Stellenangebote für Auftragsabwicklung Logistik

29 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Was versteht man eigentlich unter Auftragabwicklung?

In der Auftragsabwicklung gibt es drei wesentliche Punkte: die Kosten, die Termine und die Qualität.

Diese drei Komponenten bestimmten den Erfolg der Auftragsabwicklung. Bei den Kosten ist es besonders wichtig richtig zu kalkulieren, damit die Kosten immer unter dem Verkaufspreis liegen um das gewünschte finanzielle Ergebnis zu erwirtschaften. In Unternehmen gehört die Auftragsabwicklung meist zum Vertrieb und umfasst alle administrativen Tätigkeiten. Dazu gehören der Erhalt des Auftrages, die Rechnungsstellung, der Zahlungseingang und die After-Sales Betreuung. Die eigentliche Erbringung vom Auftrag, also die Dienstleistung oder die Fertigung eines Produktes, ist nicht Aufgabe des Vertriebs.

Für den Vertrieb ist alleine wichtig die Bearbeitung und Kontrolle von Kundenaufträgen zu jedem Zeitpunkt genauestens im Blick zu haben. Auch der Kontakt zum Kunden ist dabei unerlässlich. Oftmals gibt es Sachbearbeiter, die extra für die Auftragsabwicklung zuständig sind, da diese ein sehr komplexes und vielfältiges Aufgabenfeld darstellt.