Vertriebsassistenz

Vertriebsassistenz: Aufgaben, Gehalt & Karrierechancen

Der tatkräftige Einsatz eines Teamassistenten oder einer Teamassistentin ist mit einer erheblichen Entlastung für die Geschäfts- und Vertriebsleitung verbunden.

Für die innerbetrieblichen Strukturen hat die Teamassistenz eine herausgehobene Bedeutung: Als Vertriebsassistent oder Assistentin nimmt man der Führung einen Teil der administrativen Aufgaben ab.

 Die historische Entwicklung des Berufsbildes hat ihre Wurzeln im Handel. Früher wurden Waren getauscht; später erhielt der Händler von dem zahlungskräftigen Käufer Geld für seine Güter. Ab dem 19. Jahrhundert waren bestimmte Waren für eine breite Masse der Bevölkerung erschwinglich. Aus diesem Grund wurden sie beworben. Mit dem Aufkommen von Werbung begann die Geschichte des Vertriebsassistenten.

 In der globalisierten Arbeitswelt sind synonyme Bezeichnungen wie Sales Assistant gebräuchlich. Es handelt sich jedoch um dasselbe Berufs- und Tätigkeitsfeld.

Das Wichtigste auf einen Blick

Berufsbild Vertriebsassistenz (m w d)

  • Vielfältige Aufgaben: Administrative Tätigkeiten, Organisation von Meetings und Veranstaltungen, Kommunikations- und Koordinationsaufgaben, Unterstützung des Managements.
  • Qualifikationen und Fähigkeiten: Kaufmännische Ausbildung, Kenntnisse in Schreibprogrammen, Sprachkenntnisse, schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit.
  • Karrieremöglichkeiten: Innen- oder Außendienst, Aufstieg in Vertriebsleitung, Projektleitung, Spezialisierung in Auftragsabwicklung, Absatz- und Budgetplanung, Organisation von Vertriebsaktivitäten.
  • Gehalt: Durchschnittliches Jahresgehalt 37.900 Euro, abhängig von Region und Aufgabenbereich, zusätzliche Zahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld variieren.
  • Zukunftsperspektiven: Digitalisierung und Automatisierung erfordern IT-Kenntnisse, gute Chancen für Quereinsteiger aus IT- oder Industriekaufleute.

Was macht ein/e Teamassistent/Teamassistentin ( m w d) ?

Der Beruf des Vertriebsassistenten umfasst verschiedene Aufgaben mit dem Schwerpunkt auf Management, Marketing und Beratung.

 Mit seinem Engagement in der Vertriebsabteilung des Unternehmens ist der Vertriebsassistent eine Unterstützung für die Vorgesetzten. Er ist mit den abteilungsübergreifenden Aufgaben vertraut und wird nach Bedarf in unterschiedlichen Bereichen als personelle Entlastung eingesetzt. Folglich sind Vertriebsassistenten Experten für flexible Arbeitsweisen.

 Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Teamassistenten

  • Administrative Tätigkeiten
  • Organisation von Meetings und Veranstaltungen
  • Kommunikations- und Koordinationsaufgaben
  • Unterstützung des Managements

 Verwaltungsaufgaben zählen zu den grundlegenden Tätigkeitsbereichen eines Mitarbeiters aus der Vertriebsassistenz. Einer der wichtigsten Aspekte ist die Datenpflege. Als Vertriebsassistent prüft man Daten auf ihre Vollständigkeit, dokumentiert und archiviert sie in digitalen Aktenordern. Die Absatz und Budgetplanung zählt ebenfalls zu den administrativen Aufgaben, welche für den Beruf des Vertriebsassistenten typisch sind.

In jedem Unternehmen finden in regelmäßigen Abständen Konferenzen statt. Bei den Meetings ist üblicherweise das gesamte Team der Abteilung anwesend. Andernfalls werden ausgewählte Mitarbeiter aus dem Vertriebsteam bestimmt. Bei der Planung solcher internen Zusammenkünfte erweist sich ein Vertriebsassistent als wertvolle Unterstützung. Daneben organisiert er Events wie Verkaufsausstellungen, Messen oder vergleichbare Vertriebsaktivitäten. Seine Aufgaben bestehen in der Erstellung von Ablaufplänen, der Buchung von Räumlichkeiten sowie der Planung des Rahmenprogramms.

