Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Energieelektroniker - Apr. 2024

25 Jobangebote für Energieelektroniker

Jobs Energieelektroniker - offene Stellen

Stellenangebot
Durchführung von Verdrahtungsarbeiten an Schaltschrankmodulen oder Verdrahtungsarbeiten an Baugruppen nach Schaltplänen, Stücklisten, KundenauftragsstücklistenVerdrahtung umfangreicher elektrischer/el

Job ansehen

Stellenangebot
...ne/n Service Monteur (m/w/d) Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Elektroniker Betriebstechnik, Energieelektroniker oder Mechatroniker (m/w/d) installieren, warten und nehmen Sie unsere Anlagen

Job ansehen

Stellenangebot
Auf- und Abbau elektrischer Anlagen an mobilen Bohranlagen und deren zugehörigen Ausrüstungen und BeleuchtungenReparatur der elektrischen Anlagen auf den Baustellen, teilweise im BereitschaftsdienstRe

Job ansehen

Stellenangebot
...der Elektrotechnik, z.B. als Elektroinstallateur (m/w/d), Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d), Energieelektroniker (m/w/d) oder vergleichbar Kenntnisse in den einschlägigen IT-Systemen

Job ansehen

Stellenangebot
... an Maschinenbaugruppen Sichtkontrolle Fachliche Anforderungen: Abgeschlossene Berufsausbildung als Energieelektroniker (m/w/d) oder vergleichbar Berufserfahrung technisches Verständnis

Job ansehen

Stellenangebot
...s bringen Sie mit:Abgeschlossene elektrotechnische Fachausbildung, zum Beispiel als Elektromonteur, Energieelektroniker oder vergleichbarLesen und Verstehen typischer Planunterlagen (z.B.

Job ansehen

Stellenangebot
... Optimierung von Lösungsansätzen Kundenkommunikation Ihr Profil Abgeschlossene Berufsausbildung als Energieelektroniker bzw. Elektroniker (m/w/d), Fachrichtung Betriebstechnik Weiterbildung zum

Job ansehen

Stellenangebot
...Leitungsfunktionen Inbetriebnahme von Anlagenteilen Ihr Profil: Abgeschlossene Berufsausbildung als Energieelektroniker/-in, Mechatroniker/-in, oder vergleichbare Ausbildung. Gerne auch Techniker-

Job ansehen

Stellenangebot
Die Firma Degener Staplertechnik Vertriebs-GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit über 40-jähriger Tradition und größter Mitsubishi-Gabelstapler-Händler Deutschlands. Von Anfang an haben wir g...

Job ansehen

Stellenangebot
... & HILFREICH Sie bringen eine abgeschlossene technische Ausbildung als Industriemechaniker *in, Energieelektroniker *in oder Zerspanungsmechaniker *in mit und haben eine Zusatzausbildung als

Job ansehen

Stellenangebot
...Betten) zusammen. Ihr Profil Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung Sanitär, Heizung oder Klima / Energieelektroniker. Sie verfügen über Berufserfahrung haben einen routinemäßigen Umgang mit

Job ansehen

Stellenangebot
... der erweiterten Werkerselbstprüfung. Abgeschlossene mind. dreijährige Regel-Berufsausbildung, z.B. Energieelektroniker, Elektriker o.ä.Handwerkliches Geschick und technisches

Job ansehen

Stellenangebot
...ausbildung, mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss Abgeschlossene Ausbildung als Elektriker, Energieelektroniker oder vergleichbare Ausbildung Zusatzqualifikationen sind von Vorteil, wie

Job ansehen

Stellenangebot
...chen Rufbereitschaftsdiensten teil Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Energieelektroniker Fachrichtung Anlagentechnik, Elektroniker / Mechatroniker /

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2023

Aktuelle Stellenangebote und Jobs Energieelektroniker

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Energieelektroniker?

Ein Energieelektroniker ist ein Fachmann für elektrische Anlagen und Systeme. Er installiert, wartet und repariert elektrische Anlagen in verschiedenen Umgebungen, einschließlich Wohn-, Geschäfts- und Industriebereichen. Dabei gewährleistet er die sichere und effiziente Nutzung elektrischer Energie.

Welche Aufgaben hat ein Energieelektroniker im Detail?

