Stellenangebote für Bankwesen

11 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: Google+ Bookmark setzen bei: LinkedIn

Bankwesen: Was versteht man darunter?

Welche Arbeitsmöglichkeiten eröffnen Stellenangebote im Bereich Bankwesen?

Die aktuellen Stellen im Bereich Bankwesen beinhalten verschiedenartige Einsatzgebiete: derzeit stehen unter anderem Kundenberater, Bürokaufleute sowie Kundenbetreuer im Innendienst und Telefonberater im Mittelpunkt. Des Weiteren werden bundesweit und in Österreich oder in der Schweiz verlockende Stellenangebote für Sachbearbeiter für die Kreditabwicklung, Junior Controller und Bankkaufleute im Außendienst geschaltet.

Was muss ich können, um im Bereich Bankwesen arbeiten zu können?

Für Angestellte, die im Außendienst arbeiten möchten, steht Flexibilität natürlich an erster Stelle. Reisebereitschaft und ein Pkw-Führerschein sind optimal. Wer als Bankkaufmann tätig sein möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich keinesfalls um langweilige Arbeitsstelle handelt. Für viel Abwechslung sorgen sowohl im Innen- als auch im Außendienst Aufgaben, die in den Gebieten Kredite, Sparen, Baufinanzierungen, Versicherungen und inländischer sowie ausländischer Zahlungsverkehr angesiedelt sind. Bankkaufleute stehen überwiegend im unmittelbaren Kontakt zu ihren Kunden und führen dabei unterschiedliche Aufträge aus. Sie sind in der Lage, Konten zu eröffnen und zu schließen, Vertragsabschlüsse zu tätigen, über Geld- und Wertanlagen zu informieren sowie Finanzierungskonzepte zu erstellen. Obligatorisch sind in diesem Zusammenhang umfassende Sprachkenntnisse. Die offerierten Stellenangebote im Bereich Bankwesen betreffen in der Regel mehrere Disziplinen. Die Sachbearbeiter und Bankkaufleute sind meist in Kreditinstituten und in Sparkassen anzutreffen, wo sie entweder im Vertrieb, im Kundenservice, in der Börse oder in der Personal- oder Kreditabteilung eingestellt werden.

Die Spezialisierungs- und Karrieremöglichkeiten im Bankwesen sind äußerst exzellent. Zahlreiche Bankunternehmen weisen in den als befristet oder unbefristet ausgeschriebenen Angeboten im Bankwesen auf Einstiegs- und Trainingsprogramme hin, die bei vorhandenen Führungsqualitäten sinnvoll sind, um den Kandidaten auf die einzelnen Karrierestufen hinauf zu führen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang ein möglichst hohes Maß an Erfahrungen.

Um welches Gehalt geht es bei den Stellenangeboten im Bereich Bankwesen?

Das Einstiegsgehalt des Personals im Bankwesen wird von variierenden Faktoren beeinflusst. Einer dieser Punkte ist ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung mit IHK-Zeugnis. Darüber hinaus bestimmt der Einsatz als einfacher Mitarbeiter, als Koordinator, als Gruppenleiter oder als leitender Angestellter in der oberen Position das Gehalt. Nicht zu vergessen ist das Arbeitsverhältnis, das sowohl in Vollzeit- oder in Teilzeit gestaltet werden kann. Auch das Tätigkeitsfeld bestimmt über die Bezahlung.

Einsteiger, die sich gerade erfolgreich auf eines der interessanten Jobausschreibungen im Bankwesen beworben haben, können mit einem Gehalt von durchschnittlich etwa 49.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Die maximale Bezahlung im Bankwesen bewegt sich derzeit um die 56.000 Euro brutto jährlich. Allerdings schwanken die Gehälter, weil diese von regionalen und tariflichen Einflüssen beeinflusst werden.

Ein Bankkaufmann verdient nach der Ausbildung um die 2.200 Euro bis um die 2.400 Euro brutto. Daher ist es wichtig, genau darauf zu achten, welches Berufsbild genau in den Jobangeboten im Bereich Bankwesen gesucht wird.