad Oldesloe reichlich seinen Gästen was zu bieten. Radtouren, Wandern und Schwimmen, werden von den Touristen in aller Regelmäßigkeit auch in Anspruch genommen. Das wohl größte Ereignis ist der Jakobsweg, Via Baltica. Der Pilgerweg geht über diverse Hansestädte über Hamburg, Oldensloe, Nütschau, Sülfeld, Stade, Bremen über Münster, weiter nach Köln durch die Eifel nach Frankreich,Spanien bis Santiago de Compostela. Aber auch der Hanseatenweg, und der Stormarnweg werden aktiv genutzt.