Stellenangebote in Calbe (Saale)

Hilfreiche Adressen


Agentur für Arbeit/Arbeitsamt Calbe

Postanschrift
Agentur für Arbeit Bernburg
06401 Bernburg

Besucheradresse
Böttcher Str. 47
39218 Schönebeck
Tel: +49 3471 6890 190

Bürgeramt Calbe (Saale)
Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro, Bürgerservice
Schloßstraße 3, 
39240 Calbe (Saale)

Telefon: 039291 498920

E-Mail: stadt@calbe.de

Stellenangebot
Du suchst im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung eine berufliche Neuausrichtung und interessierst Dich für unsere offene Stelle? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung als Hilfskraft für Abfallwirtschaft...

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Aufgaben: Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die individuelle Kundenbedienung und -beratung. Dazu gehört selbstverständlich eine verkaufsfördernde Warenpräsentation genauso wie der Umgang mit unseren

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Aufgaben Verlegen von Rohrleitungen, Formstücken und Armaturen sowie von Kanalrohrleitungen und Herstellung von Schachtbauwerken Montage der Rohre, Formteile und Armaturen sowie Herstellung von S

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Kernaufgabe ist die Wartung und Instandhaltung der gebäudetechnischen AnlagenSie führen die Wartungen, Inspektionen und Prüfungen nach Checklisten und Anlagenspezifikationen durch und nehmen Mäng

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Aufgaben:- mehrlagige Kehlnähte schweißen - Vollanschlüsse - Schweißen von Prüfnähten Vorausgesetzte Kenntnisse:- abgeschlossene Berufsausbildung als Schweißer/in - gültige Schweißer-Pässe - Kenn

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Calbe (Saale ) 

Was Sie als Jobsuchende über Calbe wissen müssen

Die Stadt Calbe ist eine deutsche Kleinstadt am Rande eines eiszeitlichen Gletschers, der einen Großteil des heutigen Sachsen-Anhalt mitgestaltet hat.

Die zentrale Lage ergab sich aus der Nähe Calbes zum 5 km entfernten Tornitz, das auch heute noch den geografischen Mittelpunkt bildet.

Welche Branchen und Firmen sind wichtig für den Stellenmarkt Calbe?

Die kleine Stadt wurde an diesem Ort aufgrund des fruchtbaren Bodens gegründet, und seit Jahrhunderten wird in dieser Region Landwirtschaft betrieben.

Im Jahr 1591 wurde der Zwiebelanbau üblich - eine Tradition, die sich bis heute gehalten hat.

Dies brachte der Stadt den Beinamen Bollencalbe (Bolle = Zwiebel) ein. Außerdem wurden damals Schafe geweidet; aus der Wolle dieser Tiere entwickelte sich eine Industrie, die später unter anderem die preußischen Armeen bei ihrem Eroberungszug durch Europa 1871 versorgte.

Bis zum Ersten Weltkrieg wurde hier so namhafte Unternehmen wie die Seifenfabrik Rudolf Imroth und die Papierfabrik Brückner gegrümdet.

Heute gibt es aber Ziegeleien, Tuchfabriken, Braunkohlegruben und sogar metallverarbeitende Industrie, die nach der Landwirtschaft den zweitgrößten Wirtschaftsfaktor der Stadt ausmacht.

Bei Calbe befindet sich das leistungsstärkste deutsche Pflanzenölkraftwerk, mit 10 Megawatt Leistung.

 

Was Ihnen an Calbe gefallen wird

Besucher und Einwohner können Bootstouren beobachten, die malerische Landschaft mit mittelalterlicher Architektur und Blumen bewundern oder eines der vielen Museen besuchen.