Mehr Gehalt: 10 wichtige Faktoren für ein höheres Einkommen

Mehr Gehalt: 10 wichtige Faktoren für ein höheres Einkommen

Alle Angestellten wünschen sich mehr Gehalt. Interessant ist dabei, welche Faktoren überhaupt die Gehaltshöhe beeinflussen. Hierzu gibt es Befragungen von Verantwortlichen in den Unternehmen. Lesen Sie hier, welche die zehn wichtigsten Gehaltsparameter sind.

1. Höheres Einkommen durch Personalverantwortung

Wer Verantwortung für Mitarbeiter auf einer leitenden Position übernimmt, verdient dadurch mehr – und zwar umso mehr, je mehr Mitarbeiter er führen muss. Es spielen aber noch weitere Anforderungen eine Rolle, so die Höhe der eigenen Qualifikation (siehe weiter unten). Das bedeutet: Wenn zwei verschieden qualifizierte Führungskräfte in vergleichbar großen Unternehmen dieselbe Zahl von Mitarbeitern führen, wird die Person mit der höheren Qualifikation in der Regel ein etwas höheres Einkommen erzielen. Das geht auch aus der

2. Ausbildung

Hochschulabsolventen erhalten in der Regel mehr Gehalt als Mitarbeiter ohne eine solche Qualifikation, selbst wenn die Positionen in etwa vergleichbar sind. Doch die Unternehmen bewerten sehr genau den Ausbildungshintergrund ihrer Beschäftigten. Wer an einer angesehenen Universität studiert hat, eignet sich für höhere Aufgaben. Doch so eine Ausbildung können Angestellte auch durch ein Fernstudium während ihrer Berufstätigkeit nachholen.

3. Firmengröße

Große Firmen haben mehr Ressourcen und können daher ihre Mitarbeiter besser bezahlen. Das hängt nicht von den Aufgaben der Beschäftigten ab. In kleinen Unternehmen erledigen die Angestellten auch eine sehr anspruchsvolle Arbeit, doch ihr Arbeitgeber kann einfach nicht mehr Gehalt zahlen. Dementsprechend bewerben sich mehr Menschen bei großen Unternehmen.

4. Einfluss der Branche

Nicht nur die Firmengröße, auch die Branche entscheidet über das Einkommen. In kapitalstarken Branchen verdienen die Unternehmen mehr und geben den Gewinn teilweise in Form höherer Gehälter an ihre Mitarbeiter weiter. Das wären beispielsweise Branchen wie die Finanzwirtschaft, die Automobilindustrie, der Maschinenbau oder die Pharmaindustrie.

5. Region

Es gab und gibt immer besonders florierende Regionen. In der Bundesrepublik ist das vor allem Süddeutschland. Unternehmen in Bayern und Baden-Württemberg verdienen besonders gut, in Mecklenburg-Vorpommern hingegen nicht sehr gut. Dementsprechend ist im Süden bei gleicher Arbeit ein höheres Einkommen zu erzielen.

6. Nachfrage nach Arbeitskräften

Wo besonders hoher Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal besteht, entwickelt sich zwangsläufig eine den Verhältnissen angepasste Vergütungsstruktur. So können beispielsweise IT-Experten wesentlich mehr Geld verlangen, man sucht sie überall. Andere Spezialisten werden nicht so dringend gesucht. Sie verdienen daher weniger, obwohl sie nicht weniger können.

7. Berufserfahrung

Personen mit längerer Berufserfahrung können sich diese bezahlen lassen. Das funktioniert mindestens bis um das 40. Lebensjahr herum. Der Lohn steigt, wenn der Angestellte immer in seinem Fachgebiet tätig war. Für eine bestimmte Expertise bedarf es einfach viel Zeit. Die etwas älteren Experten haben sich weitergebildet und außerdem in diversen beruflichen Situationen Erfahrungen sammeln können. In Gehaltsverhandlungen sollten diese Fachkräfte ihre Berufserfahrungen und Erfolge benennen.

8. Wirtschaftslage der Firma

Unternehmen zahlen Gehälter auch nach ihrer individuellen Wirtschaftslage. Sollten sie selbst schlecht verdienen oder gar rote Zahlen schreiben und Umsatzeinbußen beklagen, können sie keine hohen Gehälter zahlen – selbst wenn sie wollten. In der Regel kommunizieren das Firmen gegenüber ihrer Belegschaft mehr oder weniger offen. Große Unternehmen sind bilanzierungpflichtig, die Bilanzen sind öffentlich einsehbar. Ein Blick darauf kann sich vor einer Bewerbung lohnen.

9. Zusatzqualifikationen und Soft Skills

Beschäftigte mit dem soliden Fundament einer guten Fachausbildung und zusätzlichen Qualifikationen wie Rhetorik, Verhandlungsgeschick und Präsentationsstärke werden fast immer von den Firmen besser bezahlt. Solche Kompetenzen lassen sich trainieren.

10. Höheres Einkommen durch Weiterentwicklungspotenzial

Das individuelle Entwicklungspotenzial motiviert Unternehmen ebenfalls dazu, einem Mitarbeiter ein etwas höheres Gehalt zu zahlen. Allerdings muss der Mitarbeiter (oder Bewerber) alsbald zeigen, dass er die Erwartungen nicht enttäuscht. Ansonsten kommt es zum Karriereknick.



Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.