Unternehmen in der Industrie oder im Dienstleistungssektor sind von ihren Kunden abhängig. Der zuständige Vertriebsassistent trägt Sorge für die Korrespondenz mit der Kundschaft. Er beantwortet Kundenanfragen, entwickelt wirkungsvolle Maßnahmen zur Kundenakquise und erarbeitet Marketingstrategien. Mit entsprechender Werbung wird das Interesse der Zielgruppe geweckt. Das Ziel solcher Strategien ist die Steigerung der Verkaufszahlen.

Mitarbeiter der Vertriebsassistenz stehen ihren Vorgesetzten aus der Vertriebsleitung unterstützend zur Seite. Sie helfen ihnen bei Aufgaben mit dem Fokus auf dem Management des Unternehmens. Im Laufe des beruflichen Werdegangs wird ein Vertriebsassistent mit anspruchsvolleren Aufgaben betraut. Erfahrene Arbeitnehmer im Vertrieb führen eigene Projekte durch, weisen neue Kollegen in die Abteilung ein und arbeiten in zunehmendem Maße selbstständig. Erfahrene Vertriebsassistenten haben ihre eigenen Aufgabenbereiche, für die sie allein zuständig sind. Je nach Unternehmen und Standort arbeiten sie im Betrieb oder im Außendienst.

Anforderungen und Qualifikationen

Der Job der Teamassistentin oder des Teamassistenten ist kein Ausbildungsberuf. Als angehender Mitarbeiter in der Vertriebsassistenz nimmt man an einer berufsbegleitenden Weiterbildung teil. Wer sich für eine Karriere als Vertriebsassistent interessiert, benötigt eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. Neben der klassischen Lehre als Bürokaufmann oder -frau werden abgeschlossene Ausbildungen als Fremdsprachenkorrespondent, Fachangestellter in Rechtsanwaltskanzleien oder Verwaltungsfachangestellter von den Bildungsträgern anerkannt.

Fachliche Anforderungen

 Zu den fachlichen Anforderungen gehören gute bis sehr gute Kenntnisse über die Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten von gängigen Schreibprogrammen, hervorragende (Fremd-)Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine schnelle Auffassungsgabe in Verbindung mit einer grundsätzlichen Affinität für komplexe Rechenvorgänge.

Persönliche Eigenschaften und Soft Skills

 Darüber hinaus sind persönliche Eigenschaften und Soft Skills gefragt. Als Teamassistent geht man verantwortungsvoll mit sensiblen Daten um, verhält sich als Mitglied des Vertriebsteams kooperativ und ist ein ebenso flexibles wie kreatives Organisationstalent. Die Fähigkeit zur offenen, respektvollen Kommunikation ist essenziell.

Kundenakquise und Kundenpflege

 Neben der Kundenakquise ist die Kundenpflege eine Aufgabe von Vertriebsassistenten. Bei der Akquise werden neue Kunden angeworben. Eine angemessene Kundenpflege sorgt dafür, dass die Zielgruppe mitsamt ihrer Kaufkraft dem Unternehmen erhalten bleibt.

Weiterbildung und Zertifizierung

 Eine Ausbildung zum Vertriebsassistenten gibt es nicht. Die erforderlichen Fachkenntnisse werden in einer Weiterbildung erworben. Während des Lehrgangs nehmen die angehenden Fachkräfte an Seminaren teil, in denen theoretisches Wissen vermittelt wird. Die Inhalte der Module umfassen Aspekte des Managements, der Projektkoordination, der Datenverarbeitung und des Marketings. In den Praxisphasen lernen die Kursteilnehmer den Berufsalltag als Vertriebsassistent kennen.

 Zu Beginn findet die Einführung in den Lehrgang statt. In den ersten Wochen erwerben die Teilnehmer ein fundiertes Grundwissen. Auf den grundlegenden Kenntnissen bauen die Module mit erhöhtem Anforderungsniveau auf. Die Fortbildung schließt mit einer Prüfung ab. Sie wird vor den Prüfern der Industrie- und Handelskammer abgelegt. Wer seine Abschlussprüfung mit Erfolg absolviert, erhält sein Zertifikat als geprüfter Vertriebsassistent. Bei der Suche nach einer Anstellung wird das Abschlusszertifikat den Bewerbungsunterlagen als Kopie hinzugefügt.

