Stellenangebote für Logopäde

Stellenangebot
...che Abteilung in der Sonnenberg-Klinik in Bad Sooden-Allendorf eine/n motivierte/n und engagierte/n Logopäde, Sprachtherapeut (m/w/d) in Voll- und Teilzeit Ihre Aufgaben:Diagnostik und Therapie

Job ansehen

Stellenangebot
...schäftigt MEDICLIN am Standort rund 750 Mitarbeiter. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Logopäden (w/m/d) IHR PROFIL Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Logopäden

Job ansehen

Stellenangebot
...ür Praxis für Logopädie in Salzgitter-Bad suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams eine/n Logopäden/in Wir sind ein junges, vierköpfiges Team, arbeiten gerne Hand in Hand und lieben

Job ansehen

Stellenangebot
...en Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung einen Logopäden (w/m/d). Wir erwarten von Ihnen: eine abgeschlossene Ausbildung zum Logopäden

Job ansehen

Stellenangebot
Logopäde (m/w/d) ••• zum nächstmöglichen Zeitpunkt für Wochenend- und Feiertagsdienste ••• Einsatzort: St. Josef-Hospital Fachbereich: Neurologie Arbeitszeit: Teilzeit Wir suchen Sie

Job ansehen

Passend zu Logopäde

Logopäde: Berufsbild, Gehalt, Karrierechancen

Logopäde: Berufsbild, Gehalt, Karrierechancen

Der Logopäde behandelt Personen, die Sprach-, Sprech- oder Schluckstörungen haben. Die Patienten sind dabei Kinder, Senioren, Unfallopfer oder Menschen mit Krankheiten, die die Sinnesorgane beeinträchtigen. Es werden also Personen jeglichen Alters und mit den verschiedensten Arten von Beschwerden therapiert.

mehr
Infobox

Stellenangebote Logopäde - die wichtigsten Fragen?

Sehr viele kleine Kinder leiden an einem Sprachfehler.

Zum Beispiel sind sie nicht in der Lage, „Sch“ oder „r“ auszusprechen, sie lispeln oder stottern.

Zwar findet man das bei einem kleinen Kind noch süß, dennoch möchte natürlich keiner auch später noch derlei Sprachprobleme haben.

Ganz im Gegenteil: Wird so ein Sprachfehler nicht rechtzeitig therapiert, kann das fatale Folgen haben.

Was macht ein Logopäde?

Er behandelt Personen mit Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen. Das sind oftmals Kinder, bei weitem aber nicht nur. Es gibt nämlich auch viele Erwachsene, die an einer derartigen Störung leiden.


Zuerst mal wird mit dem Patienten ein Anamnesegespräch geführt und dann entwickelt der Logopäde ein auf den Patienten zugeschnittenes therapeutisches Konzept.

Dafür ist es erforderlich, zu wissen, welche verschiedene Arten von Erkrankungen es gibt und wo deren Ursachen liegen.

Wie wird man Logopäde? Die Ausbildung

Genau dieses Wissen wird während der Ausbildung vermittelt: Wie werden Patienten richtig behandelt, wo liegt der Unterschied zwischen einer Sprach- und einer Sprechstörung, wo liegen die Ursachen und wie berät man Angehörige.

Es handelt sich hierbei um eine schulische Ausbildung, die selber bezahlt werden muss und in der Regel drei Jahre lang dauert.

Währenddessen finden auch Betriebspraktika statt.

Wichtig Bestandteile der Ausbildung sind Linguistik, Kinder- und Jugendpsychologe sowie Pathologie.

Welche Voraussetzungen muss ein Logopäde erfüllen?

Ein Logopäde sollte sehr viel Geduld haben und kreativ sein, Kontaktfreudigkeit und Einfühlsamkeit sind ebenfalls wichtig Eigenschaften.

Zudem ist es gut, wenn der Bewerber in Deutsch, Fremdsprachen und Biologie gute Noten hat und generell an diesen Themen auch interessiert ist.

Er sollte auf jeden Fall dazu in der Lage sein, auf Kinder einzugehen und sich auf die Arbeit mit ihnen, die ganz anders ist als die mit Erwachsenen, auch einzulassen.

Was verdient ein Logopäde?

Ein Logopäde verdient im Schnitt zwischen 2.000 Euro und 2.600 Euro.

Das Gehalt ist vom Arbeitgeber und der Region abhängig. Wer als Therapeut allerdings als Experte wahrgenommen wird und spezielle Sprachprobleme schnell heilen kann, hat durchaus Chancen auf ein höheres Einkommen.

Wo finden Logopäden einen Job?

Stellenangebote finden sich entweder in

  • Lopädie Zentren, in
  • Krankenhäusern,
  • Kliniken,
  • Kindergarten und
  • Grundschulen