Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Ausbilder - Juni 2024

387 Jobangebote für Ausbilder

Jobs Ausbilder - Jobangebote Ausbilder - offene Stellen Ausbilder

Stellenangebot
...stärkung unseres Lernunternehmens suchen wir zur Krankheitsvertretung am Standort Bad Vilbel eine*n Ausbilder*in für kaufmännische Qualifizierungsaufgaben Sie verfügen über langjährige

Job ansehen

Stellenangebot
...n der Justizanstalt am Standort Waldheim!Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten Ausbilder (m/w/d) für modulare Qualifizierung im Berufsfeld Bau in Vollzeit (40 Std./Wo.)

Job ansehen

Stellenangebot
...rken Sie unser Team am Standort Chemnitz!Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten Ausbilder (m/w/d) in Teilzeit (30 Std./Wo) befristet für ein Jahr, mit der Option auf

Job ansehen

Stellenangebot
...ie Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich für unseren Standort in Pirna als: Lehrkraft / Ausbilder (m/w/d) zum 01.07.2024, in Voll- oder Teilzeit, mit 32-39 Std./Woche, 12 Monate

Job ansehen

Stellenangebot
...schätzung & Herausforderung? Dann entdecken Sie bei uns eine Karriere mit echten Mehrwerten als Ausbilder - Elektrotechnik oder Dreh- und Frästechnik - (m/w/d) Geschäftsbereich: Academy |

Job ansehen

Stellenangebot
Werden Sie Personalreferent / Dozent / Ausbilder (m/w/d) - für das Team Aus- und Weiterbildung in Voll-/Teilzeit / Standort in Bad Homburg Das ist mein Job! KARRIERE BEI DER TAUNUS SPARKASSE: NAH BEI

Job ansehen

Stellenangebot
...rnen Ausbildungscenter in Lörrach freuen wir uns über Ihre Unterstützung und bieten eine Stelle als Ausbilder Mechatronik/Automatisierungstechnik (m/w/d) Ihre Aufgaben Fachliche Unterweisung und

Job ansehen

Stellenangebot
...mit Du hast bereits schon mit Auszubildenden zusammengearbeitet und kannst bestenfalls bereits eine Ausbildereignung nachweisen Du bringst ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsstärke mit und

Job ansehen

Stellenangebot
Vermittlung von berufsnotwendigen Kenntnissen in theoretischen und praktischen Unterweisungen der Fachrichtung InformationstechnologieBetreuung und Beratung der Auszubildenden während der gesamten Aus

Job ansehen

Stellenangebot
...ich um ein Schülerpraktikum handelt, kannst du schon ab 13 Jahre zu uns kommen. Noch Fragen? Unsere Ausbilder helfen dir gerne weiter. Die Kontaktdaten der zuständigen Ausbilder findest du hier:

Job ansehen

Stellenangebot
...über ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung Ein Ausbilderschein bzw. Erfahrung im Umgang mit Ausbildungsrahmenplänen runden dein Profil ab

Job ansehen

Stellenangebot
...ührten Unternehmens und arbeiten Sie in einem hochmodernen Arbeitsumfeld. Unterstütze unsere beiden Ausbilder Metall/Elektro in unserer Lehrwerkstatt in der Ausbildung unserer Azubis. Wir freuen

Job ansehen

Stellenangebot
...Dich Eine moderne Musternäherei mit den neusten Technologien und einer direkten Betreuung durch die Ausbilder Ein Einblick in alle Bereiche der Musternäherei und die Möglichkeit mit

Job ansehen

Stellenangebot
Was ist Dir bei Deinem Praktikum wichtig? Unsere Ausbilder, die Dich bei Deinem Praktikum betreuen, sorgen mit langjähriger Erfahrung und viel Engagement für ein spannendes und abwechslungsreiches

Job ansehen

Stellenangebot
...Ausbildungsberufen sind das ganze Jahr über möglich und dauern in der Regel eine Woche. Von unseren Ausbilder*innen kannst Du im Rahmen des Praktikums erfahren, welche Inhalte Dich bei den

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Stellenangebote Ausbilder - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Ausbilder?

Ein Ausbilder ist jemand, der Auszubildende in einem bestimmten Beruf oder einem bestimmten Fachgebiet unterrichtet und anleitet. Das kann in einer betrieblichen Ausbildung, einer beruflichen Schule oder einem anderen Bildungseinrichtung stattfinden.

Welche Aufgabe hat ein Ausbilder?

Der Ausbilder hat die Aufgabe, den Auszubildenden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, damit diese am Ende der Ausbildung in der Lage sind, ihren Beruf auszuüben. Der Ausbilder ist außerdem dafür verantwortlich, dass der Auszubildende die entsprechenden Prüfungen besteht und die Ausbildung erfolgreich abschließt.

Was macht den Berufs des Ausbilders attraktiv?