Arbeitsumfeld und Karrieremöglichkeiten

 Zu den typischen Arbeitsplätzen und Branchen gehören Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Dienstleistungen, Betriebe aus dem Bereich der Industrie oder Handelsunternehmen. Grundsätzlich werden ausgebildete Fachkräfte in den Betrieben gesucht, welche über eine Abteilung für den Vertrieb von Waren verfügen.

 Als Vertriebsassistent arbeitet man im Innen- oder Außendienst. Wenn ein Mitglied aus der Abteilungsleitung an einer externen Konferenz teilnimmt, wird er von einem Mitarbeiter aus der Vertriebsassistenz begleitet. Somit ist eine Flexibilität hinsichtlich des Arbeitsortes von Vorteil.

 Im Laufe der Karriere ist ein Aufstieg in die Vertriebsleitung eine realistische Berufsperspektive. Die Teilnahme an einer Fortbildung zum Handelsfachwirt ist eine weitere Option, um sich eine breit gefächerte Expertise anzueignen.

 Theoretisch veranlagte Vertriebsassistenten schlagen häufig die universitäre Laufbahn ein. Sie melden sich für ein Studium in Fächern wie Betriebswirtschaftslehre, Logistik oder Management an. Nach dem Erhalt des Bachelor- oder Masterabschlusses bewerben sie sich als qualifizierte Arbeitnehmer. Studienabsolventen werden bevorzugt von Betrieben in der freien Wirtschaft eingestellt.

 Eine weitere Karriereperspektive ist die Tätigkeit als Projektleiter. Hier sind die Grenzen zum Management fließend. Der Vertriebsassistent erhält den Auftrag, ein Projekt zu planen und eigenständig durchzuführen. Bei der Durchführung wird er von seinen Kollegen oder Mitarbeitern aus anderen Abteilungen unterstützt. Die Leitung und Koordination des Projektes ist hingegen seine Aufgabe.

 Vertriebsassistenten haben die Möglichkeit, sich in den folgenden Bereichen zu spezialisieren:

  • Auftragsabwicklung
  • Absatz und Budgetplanung
  • Kalkulation
  • Einkauf und Verkauf
  • Organisation von Vertriebsaktivitäten
  • Einarbeitung von neuen Vertriebsassistenten

Vor der Spezialisierung sammeln die meisten Vertriebsassistenten einige Jahre an praktischer Erfahrung. Während dieser Zeit kristallisieren sich ihre Kompetenzen und persönlichen Interessenschwerpunkte heraus.

 Mitarbeiter mit einem besonderen Interesse am Verkauf und Handel eignen sich als Ansprechpartner für die Abwicklung von Bestellungen oder Kundenaufträgen. Für dieses Aufgabenfeld ist ein logistisches Verständnis sowie ein kundenorientiertes Auftreten erforderlich.

 Vertriebsassistenten mit einem Interessenschwerpunkt auf Absatz und Budgetplanung zeichnen sich nicht nur durch ein wirtschaftliches Denken, sondern auch durch eine Vorliebe für mathematische Vorgänge aus. Ähnliche Skills benötigt man bei der Kalkulation der verfügbaren finanziellen Mittel oder im Einkauf und Verkauf. Der Vertriebsassistent berechnet das Budget der Abteilung oder des gesamten Unternehmens. Anschließend ermittelt er die Kosten der zu beschaffenden Güter oder Rohstoffe.

 Die Planung von Firmenevents ist eine geeignete Aufgabe für Organisationstalente. Sie umfasst alle Schritte von der Ideenfindung über die Suche nach einem idealen Standort bis hin zum Ablauf der Veranstaltung. Die Organisation solcher außerplanmäßigen Termine ist eng mit den Aufgaben aus dem Management verbunden. Deshalb arbeiten Vertriebsassistenten oft mit ihren Kollegen aus dem Bereich des Managements zusammen, um das Event gemeinsam zu planen.

