Stellenangebote für Ausbildung Einzelhandel

326 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Ausbildung Einzelhandel: Was erwartet einen in diesem Bereich?

Oftmals wird der Kaufmann im Einzelhandel mit dem Verkäufer in eine Schublade gesteckt. Es stimmt zwar, diese Berufe ähneln sich sehr, es gibt aber auch Unterschiede. Der Kaufmann im Einzelhandel ist der Ansprechpartner Nummer 1, wenn der Kunde eine Frage hat. Er kümmert sich um die Kundschaft, aber auch um die Präsentation der Ware, er füllt Waren auf und bedient die Kasse. Kaufleute im Einzelhandel verbringen ihre Arbeitszeit aber nicht ausschließlich im Verkaufsraum, sondern einen Teil davon auch im Büro.

Generell werden Kaufleute für den Einzelhandel überall dort gesucht, wo Ware verkauft werden soll – ganz egal, ob es sich dabei um Kleidung, um Lebensmittel oder um Baumarktartikel handelt. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind deswegen gut, auch die Weiterbildungsmöglichkeiten sind zahlreich. Wer will, kann sich hier also auch gut weiterbilden und entwickeln.

Immerhin steht der Ausbildungsberuf zum Einzelhandelskaufmann nach wie vor auf Platz 1 der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland.

Die Aufgaben

Während der Ausbildung lernt der angehende Einzelhandelskaufmann, wie Abrechnungen gemacht werden, wie man die Ware bestellt und was man beim Vereinbaren der Liefertermine beachten muss. Außerdem wird während der Ausbildung vermittelt, wie man eine Kasse bedient und wie der Kassensturz und die Abrechnung nach Feierabend vorgenommen werden.

So oder so steht aber der Kunde bei der Tätigkeit immer im Vordergrund. Ein offenes, freundliches Wesen, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude sollte der Bewerber also bei diesem Beruf in jedem Fall mitbringen.

Die Ausbildung

Es handelt sich, wie bei allen kaufmännischen Berufen, um eine duale Ausbildung, die sowohl im Betrieb als auch in der Schule stattfindet. Deutsch, Mathe und Rechnungswesen stehen hier zum Beispiel auf dem Stundenplan, teilweise aber auch noch weiter Seminare oder Schulungen, die der Arbeitgeber individuell anbietet. Wer eine guten Haupt- oder Realschulabschluss in der Tasche hat, hat gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Einzelhandel.