Stellenangebote für Industriemeister

Stellenangebot
...Ausbildung Abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung oder vergleichbar, mit der Weiterbildung zum Industriemeister Elektro Erfahrung Idealerweise haben Sie bereits erste Berufserfahrung

Job ansehen

Stellenangebot
...er Wirkbereich geht über die Grenzen Europas hinaus. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Industriemeister Elektrotechnik (m/w/d) Ihre Qualifikation: Sie verfügen über eine

Job ansehen

Stellenangebot
...er (m/w/d) Fachrichtung Chemietechnik (mit Berufserfahrung in der pharmazeutischen Produktion) oder Industriemeister (m/w/d) Fachrichtung Pharmazie, oder qualifizierter Pharmakant (m/w/d)Erste

Job ansehen

Stellenangebot
...d wir!Wir suchen für unseren Kunden, einem renommierten Unternehmen aus dem Raum Pforzheim, mehrere Industriemeister Bereich Prozessgestaltung (m/w/d).Kennziffer: 4045AufgabenAls Industriemeister

Job ansehen

Stellenangebot
Wir suchen Sie als ... Job Nr. 1531 Industriemeister Elektrotechnik / Elektromeister (m/w/d) Vollzeit Aufgabe: • Leitung der Elektrowerkstatt • Elektrische / steuerungstechnische Projektierung

Job ansehen

Passend zu Industriemeister

Vom Facharbeiter zur Führungskraft: Wie werden Sie Industriemeister?

Vom Facharbeiter zur Führungskraft: Wie werden Sie Industriemeister?

Vom Facharbeiter zur Führungskraft gelangen Sie durch eine Ausbildung zum Industriemeister. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt und welche Chancen Sie dadurch gewinnen.

mehr
Infobox

Stellenangebote Industriemeister - die wichtigsten Fragen

Was genau macht ein Industriemeister?

Wer Industriemeister ist, kann in industriellen Betrieben leitende Positionen belegen. Durch die Weiterbildung zum Industriemeister entstehen ganz neue Chancen auf dem Stellenmarkt und innerhalb der Branche bieten sich dann auch gute Aufstiegschancen für diejenigen, die diese Weiterbildung absolviert haben.

Industriemeister sind nicht selten Führungskräfte im unteren bis mittleren Management und sorgen für reibungslose Abläufe in ihm Produktion, sie leiten Mitarbeiter an und dürfen Lehrlinge ausbilden. Beliebte Fachrichtungen sind hierbei Metall, Elektrotechnik, Chemie, Lebensmittel, Lack und Mechatronik.

Was sind die Aufgaben eines Industriemeisters?

Nach erfolgter Weiterbildung verlagert sich die Tätigkeit des Industriemeisters von der Fertigung eher in Richtung Koordination, Organisation und Verwaltung. Die Mitarbeiter müssen koordiniert werden, die Produktion soll optimiert werden. Außerdem arbeitet der Industriemeister mit anderen Abteilungen zusammen und kümmert sich um die Weiterbildung seiner Mitarbeiter.

Generell unterschieden sich die Aufgaben stark je nach gewählter Fachrichtung. Es handelt sich dabei aber immer um eine Kombination aus Personalwirtschaft, Technik und Verwaltung.

Wo arbeiten Industriemeister?

Der Arbeitsplatz von Industriemeistern ist oftmals eine Kombination aus Büro, Lagerhalle, Werkstatt, Labor und Produktionshalle. Nur noch selten wird direkt an den Produktionsmaschinen gearbeitet. Stattdessen wird viel mit dem Computer erledigt. Arbeitsplätze für Industriemeister gibt es quasi überall im produzierenden Gewerbe: zum Beispiel bei der Automobilindustrie, beim Schiffsbau und in der Luft- und Raumfahrt, bei der Chemieindustrie, bei der Metall- und Holzindustrie sowie in der Lebensmittelindustrie.

Wie kann man sich Weiterbilden?

Es handelt sich hierbei um eine Weiterbildung, die von unterschiedlichen Bildungsorganisationen angeboten wird. Sie dauert unterschiedlich lange, in der Regel zwischen 18 und 30 Monaten, je nachdem, ob es sich um Voll- oder Teilzeit handelt.

Vorausgesetzt wird hierfür in der Regel eine abgeschlossene technische Ausbildung, zum Beispiel als Facharbeiter in der angestrebten Industriemeisterfachrichteng plus ein paar Jahre Berufserfahrung.

Voraussetzungen sind ausreichend Disziplin, die Fähigkeit, mit Menschen umzugehen, gute kommunikative Fähigkeiten und auseichend PC Kenntnisse.

 

 

Wie viel verdient ein Industriemeister?

Als Industriemeister lassen sich 3.100 bis 4.800 Euro als Monatsgehalt erwarten. Je nach Unternehmen und Standort schwankt das Gehalt.