Stellenangebote für Ausbildungsplatz

Stellenangebot
...ich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, bist Du bei uns genau richtig. Wir bieten Dir einen AUSBILDUNGSPLATZ ZUM KONSTRUKTIONSMECHANIKER 2021 (Schweißtechnik) Ausführliche Informationen

Job ansehen

Stellenangebot
...tive Onkologie, Schmerz- und Palliativmedizin.Wir bieten zum 01.09.2021 in unserer Verwaltung einen Ausbildungsplatz als Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen (m/w/d) Unsere Erwartungen Freude am

Job ansehen

Stellenangebot
...erer Technologieführerschaft brauchen wir Sie! Wir bieten zum Ausbildungsbeginn ab 01.09.2021 einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) Dauer: 3 Jahre Kennenlernen der

Job ansehen

Stellenangebot
Beginne am 01.08.2021 eine Ausbildung zum Produktionstechnologen (m/w/d) Plane, betreue und dokumentiere Prozesse in den Bereichen Fertigung, Reinraum und Qualitätssicherung. Programmiere und reparier...

Job ansehen

Stellenangebot
Elektroniker für Betriebstechnik(m/w/d) 1. September 3½ Jahre Friedrich-Ebert-Schule Esslingen in der Werkstatt, bei Kunden,auf Baustellen, in der Berufsschule, in der überbetrieblichen Ausbildungsstä...

Job ansehen
Infobox

Stellenangebote Ausbildungsplatz

Was ist ein Ausbildungsplatz?

Ein Ausbildungsplatz ist eine freie Stelle, die von einem Lehrling besetzt werden kann. Das heißt, dass in diesem Betrieb ausgebildet wird und man bereitsteht, um einem Auszubildenden die betriebliche Seite der Ausbildung zu ermöglichen.

Solch einen Ausbildungsplatz zu finden ist heute wieder leichter als vor ein paar Jahren. Denn viele Unternehmen leiden unter dem Fachkräftemangel und wollen wieder vermehrt ausbilden, um die jungen Leute dann in ihrem Unternehmen zu halten.

Wie kriegt man einen Ausbildungsplatz?

Um an einen Ausbildungsplatz zu kommen, sollte sich der Interessent an die Berufsberatung wenden. Denn viele Ausbildungsbetriebe lassen sich von der Agentur für Arbeit geeignete Bewerber vorschlagen. Deshalb kann es lohnen, sich dort zu melden und in die entsprechenden Listen eintragen zu lassen.

Eine weitere Möglichkeit der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist natürlich digital. So ist die App „AzubiWelt“ sehr beliebt, und hat schon viele Betriebe mit ihrem neuen Lehrling zusammengebracht.

Auch sollte man sich über die Situation am Arbeitsmarkt informieren. Dabei erfährt man, ob es für den gewählten Beruf mehr Stellen als Bewerber oder umgekehrt gibt. Die Seite planat-beruf.de/regional kann dabei helfen.

Experten raten den jungen Leuten auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz flexibel zu sein und sich nicht auf ein bestimmtes regionales Gebiet festzulegen. Muss man für die Ausbildung umziehen, braucht man natürlich die Unterstützung der Eltern, aber man kann auch eine finanzielle Unterstützung (BAföG) erhalten.

Zudem ist es wichtig, führzeitig mit der Suche zu beginnen. Bis zu anderthalb Jahre vor dem Beginn der Ausbildung schreiben manche großen Firmen schon die Ausbildungsplätze aus. Dann sollte man bereits wissen, was man will. Außerdem ist den jungen Leuten zu raten, dass sie sich Alternativen überlegen sollten. Sich auf einen bestimmten Beruf festzulegen ist oft nicht klug, vor allem, wenn es dafür wenige Ausbildungsplätze gibt.

Schließlich sollte man sich noch aus eigener Initiative bewerben. Hat man in einem Unternehmen schon einmal ein Schülerpraktikum gemacht, kann man dort auf jeden Fall nach einem Ausbildungsplatz fragen.