Stellenangebote für Bahn

Stellenangebot
... profitieren Sie von interessanten und passenden Angeboten. Örtliche Bauüberwachung anspruchsvoller Bahnprojekte (Termine, Kosten, Qualitäten) Wahrnehmung der Funktion Bauüberwacher Bahn

Job ansehen

Stellenangebot
...Raum NRW Unser Stellenangebot Ihre Aufgaben Überwachung der Bauausführung umfangreicher Projekteder Bahninfrastruktur Kommunikation und Koordination mit Dritten Bauvertragliche und fachtechnische

Job ansehen

Stellenangebot
...zahl Gestaltungsbereich - "Und das tun Sie." Überwachungstätigkeit bei der Baudurchführung von Eisenbahnprojekten im Gewerk Elektrotechnik/Oberleitung Baustellendokumentation Abstimmung mit

Job ansehen

Stellenangebot
...esstechnik) Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu Home Office Gute Verkehrsanbindung an Autobahn (A8) und ÖPNV (S-Bahn S3 und BOB) Eigener Mitarbeitererholungsraum und regelmäßige

Job ansehen

Stellenangebot
Egal ob Du mit Deinem Handy telefonierst, mit der Bahn fährst oder dem Flugzeug in den Urlaub fliegst – die Hightechprodukte von FUCHS Europoles (www.fuchs-soehne.de) begegnen Dir tagtäglich.

Job ansehen
Infobox

Stellenmarkt Bahn - Jobs und Stellenangebote

Die Zeiten, in denen Schiffskreuzfahrten ein Luxus waren, den sich nur wenige gutbetuchte Reisende leisten konnten, gehören längst der Vergangenheit an. Wer wahrhaft exklusiv reisen möchte, fährt mit der Bahn. Seit einigen Jahren wird weltweit ein Konzept wiederbelebt, das ursprünglich aus dem 19. Jahrhundert stammt. Vor allem in Japan machen „rollende Hotels“ von sich reden.

 

Japan gilt im Allgemeinen schon nicht als günstiges Reiseland. Für besonders zahlungskräftige Reisende bieten japanische Bahngesellschaften seit einigen Jahren nunmehr Reisen mit sündhaft teuren, futuristisch anmutenden Luxuszügen an und wenden sich damit an reiche Rentner im eigenen Land und an sehr, sehr wohlhabende Touristen. Bislang standen für erlesene Fahrten mit der Bahn zwei besonders luxuriöse Reisezüge zur Verfügung, die seit 2013 in Betrieb sind und das offensichtlich mit großem Erfolg, denn die Betreiber planen, bald weitere Luxuszüge einzusetzen.

 

Der neueste exklusive Reisezug der West Japan Railway (JR West) besteht aus zehn Wagen, von denen einer als Luxussuite mit Schlafzimmer, Wohn- und Esszimmer, Badezimmer und Privatbalkon gestaltet wurde. In den übrigen Wagen sind Doppel- und Einzelzimmer-Abteile untergebracht, an den Enden des Zuges befinden sich Aussichtswagen mit Sofas und Panoramafenstern. Für diese Art des Reisens mit der Bahn stehen vier Routen mit je einer Übernachtung und eine Rundreise mit zwei Übernachtungen zur Auswahl, die Preise betragen zwischen umgerechnet etwa 2.200 Euro und 10.000 Euro pro Fahrgast. Die East Japan Railway (JR East) hat ebenfalls einen aus zehn Wagen bestehenden Luxusreisezug entwickelt, in dem die Bäder der Suites mit edlem Zypressenholz ausgestattet sind. Eine Reise in einer Suite für zwei Personen kostet bei drei Übernachtungen rund 8.000 Euro.

 

Zu den Klassikern unter den rollenden Hotels gehören neben dem Orient Express, der ab 1883 zwischen Paris und Konstantinopel pendelte, der Eastern & Oriental Express zwischen Bangkok und Singapur und der Al Andalus, mit dem man in vier Tagen von Sevilla nach Granada reisen kann. Nicht überall ist das Reisen mit der Bahn nur für besonders wohlhabende Gäste erschwinglich: In Südamerika sind Zwei-Tages-Fahrten mit dem Andean Explorer schon ab 500 Euro zu haben.