Die Aufgaben eines Energieelektronikers umfassen:

  • Installation von elektrischen Anlagen und Systemen: Dazu gehört die Verkabelung, Installation von Schalttafeln und Anschluss von elektrischen Geräten.
  • Wartung und Reparatur: Regelmäßige Inspektionen, Fehlerbehebung und Reparaturen an elektrischen Systemen.
  • Planung und Konstruktion: Entwurf und Umsetzung elektrischer Pläne und Layouts gemäß den Anforderungen und Standards.
  • Prüfung und Diagnose: Überprüfung der Leistung elektrischer Systeme und Identifizierung von Fehlern oder Defekten.
  • Sicherheitsmaßnahmen: Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und -standards während der Installation und Wartung.
  • Dokumentation: Protokollierung von Installationen, Reparaturen und Wartungsarbeiten.
  • Kundenberatung: Beratung von Kunden zu elektrischen Systemen und deren effizienter Nutzung.
  • Teamarbeit: Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten wie Elektrikern und Ingenieuren.
  • Elektrische Inspektionen: Durchführung von Inspektionen gemäß den geltenden Vorschriften und Normen.
  • Upgrades und Modernisierungen: Aktualisierung bestehender elektrischer Systeme, um Effizienz und Leistung zu verbessern.

Was macht den Beruf des Energieelektronikers spannend?

Die Vielfalt der Aufgaben und die Möglichkeit, an verschiedenen Projekten zu arbeiten, machen den Beruf des Energieelektronikers besonders spannend. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Technologie gibt es ständig neue Herausforderungen und Chancen zur beruflichen Weiterentwicklung.

Für wen ist der Beruf des Energieelektronikers geeignet?

Der Beruf des Energieelektronikers ist für technisch versierte Personen geeignet, die ein Interesse an Elektrik und Technik haben. Insbesondere für Personen, die gerne praktisch arbeiten und Problemlösungen finden, ist dieser Beruf attraktiv.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Energieelektronikers wechseln und was muss man tun?

Ein Quereinstieg in den Beruf des Energieelektronikers ist möglich, erfordert jedoch in der Regel eine entsprechende Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Elektrotechnik. Interessierte sollten eine Ausbildung oder einen Kurs absolvieren, um die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben.

Welche Unternehmen suchen Energieelektroniker?

Energieelektroniker werden in einer Vielzahl von Branchen benötigt, darunter:

  • Energieversorgungsunternehmen: In diesem Bereich sind Energieelektroniker für die Installation und Wartung von Stromnetzen und -anlagen verantwortlich.
  • Industrieunternehmen: In der Industrie werden Energieelektroniker für die Wartung und Reparatur von elektrischen Anlagen in Produktionsstätten eingesetzt.
  • Bauunternehmen: Hier sind Energieelektroniker für die elektrische Installation in Bauprojekten zuständig.
  • Facility-Management-Unternehmen: Diese Unternehmen benötigen Energieelektroniker für die Wartung von elektrischen Anlagen in Gebäuden und Einrichtungen.
  • Telekommunikationsunternehmen: Energieelektroniker werden für die Installation und Wartung von Telekommunikationsanlagen eingesetzt.

Was verdient man als Energieelektroniker?

Das Gehalt eines Energieelektronikers variiert je nach Erfahrung, Qualifikationen und Arbeitgeber. In Deutschland liegt das durchschnittliche Jahresgehalt für Energieelektroniker zwischen 30.000 und 50.000 Euro brutto.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Energieelektroniker am besten gestalten?

Um sich erfolgreich als Energieelektroniker zu bewerben, sollte die Bewerbung einen strukturierten Lebenslauf, ein aussagekräftiges Anschreiben und relevante Zeugnisse und Zertifikate enthalten. Darüber hinaus ist es wichtig, die eigenen technischen Fähigkeiten und Erfahrungen hervorzuheben und auf die Anforderungen der Stellenanzeigen einzugehen.

Welche Fragen werden dem Energieelektroniker beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Vor einem Jobinterview sollten Bewerber sich auf folgende Fachfragen vorbereiten:

  • Wie gehen Sie bei der Fehlerbehebung in elektrischen Systemen vor?
  • Welche Kenntnisse haben Sie in der Installation von Schaltanlagen?
  • Wie würden Sie ein elektrisches Problem in einem Produktionsbetrieb lösen?
  • Was verstehen Sie unter elektrischer Sicherheit und wie gewährleisten Sie diese?
  • Welche Erfahrung haben Sie mit der Installation von Gebä udeautomationssystemen?
  • Wie würden Sie vorgehen, um elektrische Anlagen gemäß den geltenden Vorschriften zu prüfen?
  • Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Fähigkeiten für einen Energieelektroniker?
  • Wie halten Sie sich über die neuesten Entwicklungen in der Elektrotechnik auf dem Laufenden?
  • Welche Erfahrung haben Sie mit der Programmierung von Steuerungssystemen?
  • Wie gehen Sie mit Drucksituationen bei der Fehlerbehebung um?

