Stellenangebote in Minden

Stellenangebot
Sie unterstützen als IT Consultant im Program Management Office eines großen internen Transformationsprogrammes den Program Manager sowie die Projektmanager operativ, administrativ und konzeptionell.

Job ansehen

Stellenangebot
...o für Heizung-, Lüftung- Sanitär-, Elektro- und Energietechnik mit Niederlassungen Bremen, Leipzig, Minden Potsdam und Kassel. Wir erbringen Planungsleistungen im Bereich der gesamten

Job ansehen

Stellenangebot
Bereitstellung des zu verarbeitenden Material Materialversorgung Abstimmung mit Schnittstellen der nachgelagerten Abteilungen

Job ansehen

Stellenangebot
...icher Sicherheitslösungen aus einer Hand. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für den Großraum Minden schnellstmöglich Montagetechniker / Servicetechniker (m/w/d) Sicherheitstechnik Deine

Job ansehen

Stellenangebot
...tex.de · bewerbung@sitex.de SITEX - Textile DienstleistungenSimeonsbetriebe GmbHSimeonsplatz 632427 MindenTel. 0571 8888 210

Job ansehen
Infobox

Stellenmarkt Minden - Jobs und Stellenangebote

Hilfreiche Adressen in Minden

Agentur für Arbeit/Arbeitsamt Minden

Postanschrift
Agentur für Arbeit Herford
32042 Herford

Besucheradresse
Hermannstr. 1
D - 32423 Minden
Tel: 01801 / 555111
 

Bürgeramt Minden

Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro, Bürgerservice
Kleiner Domhof 17
32423 Minden
Tel: 0571 / 89-0
Fax: 0571 / 89-401
E-Mail: info@minden.de

 

Mit 83. 000 Einwohnern liegt Minden im Regierungsbezirk Detmold, zugehörig zum Kreis Minden – Lübbecke. Direkt an der Weser liegt diese alte Bischofsstadt mit ihrem historischen Wahrzeichen: dem Dom, im Herzen von Nordrhein-Westfalen.

Der Bahnhof Minden verbindet die Strecken Köln – Ruhrgebiet – Berlin und Amsterdam – Berlin. Mit Stadtbussen in 30 Minuten am Ziel des Mindener Bahnhofs. Für die Schifffahrt ist die westfälische Stadt ein wichtiger Verkehrspunkt für die Anbindung nach Bremerhaven und Hamburg.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Weserradweg und die Weserbrücken.

Wirtschaftlich hat Minden einiges vorzuweisen: Seit 1864 wird hier ein Gaswerk betrieben, 1902 nahm das Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg seinen Betrieb auf. Durch seine Vielseitigkeit in Handel-, Wirtschaft- und Dienstleistung gilt Minden hier als ein bedeutender Knotenpunkt Westfalens. Industrie und Landwirtschaft bilden ein Gerüst der Erwerbsfähigkeit für diese Stadt. Denn es befinden sich auch chemische Industrie, sowie Metallbetriebe und Keramik - Hersteller, Papier- und Elektroindustrie sowie Holzverarbeitungsfirmen in Minden. Das macht einen Zweig von rund 4700 mittelständischen und großen Unternehmen.

Die Lage am Fluss lässt auch eine Produktion der Schifffahrt zu. Der große Hafen RegioPortWeser ist bereits in der Planung.

1960 wurde das Porta Markt Zentrum erbaut. Hier hat Kaufkraft seinen Reiz zur Entfaltung gewonnen. Bekannt ist Minden durch die Firma Melitta, die hier seit 1929 hier angesiedelt ist.

Pharmaunternehmen neben Möbelfabriken und kleineren Familienunternehmen bieten eine Vielfältigkeit, die nur selten in anderen Städten dieser Größe zu finden ist. Brauerei neben Design und Heimtiernahrung gewinnt hier an Bedeutung und lässt keine Wünsche mehr offen. Das Mindener Tageblatt informiert jeden Tag über neues und aktuelles aus der Umgebung. Hierzu gehört auch der Rundfunkt Westfalen – Lippe, der viele Zuschauer zu verbuchen hat. Doch nicht nur Firmen sind in Minden zu finden. Auch Grünflächen und Parks sind gut besucht und täglich gefragt.

Für Bildung ist ebenfalls an den Fachhochschulen im nicht weit entfernten Bielefeld gesorgt, sowie der nicht weit entlegenen Fernuniversität Hagen. Minden hat eine Gesamtschule, drei Gymnasien und das Weser-Kolleg für Schulabschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg. Sogar eine Waldorfschule in Heddinghausen. Die Cornelia-Funke-Grundschule ist ebenfalls hier angesiedelt. Die städtische Musikschule, sowie die Volkshochschule schließen das Bildungssystem. Wer dort wohnt und sicher sein will, dass er einen guten Start in das Berufsleben geboten bekommt, ist in Minden richtig. Minden gehört zu den deutschen Städten, dessen Arbeitslosenquote durch die Erschaffung weiterer Arbeitsplätze und der Neueröffnung neuer Geschäfte, stetig sinkt.

Attraktive Stellenangebote in der Region gibt es beispielsweise auch in Porta Westfalica