Stellenangebote für Betriebsmittelkonstrukteur

Keine Stellenangebote gefunden

Unser Angebot wird ständig aktualisiert. Vielleicht ist schon morgen die passende Anzeige dabei.

Mit unserem kostenlosen Service "Jobs per Mail" informieren wir Sie automatisch per E-Mail über neue passende Stellenanzeigen.

Jetzt Jobmail anlegen

Mit unserem kostenlosen Service "Jobupdate" informieren wir Sie automatisch per E-Mail über neue passende Stellenanzeigen. Registrieren Sie sich einfach und kostenlos, indem Sie auf folgenden Button klicken.

Jetzt Bewerberaccount anlegen

Infobox

Betriebsmittelkonstrukteur: Was macht er eigentlich genau?

Ein Betriebsmittelkonstrukteur mit Schwerpunkt Anlagentechnik und Maschinenbau ist zum Beispiel im Maschinen- oder Fahrzeugbau tätig. Er plant und konzipiert Werkzeuge und Fertigungsvorrichtungen.

Welches sind die genauen Aufgaben?

Betriebsmittelkonstrukteure planen und entwerfen Betriebsmittel und Werkzeuge, sie sind aber auch für deren Verbesserung und für die Koordination der verbessernden Maßnahmen verantwortlich. Außerdem zählt zu den Aufgaben die Integration neuer Einrichtungen in den Fertigungsprozess, wofür es aus anderen Unternehmensbereichen genaue Vorgaben gibt. Anhand dieser werden mithilfe von computergesteuerten Verfahren Entwürfe gefertigt.

Betriebsmittelkonstrukteure arbeiten eng mit der Qualitätssicherung zusammen.

Die Arbeitsbereiche

Am meisten Stellenangebote gibt es im Bereich Maschinen- und Anlagenbau, es finden sich aber auch Stellenangebote im Metall- und Kesselbau, im Werkzeugbau, im Fahrzeugbau und bei Architektur- und Ingenieurbüros.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Wer als Betriebsmittelkonstrukteur arbeiten will, sollte gute Kenntnisse in CAD Verfahren und 3 D Programmen mitbringen. Das räumliche Vorstellungsvermögen sollte gut ausgeprägt sein, außerdem sollte der Bewerber praktische Gegebenheiten ohne Probleme in theoretische Methoden umsetzen können. Wer in internationalen Unternehmen tätig ist, sollte über gute Englischkenntnisse verfügen.

Die Ausbildung

Zuerst erfolgt in der Regel eine einschlägige Ausbildung in der Fertigungstechnik oder in der Entwicklungstechnik, beispielsweise für Maschinentechniker oder Konstrukteure. Oftmals reicht hier jedoch keine Ausbildung, sondern es wird ein Studium erwartet. Danach wird eine Weiterbildung im Bereich Maschinenbau oder Konstruktion angehängt. Wer will, kann zuerst anhand eines Praktikums direkt im Unternehmen einen Einblick in diesen Beruf bekommen.

Nach erfolgter Weiterbildung ist es zum Beispiel möglich, ein Hochschulstudium im Maschinenbau anzuhängen.

Ähnliche Berufe wie der Betriebsmittelkonstrukteur sind der Vorrichtungsingenieur und der Werkzeugkonstrukteur.