Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Biologisch-Technischer Assistent - Mai 2024

2 Jobangebote für Biologisch-Technischer Assistent

Jobs Biologisch-Technischer Assistent - Offene Stellen Biologisch-Technischer Assistent

Stellenangebot
...ne Ausbildung zum/r Technischen Assistent/in vorweisen (Medizinisch-technische/r Laborassistent/in, Biologisch-technische/r Assistent/in, Biotechnologisch-technische/r Assistent/in,

Job ansehen

Stellenangebot
...uf dem Markt auf ein spannendes und dynamisches Arbeitsumfeld verweisen kann. Durchführung von mikrobiologischen, chemischen und physikalischen Analysen in Lebensmitteln, Futtermitteln und

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs Biologisch-Technischer Assistent

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Biologisch-Technischer Assistent?

Ein Biologisch-Technischer Assistent unterstützt Forschung und Laborarbeit in biowissenschaftlichen Bereichen. Mit einer starken Betonung auf Präzision und Genauigkeit, tragen sie dazu bei, wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen und Experimente durchzuführen, um Daten für weitere Analysen zu liefern. Sie arbeiten eng mit Wissenschaftlern zusammen, um Forschungsziele zu erreichen und sind essentiell für den Fortschritt in der Biowissenschaft.

Welche Aufgaben hat ein Biologisch-Technischer Assistent im Detail?

  • Probenvorbereitung und -analyse
  • Durchführung von Experimenten und Tests
  • Dokumentation und Analyse von Ergebnissen
  • Wartung und Kalibrierung von Laborgeräten
  • Einhalten von Sicherheitsprotokollen
  • Betreuung von Labortieren
  • Unterstützung bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Bestandsverwaltung und -beschaffung
  • Qualitätskontrolle
  • Zusammenarbeit im interdisziplinären Team

Was macht den Beruf des Biologisch-Technischer Assistent spannend?

Die Vielfalt der Tätigkeiten und die Möglichkeit, aktiv an wissenschaftlichen Entdeckungen mitzuwirken, machen den Beruf des Biologisch-Technischer Assistent besonders spannend. Die Genauigkeit und Präzision, die in diesem Beruf gefordert werden, bieten die Chance, einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung zu leisten und die Welt der Biowissenschaften zu gestalten.

Für wen ist der Beruf des Biologisch-Technischer Assistent geeignet?

Der Beruf des Biologisch-Technischer Assistent ist für alle geeignet, die ein starkes Interesse an den Biowissenschaften und Laborarbeit haben. Insbesondere sind erweiterte Fähigkeiten in Präzision, Analytik und Teamarbeit gefragt, da diese eine Schlüsselrolle in dieser anspruchsvollen Position spielen.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Biologisch-Technischer Assistent wechseln und was muss man tun?

Ein Quereinstieg in den Beruf des Biologisch-Technischer Assistent ist möglich, erfordert jedoch in der Regel eine entsprechende Weiterbildung oder Qualifikation im biowissenschaftlichen Bereich. Eine Option ist die Absolvierung eines entsprechenden Studiengangs oder einer Ausbildung.

Welche Unternehmen suchen Biologisch-Technischer Assistent?

Biologisch-Technischer Assistent werden in einer Vielzahl von Branchen nachgefragt, darunter:

  • Pharmaindustrie
  • Biotechnologieunternehmen
  • Forschungsinstitute und Universitäten
  • Krankenhäuser und medizinische Labore
  • Umweltanalytik und -überwachung

In diesen Branchen arbeiten sie an unterschiedlichen Einsatzgebieten wie Medikamentenentwicklung, Genetikforschung, Umweltschutz und Diagnose.

Was verdient man als Biologisch-Technischer Assistent?

Das Gehalt eines Biologisch-Technischer Assistent kann je nach Qualifikation und Arbeitsort variieren. In der Regel liegt das Durchschnittsgehalt in Deutschland zwischen 3.000 und 3.800 Euro brutto pro Monat.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Biologisch-Technischer Assistent am besten gestalten?

Um Ihre Bewerbung zu optimieren, sollten Sie Ihre Qualifikationen und Erfahrungen im biowissenschaftlichen Bereich hervorheben. Betonen Sie Ihre Fähigkeiten in der Laborarbeit, Analyse und Teamarbeit. Eine klare und präzise Bewerbung ist entscheidend, um potenzielle Arbeitgeber zu überzeugen. Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie Ihre Antworten auf Fachfragen vorbereiten und üben.