Vor dem Interview ist es ratsam, eigene Antworten aufzuschreiben und zu trainieren, um sich optimal vorzubereiten.

Welche Herausforderungen hat der Energieelektroniker in der Zukunft?

Die Zukunft des Berufs des Energieelektronikers wird durch technologische Entwicklungen und den zunehmenden Einsatz erneuerbarer Energien geprägt sein. Herausforderungen könnten sein:

  • Integration erneuerbarer Energien: Anpassung an neue Technologien und Systeme zur Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz.
  • Digitale Transformation: Nutzung von Digitalisierung und Automatisierung in der Elektrotechnik.
  • Energieeffizienz: Optimierung bestehender Systeme und Anlagen für eine effizientere Energieverwendung.
  • Sicherheit: Gewährleistung der Sicherheit elektrischer Anlagen und Systeme in einer zunehmend vernetzten Umgebung.

Wie kann man sich als Energieelektroniker weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, können Energieelektroniker folgende Weiterbildungsmaßnahmen ergreifen:

  • Fortbildungen im Bereich erneuerbare Energien: Vertiefung des Wissens über Solartechnik, Windenergie und andere erneuerbare Energiequellen.
  • Kurse zur Digitalisierung: Erlernen von Kenntnissen im Bereich Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet der Dinge.
  • Weiterbildung in Energiemanagement: Schulungen zur effizienten Nutzung und Verwaltung von Energie in elektrischen Systemen.

Wie kann man als Energieelektroniker Karriere machen?

Um sich beruflich weiterzuentwickeln, können Energieelektroniker auf folgende Aufstiegspositionen hinarbeiten:

  • Elektromeister: Durch eine Weiterbildung zum Elektromeister kann man Führungspositionen in der Elektrotechnik übernehmen.
  • Projektleiter: Als Projektleiter ist man für die Planung und Umsetzung großer Elektroprojekte verantwortlich.
  • Technischer Leiter: In dieser Position trägt man die Verantwortung für die technische Abteilung eines Unternehmens.
  • Elektroingenieur: Durch ein Studium der Elektrotechnik kann man als Elektroingenieur tätig werden und innovative Projekte leiten.
  • Ausbilder: Als Ausbilder kann man sein Wissen und seine Erfahrung an zukünftige Generationen von Energieelektronikern weitergeben.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Energieelektroniker noch bewerben?

Der Beruf des Energieelektronikers bietet auch Möglichkeiten in verwandten Berufsfeldern. Hier sind einige alternative Stellenangebote:

  • Elektriker: Elektriker führen ähnliche Aufgaben wie Energieelektroniker aus, mit Schwerpunkt auf Installation und Wartung elektrischer Anlagen.
  • Elektroinstallateur: Elektroinstallateure sind spezialisiert auf die Installation elektrischer Systeme in Gebäuden und Anlagen.
  • Elektrotechniker: Elektrotechniker arbeiten in verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik, von der Entwicklung bis zur Instandhaltung von elektrischen Systemen.
  • Elektroingenieur: Elektroingenieure entwerfen und entwickeln elektrische Systeme und Produkte.
  • Mechatroniker: Mechatroniker kombinieren Kenntnisse aus Mechanik, Elektronik und Informatik und sind in der Entwicklung und Wartung komplexer Systeme tätig.
  • Gebäudetechnik: In der Gebäudetechnik sind Fachleute für die Planung und Installation von Gebäudeautomationssystemen verantwortlich.
  • Automatisierungstechnik: Automatisierungstechniker entwickeln und warten automatisierte Produktions- und Fertigungssysteme.
  • Energietechnik: In der Energietechnik beschäftigen sich Fachleute mit der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Energie.
  • Regelungstechnik: Regelungstechniker entwickeln und optimieren Regelungssysteme für verschiedene Anwendungen.
  • Gebäudeautomation: In der Gebäudeautomation sind Fachleute für die Integration von elektronischen Systemen zur Steuerung und Überwachung von Gebäuden zuständig.