Stellenangebote für Online

Stellenangebot
Werde Werkstudent Online Marketing* bei Retarus.Du möchtest Theorie ergänzen durch echte Aufgaben? Hörsäle durch die spannende Dynamik eines international erfolgreichen IT-Unternehmens?

Job ansehen

Stellenangebot
Falls Sie fürs Online Marketing brennen, müssen wir mit Ihnen reden. Denn: wir würden Sie gerne kennenlernen! Wir suchen einen kreativen und vielseitig erfahrenen Online Marketing Assistent (m/w/d)

Job ansehen

Stellenangebot
...ität und Unabhängigkeit“ für den Unternehmenserfolg ein. Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte als: Online Marketing Manager (m/w/d) in der Abteilung Marketing-Kommunikation Ihr Aufgabengebiet

Job ansehen

Stellenangebot
Pressereferent (m/w/d) Online und Mietermagazinin Teilzeit mit 30 Wochenstunden und befristet bis Dezember 2021 im Rahmen einer Elternzeitvertretung Als städtisches Wohnungsbauunternehmen leistet die

Job ansehen

Stellenangebot
... anderem: extratipp.com,Merkur.de, fr.de, kreiszeitung.de, hna.de, tz.de, deichstube.de, fnp.de, op-online.de, nordbuzz.de, Für unser stark wachsendes Onlineportal extratipp.com in München bieten

Job ansehen
Infobox

Online: Was genau versteht man darunter?

Der Begriff online ist heute in aller Munde und hat seine Verbreitung durch das Internet gefunden. Er ist mit der englischen Übersetzung zu erklären, da „on“ für „auf“ und „line“ für „Leitung“ steht. Es ist somit etwa zu übersetzen mit „offener Leitung“ oder „im Netz“. Damit gemeint ist eine Verbindung mit einem Kommunikationsnetzwerk wie dem Internet. Bei Inaktivität ist das Gegenstück dazu „offline“.

Allerdings wird der Begriff auch verschieden eingesetzt. Bei Benutzern wird als „online“ bezeichnet, wenn sie mit dem Netzwerk verbunden sind, ebenso bei Computern, die eine Datenverbindung aktuell verzeichnen. Meist wird die aktive Verbindung mit dem Internet gemeint.

Daran angelehnt gibt es den Begriff des Online-Dienstes. Dies bedeutet, dass Dienstleistungen oder andere Angebote über das Internet genutzt werden können. Der Anbieter des Dienstes stellt die Infrastruktur zur Verfügung (Server beispielsweise), und der Anwender nutzt das Gerät und die Software und kann so über die Inhalte verfügen. Beispiele für Online-Dienste sind E-Mail oder soziale Netzwerke, Blogs und Online-Banking, um nur Einige zu nennen.

Ein weiterer Begriff in diesem Zusammenhang ist das sogenannte Online-Marketing. Darunter werden alle Marketing-Maßnahmen verstanden, die online durchgeführt werden. Das Ziel ist es, ein Geschäft abzuschließen, was wiederum ein Onlinegeschäft sein kann, aber nicht muss. Verschiedene Formen des Online-Marketings haben sich in den letzten Jahren entwickelt; an erster Stelle steht die Website, die heute jedes Unternehmen, jeder Verein etc. betreibt. Des Weiteren gibt es Suchmaschinenmarketing, Content-Marketing und E-Mailmarketing, sowie immer neue Strategien, die eine Bekanntheit eines Produktes oder einer Marke zum Ziel haben und Kunden akquirieren sollen.

Weitere Begriffe, die sich in der Folge der Online-Möglichkeiten ergeben haben, sind Online-Umfragen und die Online-Forschung, Online-Beilegungen von verbraucherrechtlichen Streitfällen oder die Online-PR.