Stellenangebote für Category Manager

Jobs Category Manager - Jobangebote Category Manager - offene Stellen

Stellenangebot
...ischen der Product Creation in Asien und unserem Marketing- und Vertriebsteam als PRODUCT MANAGER / CATEGORY MANAGER* In deiner Rolle konzentrierst du dich auf: Product Lifecycles und steuerst

Job ansehen

Stellenangebot
...ent team and commercial development department. Your main task will be to act as expert within your category enabling profitable category sales growth through clear go-to-market strategy. Key

Job ansehen

Stellenangebot
... aufs Neue leben.Klingt spannend? Dann werden Sie Teil der Krones Familie! Leitung der zugeordneten Category (mehrere Warengruppen) über alle Standorte und Tochterunternehmen des Krones

Job ansehen
Hays AG

Bundesland Oberösterreich Vollzeit

Stellenangebot
...ers)Supplier Relation Management Direkter Kontakt mit den LieferantenErfahrung als EinkäuferIn oder Category Manager Relevante Berufserfahrung aus der chemischen oder petrochemischen

Job ansehen

Stellenangebot
Steuerung und strategische sowie inhaltliche Weiterentwicklung der Produktbereiche Rollladenmotoren, Zeitschaltuhren, Smart Home, Elektronik & Funk und Garagentorantriebe für unseren Onlineshop ja

Job ansehen

Passend zu Category Manager

Zukunftsberufe der Online-Wirtschaft: Suche nach digitalen Talenten

Zukunftsberufe der Online-Wirtschaft: Suche nach digitalen Talenten

Zukunftsberufe sind heute im Internet angesiedelt. Dementsprechend suchen die Unternehmen digitale Talente für ihre Online-Aktivitäten. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Berufe mit Zukunft aktuell die größten Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

mehr
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Category Manager - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Category Manager?

Ein Category Manager ist die Schnittstelle zwischen Einkauf, Logistik und Marketing.

Welche Aufgaben hat ein Category Manager?

Seine Hauptaufgabe ist es, die Warengruppen und das Sortiment im Hinblick auf die unternehmerischen Zielvorgaben sinnvoll zusammenzustellen.

Category Management, das heißt im Deutschen so viel wie Warengruppenmanagement. Es gilt, herauszufinden, welche Produkte aus der Sicht des Kunden zusammengehören, sodass die Wege beim Einkauf verkürzt werden und im Idealfall außerdem Impulskäufe ausgelöst werden. Denkbar ist zum Beispiel eine Kombination aus Sportbekleidung und Energy Drinks.

Welches Aufgabengebiet betreut ein Category Manager

Das Aufgabengebiet besteht in der Strukturierung der zugeordneten Warengruppen und Durchführung eines aktiven Warengruppenmanagements.

Auch für den Aufbau und die Entwicklung eines Sortimentscontrollings sowie die Durchführung von kontinuierlichen Absatzmarkt-, Preis- und Wettbewerbsanalysen gehören zu dem Aufgabengebiet eines Category Managers.

Weiterhin fallen ihm Erarbeitung und Bereitstellung von Produktspezifikationen sowie die Produktstammdatenpflege zu. Nicht zuletzt ist er ebenso zuständig für Aufbau und Entwicklung von Sortimentstrategien in Abstimmung mit dem Vertrieb sowie die Mitwirkung bei der Marktpreisfindung.

Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und die Wertschöpfung des Unternehmens immer im Vordergrund.

Wie wird man Category Manager?

Wer als Category Manager einsteigen will, sollte immer ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mitbringen, im Idealfall BWL.

Wer ausreichend Berufserfahrung und Know-how hat, kann alternativ auch mit einer kaufmännischen Ausbildung den Einstieg finden.

Dabei braucht er allerdings sehr gute Kenntnisse in Marketing und Einkauf, dazu mathematisches Wissen, da er den Markt und das Kundenverhalten genau analysieren muss.

Wie viel verdient man als Category Manager?

Ein Category Manager verdient monatlich im Durchschnitt zwischen 3.000 Euro und 5.200 Euro.

Die genaue Höhe des Gehalts richtet sich an der Region, dem Unternehmen - Größe und Branche - sowie der Erfahrung des Mitarbeiters aus. Deshalb sind Spezialisierung und Weiterbildung notwendig, um in die oberen Gehaltsklassen zu kommen.