Stellenangebote für Biologie

Jobs Biologie - Jobangebote Biologie - offene Stellen Biologie

Stellenangebot
Wissenschaftlerin / Wissenschaftler (Biologie, Agrarwissenschaften, Veterinärmedizin) (w/m/d)Kennziffer 005/2023 Ihr AufgabengebietDas Institut für Sicherheit und Qualität bei Fleisch des Max

Job ansehen

Stellenangebot
...ich zu gewinnen Ihr Profil: Nachdem Du Dein naturwissenschaftliches Studium (z. B. Oecotrophologie, Biologie, Chemie) erfolgreich abgeschlossen hast verfügst Du über die Sachkenntnis gemäß §

Job ansehen

Stellenangebot
...r Arbeit gehen!Zur Verstärkung unseres Team im Institut für Laboratoriumsmedizin und Klinische Mikrobiologie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Mikrobiologie MTLA -

Job ansehen

Stellenangebot
...seinen Tätigkeiten SIe bringen eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Laborant Chemie/Biologie, Chemikant, BTA, CTA oder Facharbeiter Chemie bzw. Pharmakant mit, alternativ bringen

Job ansehen

Stellenangebot
Die Arbeitsgruppe Ökologie des Fachbereiches Biologie/Chemie der Universität Osnabrück sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L,

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Biologie – die wichtigsten Fragen

Was ist Biologie einfach erklärt?

Biologie ist die Lehre vom Leben. Sie ist die wissenschaftliche Untersuchung lebender Organismen, einschließlich ihrer Struktur, Funktion, ihres Wachstums, ihres Ursprungs, ihrer Entwicklung und ihrer Verbreitung.

Die Biologie ist in viele Bereiche unterteilt, aber einige allgemeine Studienbereiche sind Anatomie (das Studium der Körperstruktur), Physiologie (das Studium der Funktionsweise von Lebewesen), Ökologie (das Studium der Interaktion von Lebewesen mit ihrer Umwelt) und Genetik (das Studium der Vererbung).

Was bedeutet das Wort Biologie?

Das Wort "Biologie" setzt sich aus den griechischen Wörtern "bios", was Leben bedeutet, und "logia", was die Lehre von bedeutet, zusammen. Mit anderen Worten: Biologie ist die Lehre vom Leben.

Wie kann man Biologin werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Biologe zu werden. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Bachelor- oder Master-Abschluss in Biologie an einer Universität zu erwerben.

Ein anderer Weg ist der Abschluss eines Doktoratsstudiums in Tiermedizin, Zahnmedizin, Pharmazie oder Medizin.

Eine dritte Möglichkeit besteht darin, einen Abschluss in einem anderen Fach zu erwerben und dann ein Aufbaustudium in Biologie zu absolvieren. Schließlich können Sie auch Biologe werden, indem Sie ein intensives Forschungsprogramm absolvieren.

Was ist der Unterschied zwischen Biologe und Laborant?

In der Biologie kann man als Biologe/ Biologin oder im Labor als Biologielaborant/-in arbeiten. Während Biologen und Biologinnen Strukturen von Menschen, Tieren und Pflanzen erforschen, untersuchen und analysieren, arbeiten Laboranten mit Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen, züchten diese, sezieren sie und beobachten und dokumentieren das Fortschreiten von gewissen Zusammensetzungen.

Oft werden Forschungen über einen langen Zeitraum ausgeführt und genau dokumentiert und ausgewertet. Voraussetzung für beide Berufe ist Interesse an Chemie und Naturwissenschaft, Disziplin, Selbstorganisation, logisches Denken und Geduld. Biologie kann an Universitäten studiert werden, aber auch als Bachelorstudium im kombinierten Weg, indem ein Studienfach mit Biologie kombiniert wird.

Wie lange dauert das Biologiestudium?

Das Studium dauert zwischen 3 und 4 Jahren, wer in die Forschung möchte, muss im Anschluss noch ein Masterstudium absolvieren, dieses dauert 1–2 Jahre. Zu finden sind Biologen und Biologinnen in der Genforschung, in Krankenhäusern, im Lebensmittelbereich, bei pharmazeutischen Erzeugern, im Marketing, in Krankenhausbereichen, bei Behörden und in der Produktentwicklung. 

Die Ausbildung als Laborant/in dauert 3 ½ Jahre und wird in der Industrie angeboten. Die Ausbildung bietet eine flexible Ausbildungsstruktur. Eine Fort- und Weiterbildung ist möglich, ebenso ein Studium. Der/Die Biologielaborant/in arbeitet im öffentlichen Gesundheitswesen, in Forschungsabteilungen, in der Pharmaindustrie oder bei Kosmetikherstellern, aber auch in Lebensmittelbetrieben und Krankenhäusern. In beiden Bereichen hat man gute Aussichten auf eine Anstellung.