Es gibt verschiedene Gründe, warum der Beruf des Ausbilders für viele Menschen attraktiv ist:

  1. Er bietet die Möglichkeit, anderen Menschen etwas beizubringen und ihnen dabei zu helfen, sich beruflich zu entwickeln.

  2. Er ist abwechslungsreich und fordert die Fähigkeiten des Ausbilders immer wieder heraus, da jeder Auszubildende anders ist und unterschiedliche Fähigkeiten und Bedürfnisse hat.

  3. Der Beruf des Ausbilders bietet die Möglichkeit, sich immer weiterzubilden und sich auf dem Laufenden zu halten, was in seinem Fachgebiet gerade angesagt ist.

  4. Ausbilder haben häufig geregelte Arbeitszeiten und genießen in der Regel eine gute Work-Life-Balance.

  5. Der Beruf des Ausbilders ist in vielen Branchen und Berufsfeldern möglich und bietet somit vielfältige Karrieremöglichkeiten.

Für wen eignet sich der Beruf des Ausbilders?

Der Beruf des Ausbilders eignet sich für Menschen, die gerne anderen etwas beibringen und ihnen dabei helfen, sich zu entwickeln. Er eignet sich auch für Menschen, die gerne im Team arbeiten und die Verantwortung dafür übernehmen, dass Auszubildende die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben.

Es ist wichtig, dass Ausbilder gut organisieren und planen können und über gute didaktische Fähigkeiten verfügen. Sie sollten auch in der Lage sein, sich in die Perspektive ihrer Auszubildenden hineinversetzen und auf deren individuellen Bedürfnisse eingehen zu können. Wenn Sie gerne Verantwortung übernehmen und anderen gerne etwas beibringen, dann könnte der Beruf des Ausbilders für Sie geeignet sein.

Was verdient ein Ausbilder?

Der Median des Bruttogehalts eines Ausbilders beträgt 46.236 € bei 40 Wochenstunden. Das bedeutet, dass 50% der Datensätze über diesem Wert und 50% darunter liegen. Das untere Quartil liegt bei 40.358 € und das oberes Quartil bei 52.970 €. Das bedeutet, dass 25% der Gehälter jeweils darunter bzw. darüber liegen. Das Bruttogehalt eines Ausbilders beträgt im Median 3.729 € pro Woche bei 40 Wochenstunden. Das untere Quartil liegt bei 3.255 € pro Woche und das oberes Quartil bei 4.272 € pro Woche.

In welchen Branchen werden Ausbilder gesucht?

Ausbilder werden in vielen unterschiedlichen Branchen gesucht, da sie in fast jedem Bereich benötigt werden, in dem es Ausbildungsplätze gibt. Einige Beispiele für Branchen, in denen Ausbilder häufig gesucht werden, sind:

  • Handel und Dienstleistungen
  • Industrie und Technik
  • Handwerk
  • Soziales und Gesundheit
  • Verwaltung und Verwaltungsdienste
  • Bildung und Erziehung

Die genaue Nachfrage nach Ausbildern in einer bestimmten Branche hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der wirtschaftlichen Lage und dem Bedarf an ausgebildeten Fachkräften in dieser Branche.

Wie kann sich ein Ausbilder beruflich weiterentwickeln?

Ein Ausbilder kann sich auf verschiedene Weise beruflich weiterentwickeln:

  1. Er kann sich weiterbilden und zusätzliche Qualifikationen erwerben, zum Beispiel ein Studium absolvieren oder eine Fortbildung besuchen.

  2. Er kann sich innerhalb seiner aktuellen Organisation höher qualifizieren, indem er beispielsweise Führungsverantwortung übernimmt oder eine spezielle Fachrichtung aufbaut.

  3. Er kann sich auch in einem anderen Unternehmen oder einer anderen Branche weiterentwickeln, indem er zum Beispiel eine neue Stelle als Ausbilder annimmt oder in einem anderen Berufsfeld tätig wird.

Es gibt wie dargestellt viele Möglichkeiten, wie sich ein Ausbilder beruflich weiterentwickeln kann. Es ist wichtig, regelmäßig über die eigenen Ziele und Entwicklungsmöglichkeiten nachzudenken und sich gezielt weiterzubilden, um seine Karriere voranzutreiben.

Wie verändert sich der Beruf des Ausbilders in der Zukunft?

Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Bedarf an Ausbildern in vielen Branchen weiterhin bestehen wird, da es immer junge Menschen geben wird, die eine Ausbildung absolvieren möchten und Unternehmen, die Auszubildende einstellen.

In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise, wie Ausbildungen durchgeführt werden, jedoch verändert. So werden beispielsweise immer häufiger E-Learning-Angebote und digitale Lernmethoden genutzt, um Auszubildenden die Möglichkeit zu geben, flexibel und ortsunabhängig zu lernen. Es ist möglich, dass sich dieser Trend in Zukunft weiter fortsetzt und Ausbilder zunehmend auch mit digitalen Lernmethoden arbeiten werden.