Aktuelle Jobs und Stellenangebote für E-commerce Manager - Apr. 2024

18 Jobangebote für E-commerce Manager

Jobs E-Commerce Manager - offene Stellen

Stellenangebot
... zeichnet bott seit Jahrzehnten als Experten aus. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung einer E-Commerce Strategie für die Bott Gruppe.Sie optimieren und entwickeln die bestehenden E-Shops

Job ansehen

Stellenangebot
...in Regensburg suchen wir ab sofort im Zuge der Teamerweiterung einen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich E-Commerce. Welche Aufgaben warten: Kontinuierliche Optimierung der europäischen Produkt- und

Job ansehen

Stellenangebot
... wie externe Kommunikation Dein Profil:Idealerweise erste Erfahrungen im Bereich Online-Handel oder E-CommerceLeidenschaft für Online-Marketing und ProzessoptimierungTeamfähigkeit gepaart mit

Job ansehen

Stellenangebot
...rk, Finnland und in der Schweiz mit Erfolg eröffnet. Wir sind auf der Suche nach leidenschaftlichen E-Commerce Sachbearbeitern (m/w/d), die sich in der Welt von eBay und Amazon auskennen und dazu

Job ansehen

Stellenangebot
...ische Verstärkung für unser Team: eCommerce-Manager (m/w/d) Aufgaben: Erarbeitung und Umsetzung von E-Commerce-Kampagnen und Strategien Koordination (technisches) Webshop-Management Steuerung von

Job ansehen

Stellenangebot
...afik Du beobachtest aktuelle Trends und Technologien im Bereich Onsite-Marketing Du unterstützt das E-Commerce Team bei der kontinuierlichen Verbesserung des Web-Auftritts Passt es? Das solltest

Job ansehen

Stellenangebot
...hlossene Ausbildung oder ein Studium im Bereich Marketing, Digitale Medien, Social Media Marketing, E-Commerce oder eine vergleichbare QualifikationErfahrung in der Erstellung von zielgerichtetem

Job ansehen

Stellenangebot
...e Erfahrungen im Sales und/oder Key Account Management Ein Grundverständnis von Online-Portalen und E-Commerce Bestellprozessen im Hinblick auf die Customer Journey Unternehmerisches Denken und

Job ansehen

Stellenangebot
...Service-Angeboten für EndkundenAbstimmung mit internen Stakeholdern zu strategischen Fokusthemen im E-CommerceBeratende Funktion in Führungsfragen Erfahurng an der Arbeit im E-Commerce

Job ansehen

Stellenangebot
...schen und konzeptionellen Tätigkeit Ausgeprägtes Verständnis informationstechnischer Zusammenhänge (E-Commerce Erfahrungen von Vorteil) Erfahrungen im Bereich agile Produktentwicklung sind von

Job ansehen

Stellenangebot
...estalte Zukunft:Deine Aufgabenbereich umfasst die Analyse des Nutzerverhaltens, die Überwachung der E-Commerce-Performance sowie die Ermittlung von OptimierungspotenzialenDu übernimmst die

Job ansehen

Stellenangebot
...stellung und Umsetzung von saisonalen und langfristigen Marketingplänen in Zusammenarbeit mit allen E-Commerce-Partnern Unterstützung bei Marketingumsetzungen in stationären Shops ausgewählter

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2023

Aktuelle Stellenangebote und Jobs E-Commerce Manager

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein E-Commerce Manager?

Ein E-Commerce Manager ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung von E-Commerce-Strategien in Unternehmen. Dabei liegt der Fokus auf der Optimierung der Online-Vertriebskanäle, um den Umsatz zu steigern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Mit seinen Kenntnissen in SEO, Marketing und Webanalyse trägt er dazu bei, die Sichtbarkeit der Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und neue Zielgruppen zu erschließen.

Welche Aufgaben hat ein E-Commerce Manager im Detail?

  • Planung und Umsetzung von Online-Marketing-Kampagnen
  • Optimierung der Website für Suchmaschinen
  • Entwicklung von Content-Strategien
  • Analyse von Kundenverhalten und Ableitung von Maßnahmen
  • Budgetplanung und -kontrolle
  • Auswahl und Betreuung von externen Dienstleistern
  • Entwicklung von A/B-Tests zur Optimierung der Conversion-Rate
  • Einführung neuer E-Commerce-Technologien
  • Überwachung von Online-Marktplätzen und Wettbewerbern
  • Enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen wie Marketing und Vertrieb

Was macht den Beruf des E-Commerce Manager spannend?

Die Vielfalt der Aufgaben und die ständigen Veränderungen im E-Commerce machen den Beruf des E-Commerce Managers spannend. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und Möglichkeiten mit sich, um innovative Strategien zu entwickeln und die Online-Präsenz eines Unternehmens voranzutreiben. Die direkte Verbindung zwischen technischen Aspekten und kreativen Marketingansätzen bietet ein breites Betätigungsfeld für die individuelle Entfaltung.

Für wen ist der Beruf des E-Commerce Manager geeignet?

Der Beruf des E-Commerce Managers ist für kreative und analytische Köpfe geeignet, die eine Leidenschaft für Online-Marketing und den E-Commerce haben. Die Stelle richtet sich an Absolventen mit einer entsprechenden Ausbildung im Bereich Marketing, Wirtschaftsinformatik oder ähnlichen Fachrichtungen. Auch für erfahrene Marketing- und Vertriebsprofis, die ihre Expertise ins Digitale übertragen möchten, bietet sich der E-Commerce Manager als spannende Karriereoption an.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des E-Commerce Manager wechseln und was muss man tun?