Welche Fragen werden dem Biologisch-Technischer Assistent beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Beim Jobinterview können folgende Fachfragen gestellt werden:

  • Erklären Sie die PCR-Technik.
  • Wie arbeiten Sie unter sterilen Bedingungen?
  • Welche Erfahrung haben Sie mit DNA-Extraktion?
  • Beschreiben Sie Ihre Kenntnisse in der Zellkultur.
  • Wie gehen Sie mit unerwarteten Problemen im Labor um?
  • Welche Analysemethoden beherrschen Sie?
  • Was verstehen Sie unter ELISA?
  • Wie dokumentieren Sie Ihre Arbeitsschritte?
  • Erklären Sie den Unterschied zwischen RNA und DNA.
  • Wie tragen Sie zur Qualitätssicherung bei?

Es ist ratsam, sich auf diese Fragen vorzubereiten und eigene Antworten zu entwickeln.

Welche Herausforderungen hat der Biologisch-Technischer Assistent in der Zukunft?

Die Zukunft des Biologisch-Technischer Assistent bringt einige Herausforderungen mit sich. Dazu gehören:

  • Fortlaufende technologische Entwicklungen
  • Zunehmende Automatisierung von Labortätigkeiten
  • Veränderungen in den Anforderungen an Datenmanagement
  • Steigende Bedeutung der Bioinformatik

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, ist lebenslanges Lernen und Weiterbildung entscheidend.

Wie kann man sich als Biologisch-Technischer Assistent weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um sich für zukünftige Herausforderungen zu rüsten, sollten Biologisch-Technischer Assistent in folgenden Bereichen Weiterbildungsmaßnahmen in Betracht ziehen:

  • Fortgeschrittene Laborautomationstechniken
  • Bioinformatik und Datenanalyse
  • Qualitätsmanagement und -sicherung

Diese Weiterbildungen ermöglichen es, die Fähigkeiten zu erweitern und den Anforderungen der sich entwickelnden biowissenschaftlichen Landschaft gerecht zu werden.

Wie kann man als Biologisch-Technischer Assistent Karriere machen?

Möglichkeiten, Karriere als Biologisch-Technischer Assistent zu machen, sind:

  • Laborleiter
  • Projektleiter
  • Qualitätsmanager
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Lehrbeauftragter

Diese Aufstiegspositionen bieten die Chance, mehr Verantwortung zu übernehmen und eine leitende Rolle in der biowissenschaftlichen Forschung und Analyse zu spielen.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Biologisch-Technischer Assistent noch bewerben?

Neben dem Beruf des Biologisch-Technischer Assistent gibt es ähnliche Stellenangebote in verwandten Berufen, darunter:

  • Laborant: Laboranten arbeiten in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und unterstützen bei Experimenten und Analysen.
  • Pharmazeutisch-technischer Assistent: Diese Fachleute helfen bei der Herstellung von Arzneimitteln und beraten Patienten in Apotheken.
  • Chemisch-technischer Assistent: Chemisch-technische Assistenten unterstützen Chemiker bei der Untersuchung von Stoffen und Materialien.
  • Biotechnologe: Biotechnologen entwickeln und optimieren biotechnologische Verfahren und Produkte.
  • Medizinisch-technischer Laborassistent: Diese Berufsgattung ist für die Analyse von medizinischen Proben und Tests verantwortlich.
  • Chemielaborant: Chemielaboranten führen Experimente und Analysen in chemischen Laboren durch.
  • Biomedizinischer Analytiker: Biomedizinische Analytiker sind auf die Untersuchung von biologischen Proben und medizinischen Tests spezialisiert.
  • Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter: Diese Berufsgruppe arbeitet in Apotheken und unterstützt Kunden bei der Medikamentenwahl und -beschaffung.
  • Biologielaborant: Biologielaboranten sind in biologischen Laboren tätig und führen Experimente und Analysen durch.
  • Umwelttechniker: Umwelttechniker sind mit der Untersuchung von Umweltauswirkungen und der Einhaltung von Umweltauflagen befasst, oft in Verbindung mit biologischen Aspekten.

Diese Berufe teilen viele Gemeinsamkeiten mit dem Biologisch-Technischer Assistent und bieten ähnliche Karrieremöglichkeiten in den jeweiligen Fachgebieten.