Stellenangebote für Leiter Qualitätsmanagement

47 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was macht der Leiter des Qualitätsmanagements?

Die Leiter des Qualitätsmanagements sind für das Qualitätssicherungssystem des Unternehmens verantwortlich. Die entsprechenden Abläufe werden von ihnen analysiert und optimiert, und ggf. auch neu entwickelt.

Die Leiter von Qualitätsmanagements werden in allen Wirtschaftsbereichen benötigt. Der Zugang zu dieser Tätigkeit kann über viele verschiedene Ausbildungen führen. So einer Fachkraft für Qualitätssicherung oder auch einem REFA-Ingenieur, einem Prozessmanager oder einem Absolventen für Abfall-und Entsorgungstechnik, um nur einzelne Möglichkeiten zu nennen.

Die Tätigkeitsinhalte sind sehr umfangreich. So stellen die Leiter des Qualitätsmanagements die Umsetzung der Ziele sicher, die in dem Bereich der Qualitätssicherung aufgestellt worden sind. Die Qualitätsstandards sollen dabei nicht nur eingehalten, sondern, wenn möglich, noch gesteigert werden. Die Leiter legen Prüfschritte fest und Analysen, bestimmen, wann eine Stichprobenprüfung reicht und wann eine Vollprüfung erforderlich ist, ermitteln Daten und bereiten diese für das Management auf. Auch Ursachenanalyse bei unbefriedigenden Ergebnissen gehört zu den Jobs. Zudem dokumentieren sie natürlich alles, was zu ihrer Arbeit an Ergebnissen vorliegt.

Die Verdienstmöglichkeiten variieren zwischen den Branchen und auch zwischen den Unternehmen an sich. Allerdings kann man als grobe Richtlinie von einem monatlichen Bruttogehalt von 5.581 Euro ausgehen.

Es sind eine Reihe von Kompetenzen erforderlich, wie Arbeitsvorbereitung, Kalkulation, Prüfverfahren, Qualitätsmanagement und Fertigungstechnik. Auch statistische Prozessregelung und Terminplanung gehören dazu.

Über ein Studium sind diverse Aufstiegsweiterbildungen möglich, wie Wirtschaftsingenieurwesen, Qualitätsmanagement, Produktionstechnik oder Technologiemanagement sowie diverse Weitere.

Die große Herausforderung der Zukunft ist für diesen Beruf die Qualitätssicherung 4.0 mittels Big Data und Künstlicher Intelligenz. Die Umsetzung der Digitalisierung und Vernetzung der Produktion ist in vollem Gange und verändert auch die Qualitätssicherung. Daher bringt es auch Veränderungen für die entsprechenden Fachleute mit. Qualitätsdaten können so ohne großen Aufwand zu fast 100% erfasst und ausgewertet werden. Im Bereich Big Data werden derzeit viele Auswertungen vorgenommen, die Fehler erkennen helfen.