Stellenangebote für Kommunikationsdesign

Stellenangebot
... Angebotsphasen. IHRE QUALIFIKATIONEN Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung oder Studium im Bereich Kommunikationsdesign, Medieninformatik oder ähnlichem Fachbereich Mehrjährige Berufserfahrung

Job ansehen

Stellenangebot
...D-Visualisierung oder Grafikdesign oder vergleichbare Qualifikation im Bereich Medien-, Grafik- und Kommunikationsdesign• Mehrjährige Projekterfahrung im Bereich Modeling, Aufbereiten und

Job ansehen

Stellenangebot
...dination Kreative Unterstützung im TagesgeschäftDein Profil: Immatrikulierter Student (Fachrichtung Kommunikationsdesign/Grafik- bzw. Mediendesign o.Ä.) Kreativ, teamorientiert, flexibel und

Job ansehen

Stellenangebot
...omassenutzung“/ BMWi-Forschungsnetzwerk Bioenergie“ suchen wir ab sofort einen Mitarbeiter (m/w/d) „Kommunikationsdesign/Graphikdesign/Mediendesign“ Das Begleitvorhaben ist für die

Job ansehen

Stellenangebot
...ingsumfeld Anforderungsprofil Studium im Bereich Kommunikations- & Medienmanagement/Medien- und Kommunikationsdesign oder Ingenieurwissenschaften Sehr gute Kenntnisse in MS-Office und der Adobe

Job ansehen
Infobox

Kommunikationsdesign: Was versteht man eigentlich darunter?

Kommunikationsdesign ist ein Studiengang, der eine praktische Ausrichtung hat und zunächst mit einem Bachelor-Abschluss studiert werden kann. Er wird an Universitäten und Fachhochschulen angeboten. Auch Kunsthochschulen bieten diesen unter Umständen an.

Inhalte des Studiums sind Mediendesign und Grafikdesign sowie deren Gestaltung. Während der Studienzeit werden bereits eigene Projekte angefertigt und auch Praktika sind beinhaltet. Unter anderem umfasst das Studium Gestaltung und Ästhetik, Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Kunst-und Kulturgeschichte, Grafikdesign oder auch Mediendesign wie beispielsweise Fotografie. Unter anderem werden solche Studiengänge angeboten von der Fachhochschule Aachen oder auch der FHWS Würzburg-Schweinfurt. Außerdem von den Fachhochschulen Dortmund und der Hochschule Trier.

Für den Beginn des Studiums muss zumeist eine Eignungsprüfung bestanden werden. Dazu muss eine entsprechende Bewerbungsmappe angefertigt und eingereicht werden. Wichtig für den Studenten sind künstlerische Begabung und Kreativität, kulturelles Interesse und Durchsetzungsvermögen. Natürlich ist auch Kommunikationsstärke ein Kriterium.

Nach dem Studium ist man als Kommunikationsdesigner tätig. Dabei werden Medien aller Art geplant, entworfen und gestaltet. Das können Anzeigen sein und Plakate, Internetseiten und audiovisuelle Elemente.

Angestellt werden Kommunikationsdesigner bei Softwareanbietern und Rundfunkanstalten, Verlagen und Grafik-Büros sowie verschiedenen Agenturen für PR oder Werbung. Für diese Arbeit ist nicht unbedingt das Studium des Kommunikationsdesigns die Grundlage, auch ein Design-Studium kann vorausgegangen sein.

Die Verdienstmöglichkeiten schwanken zwar, lassen sich aber um die 4.500 Euro monatlich brutto einordnen. Zur Tätigkeit kann es gehören, Kunden zu akquirieren, Originalzeichnungen zu erstellen, Änderungswünsche einzuarbeiten oder Präsentationen vorzubereiten und durchzuführen. Außerdem digitale Formen umzusetzen, innerbetriebliche Planungen zu realisieren, Markt-und Trendanalysen zu erstellen und vieles mehr.

Als Aufstiegsweiterbildung kommt in Betracht Kommunikationsdesign weiterführend zu studieren, oder auch Fotografie, Gamedesign oder Werbung und Marketingkommunikation.

Kommunikationsdesigner können sich selbstständig machen, indem sie ein eigenes Design-Studio eröffnen. Dort können sie weitere Mitarbeiter einstellen und eigene Aufträge annehmen. Voraussetzung ist ein Gewerbe, das jedoch ohne weitere Abschlüsse (wie beispielsweise einen Meister) angemeldet werden kann.