 Das Onboarding von neuen Arbeitnehmern zählt zu den Aufgaben, bei denen es sowohl auf fachliche Kompetenzen als auch auf Soft Skills ankommt. Erfahrene Vertriebsassistenten mit Stärken im Bereich der Kommunikation kommen als begleitendes Personal bei der Einarbeitung infrage.

Gehalt: Was verdient eine Teamassistenz ( m w d) ?

Neben den fachlichen Kompetenzen haben die Aufgabenbereiche und der Standort Einfluss auf die Höhe des Gehalts für Teamassistenten.

 Das durchschnittliche Jahresgehalt für einen Vertriebsassistenten liegt bei 37.900 Euro. Grundsätzlich erhalten Arbeitnehmer im süddeutschen Raum und in den Großstädten einen höheren Monatslohn als ihre Branchenkollegen in den ostdeutschen Bundesländern.

 Auf zusätzliche Zahlungen (z. B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld) haben Teamassistenten keinen gesetzlichen Anspruch. Hier liegt die Entscheidung allein beim Arbeitgeber.

Herausforderungen und Zukunftsperspektiven

Zu den aktuellen Herausforderungen zählt die zunehmende Automatisierung von betriebsinternen Prozessen. Der Einfluss der Digitalisierung hat Auswirkungen auf den Beruf eines Teamassistenten: Während der Weiterbildung setzen sich die angehenden Fachkräfte mit der Funktion von Programmen zur Datenverarbeitung auseinander. Dabei geht es nicht allein um die technischen Eigenschaften, sondern um die Bedeutung solcher Vorrichtungen für das Unternehmen. Die schnelle Erfassung und Verarbeitung von Daten ermöglicht ein effizientes Arbeiten in der Vertriebsabteilung.

 Der Einsatz von digitalen Geräten setzt entsprechende Fachkenntnisse seitens der Angestellten voraus. Die Betriebe der Zukunft werden voraussichtlich wie folgt auf diesen Wandel reagieren: Sie suchen explizit nach Bewerbern aus der IT-Branche. Als Stellensuchende bringen sie genau die Qualifikationen mit, welche auch zukünftig verlangt werden.

 Die Zukunftsperspektiven sind vor allem für Quereinsteiger günstig. Im Zuge der Technologisierung suchen Betriebe verstärkt nach Vertriebsassistenten, die zuvor als Industriekaufleute oder IT-Experten tätig waren. Solche Veränderungen in der Berufswelt sind für Arbeitnehmer mit einer kaufmännischen Ausbildung vorteilhaft: Auf diese Weise wird ihnen die Gelegenheit geboten, sich berufsspezifisch weiterzubilden und im Anschluss als Vertriebsassistent tätig zu sein.

Stellenangebot
WIR MACHEN. Seit 125 Jahren Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Vertriebsassistenten (m/w/d) in Teilzeit/Vollzeit in Wiesbaden. Die Stölting Service Group is...

Job ansehen

Stellenangebot
MEGA StockachDas Fach-Zentrum für die Metzgerei & Gastronomie eGReichenauring 1 | 78333 Stockach | Tel. 07771 9340 -0www.mega-stockach.de Wir sind ein führender Vollsortimenter für die Gastronomi...

Job ansehen

Stellenangebot
Neukundenakquise via Telefon, Mail im internationalen Raum durch gezielte Potentialermittlung Marktrecherche im Web und Social Media Terminierung von Beratungsgesprächen im B2B Bereich für unsere Sale

Job ansehen

Stellenangebot
Termine Vorbereiten und Koordinieren für die Abteilungsleitung und Regional LeadsAufbereiten der wichtigsten KPIs für die Abteilungsleitung Kundenpräsentationen nach Vorgabe der Abteilungsleitung, der

Job ansehen

Stellenangebot
Das sind wir Die Taunus Sparkasse ist mit einer Bilanzsumme von ca. 8,2 Mrd. Euro und rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine ertragsstarke und moderne Sparkasse. Als stetig wachsendes Institu...

Job ansehen

Ähnliche Berufe

Key Account Manager

Key Account Manager

Key Account Manager betreuen Top-Kunden, entwickeln Strategien, erreichen Verkaufsziele und stärken ...

weiterlesen