Stellenangebote für Auto Mechaniker

3 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort




Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was macht eigentlich ein Automechaniker?

Alle Arten von Kraftfahrzeugen wie Busse, Autos oder LKWs müssen in regelmäßigen Abständen gewartet und repariert werden. Damit die Fahrzeuge stets in einwandfreiem und vor allem verkehrssicherem Zustand sind, verwenden Automobilmechaniker modernste Geräte, um Defekte feststellen und beheben zu können. Allerdings hat sich das Aufgabenfeld des Automechaniekrs in den letzten Jahren deutlich verändert – das liegt daran, dass die Technologie immer weiter fortschreitet. Noch vor einigen Jahren musste ein Automechaniker vorwiegend Schlosserarbeiten bei der Instandsetzung durchführen, heute hingegen nimmt die Elektronik einen höheren Stellenwert ein. Deswegen wurde der Beruf des Automechanikers auch umbenannt und heißt heute Kraftfahrzeugmechatroniker.

 

Wie sehen die genauen Aufgaben aus?

Das bedeutet, dass sich der Automechaniker von heute vor allem mit der Funktionsweise elektronischer Bauteile auskennen muss. Des Weiteren montieren und reparieren Automechaniker Bauteile wie Kühlanlagen oder Stoßdämpfer. Auf der Grundlage von Vorschriften überprüfen sie verschiedene Elemente und beheben mögliche Fehler. Außerdem – und das ist heute ein ganz besondere wichtiger Aspekt - müssen bei allen Arbeiten die gängigen Umwelt- und Sicherheitsvorschriften genauestens beachtet werden.

Automobilmechaniker arbeiten für Autohersteller, Verkehrsbetriebe oder Speditionen.

 

Die Ausbildung

Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht notwendig, jedoch wird zumeist ein guter Hauptschulabschluss erwartet. Bewerber sollten darüber hinaus über handwerkliches und technisches Geschick verfügen, hinzu kommt ein Interesse an mechanischen und elektronischen Zusammenhängen sowie Wissen rund um computergesteuerte Mess- und Diagnosegeräte. Sicherheitsbewusstes und genaues Arbeiten sind weitere wichtige Voraussetzungen für (angehende) Automobilmechaniker.

Natürlich kann eine Automechaniker auch aufsteigen – zum Beispiel, in dem er den Meister absolviert und sich selbständig macht oder indem er Werkstattleiter wird. Auch Zusatzqualifikationen sind dabei hilfreich, beruflich noch weiterzukommen. Generell sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Automechaniker sehr gut.

Als Automobilmechaniker arbeitet man für Autohersteller, Speditionen oder für Verkehrsbetriebe.