Stellenangebote für Biologe

2 Stellenangebote

Pharmaberater/-referent (m/w/d) im Innendienst

Careforce GmbH Duisburg

Wissenschaftliche Beratung und Betreuung von Ärzten oder vertriebliche Betreuung von Apotheken, sowohl telefonisch als auch online
Durchführung von wissenschaftlichen Schulungen und Webinaren via Highend-Videotelefonie
Information und Aufklärung hinsichtlich innovativer Medikamente in verschiedenen Indikationsbereichen
Pflege von Stammkundenbeziehungen sowie Ansprache neuer Potentialträger
Durchführung von Potentialerhebungen
Spannende und langfristige Projekte in unterschiedlichen Indikati

Job ansehen

Pharmaberater/-referent (m/w/d) im Innendienst

Careforce GmbH Berlin

Wissenschaftliche Beratung und Betreuung von Ärzten oder vertriebliche Betreuung von Apotheken, sowohl telefonisch als auch online
Durchführung von wissenschaftlichen Schulungen und Webinaren via Highend-Videotelefonie
Information und Aufklärung hinsichtlich innovativer Medikamente in verschiedenen Indikationsbereichen
Pflege von Stammkundenbeziehungen sowie Ansprache neuer Potentialträger
Durchführung von Potentialerhebungen
Spannende und langfristige Projekte in unterschiedlichen Indikati

Job ansehen

Biologe: Was genau macht man in diesem Beruf?

Biologen untersuchen Vorgänge in menschlichen, tierischen und botanischen Organismen. Sie sind in der wissenschaftlichen Forschung tätig oder können auch bei der Herstellung pharmazeutischer Erzeugnisse integriert sein, bei Qualitätssicherung und Produktentwicklung, im Vertrieb eines Unternehmens oder in Kundenberatung oder Umweltschutz, je nach Arbeitsplatz. So sind Biologen anzutreffen in Forschungsinstituten oder Unternehmen der chemischen Industrie. Auch in der Pharmaindustrie sind sie tätig, im Gesundheitswesen, in botanischen und zoologischen Gärten, bei Umweltämtern und dergleichen mehr.

Zugang zur Tätigkeit erlangt man über ein grundständiges Studium der Biologie. Werden Führungspositionen angestrebt, wird ein Masterstudium benötigt oder sogar Promotion bzw. Habilitation (letzteres vor allem für die Tätigkeit in Forschung und Lehre).

Je nach Arbeitsgebiet können weitere Zugangsvoraussetzungen verlangt werden. So kann im Bereich des Pflanzenschutzes der entsprechende Sachkundenachweis nötig werden oder auch die Erlaubnis der zuständigen Behörde, wenn mit anzeigepflichtigen Tierseuchen gearbeitet werden soll. Häufig werden diese Nachweise durch den Abschluss des Studiums und eine gewisse Berufstätigkeit (etwa drei Jahre) erbracht. Arbeitet ein Biologe als Projektleiter, muss er außer dem Abschluss des Studiums und der Berufstätigkeit noch die Teilnahme einer Weiterbildungsmaßnahme nachweisen.

Zu den umfangreichen Tätigkeiten des Biologen gehört es, Forschungsprojekte zu entwickeln, zu planen und auszuführen, biotechnologische Methoden anzuwenden und Konzepte für Land-und Forstwirtschaft zu entwickeln. Außerdem werden Verarbeitungs-und Testverfahren entwickelt, vorhandene Produkte verbessert oder im Umweltschutz gearbeitet.

Die Verdienstmöglichkeiten liegen zwischen ca. 3.500 und 5.700 Euro brutto monatlich im öffentlichen Dienst, und in der freien Wirtschaft etwas darunter. Es gibt eine Reihe von Aufstiegsweiterbildungen, die je nach Einsatz nötig oder von Vorteil sein können. So weiterführende Studien in chemischer Biologie oder Biotechnologie, Meeresbiologie oder Bioinformatik, Umweltwissenschaft oder Ähnlichem. Auch kommt eine Weiterbildung in Betracht, wie beispielsweise zum Fachhumangenetiker.

Auch kann sich ein Biologe selbstständig machen, beispielsweise indem er als freiberuflicher Gutachter arbeitet oder Projektleiter in der Umweltplanung.