Ja, als Quereinsteiger ist ein Wechsel in den Beruf des E-Commerce Managers möglich. Um erfolgreich den Einstieg zu schaffen, sollte man sich eigenständig in das Thema einarbeiten und sein Wissen durch Fortbildungen oder Online-Kurse vertiefen. Besonders wichtig ist es, praktische Erfahrungen in relevanten Bereichen zu sammeln, beispielsweise durch Praktika oder freiberufliche Tätigkeiten im Online-Marketing oder E-Commerce. Dadurch kann man sein Know-how und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und das Interesse potenzieller Arbeitgeber wecken.

Welche Unternehmen suchen E-Commerce Manager?

Als E-Commerce Manager sind Sie in der digitalen Handelslandschaft gefragt, da E-Commerce eine immer bedeutendere Rolle im modernen Geschäftsumfeld spielt. Verschiedene Unternehmen suchen nach kompetenten E-Commerce Managern, um ihre Online-Vertriebskanäle zu optimieren und das Wachstum im E-Commerce-Bereich voranzutreiben. Typischerweise suchen Unternehmen aus den folgenden Branchen nach E-Commerce Managern:

  • Einzelhandel: Große Einzelhandelsketten und E-Commerce-Websites, die ihre Produkte online verkaufen, sind ständig auf der Suche nach E-Commerce Managern. Sie benötigen Fachleute, die strategische Entscheidungen treffen, um den Online-Verkauf zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern.
  • Markenhersteller: Unternehmen, die ihre eigenen Produkte herstellen und online verkaufen möchten, suchen nach E-Commerce Managern, um ihre Online-Präsenz aufzubauen und die direkte Kundenbeziehung zu stärken.
  • Technologieunternehmen: Unternehmen, die E-Commerce-Plattformen, Zahlungsgateways oder andere E-Commerce-bezogene Technologien entwickeln, benötigen E-Commerce Manager, um ihre Produkte zu vermarkten und Kundenbeziehungen aufzubauen.
  • Mode- und Bekleidungsindustrie: Modeunternehmen und Bekleidungsmarken setzen verstärkt auf den E-Commerce-Bereich, um ihre Produkte weltweit zu vertreiben. E-Commerce Manager werden benötigt, um die Online-Strategien zu entwickeln und das Wachstum im Online-Vertrieb zu fördern.
  • Elektronik und Technik: Unternehmen, die elektronische Geräte und Technologieprodukte verkaufen, benötigen E-Commerce Manager, um ihre Online-Präsenz zu stärken und die Kundenbindung zu verbessern.
  • Lebensmittel und Getränke: Immer mehr Lebensmittel- und Getränkeunternehmen erschließen den E-Commerce-Bereich, um ihre Produkte direkt an Verbraucher zu verkaufen. E-Commerce Manager werden gebraucht, um die Online-Verkaufsstrategien zu entwickeln und die Lieferkette zu optimieren.
  • Gesundheit und Schönheit: Unternehmen in der Gesundheits- und Schönheitsbranche setzen verstärkt auf den E-Commerce-Bereich, um ihre Produkte an ein breiteres Publikum zu verkaufen. E-Commerce Manager spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Online-Vertriebsstrategien und der Verbesserung des Kundenerlebnisses.
  • Reisen und Tourismus: Unternehmen in der Reise- und Tourismusbranche suchen nach E-Commerce Managern, um Online-Buchungssysteme zu optimieren und das Reiseerlebnis für Kunden zu verbessern.
  • Finanzdienstleistungen: Banken und Finanzdienstleister setzen zunehmend auf den E-Commerce-Bereich, um ihre Dienstleistungen online anzubieten. E-Commerce Manager werden benötigt, um die digitale Kundeninteraktion zu optimieren und Online-Transaktionen sicher zu gestalten.
  • Sport und Freizeit: Unternehmen in der Sport- und Freizeitbranche suchen nach E-Commerce Managern, um Online-Shops und Vertriebskanäle für Sportartikel und Freizeitprodukte zu entwickeln und zu betreuen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Nachfrage nach E-Commerce Managern stark vom aktuellen Stand der digitalen Transformation eines Unternehmens abhängt. Unternehmen, die bereits stark im E-Commerce-Bereich tätig sind oder eine Expansion in den Online-Vertrieb planen, werden eher nach E-Commerce Managern suchen. Es empfiehlt sich, Jobportale, Karriereseiten von Unternehmen und Fachzeitschriften im E-Commerce-Bereich zu durchsuchen, um aktuelle Stellenangebote für E-Commerce Manager zu finden.

Was verdient man als E-Commerce Manager?

Die Gehälter für E-Commerce Manager variieren je nach Unternehmensgröße, Standort, Erfahrung und Verantwortungsbereich. In der Regel liegt das Gehalt zwischen 45.000 und 70.000 Euro brutto pro Jahr. Bei größeren Unternehmen oder in leitenden Positionen kann das Gehalt auch darüber liegen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als E-Commerce Manager am besten gestalten?

Um Ihre Bewerbung als E-Commerce Manager bestmöglich zu gestalten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Anschreiben:
    Beginnen Sie Ihr Anschreiben mit einer persönlichen Anrede und einem starken Einleitungssatz, der Ihr Interesse an der Position und Ihrem Wunsch, für das Unternehmen zu arbeiten, zeigt. Erläutern Sie, warum Sie sich als E-Commerce Manager qualifiziert fühlen und welche Erfahrungen und Fähigkeiten Sie für die Stelle mitbringen.
  • Hervorhebung relevanter Erfahrungen:
    Gehen Sie in Ihrem Lebenslauf auf Ihre bisherige Erfahrung im E-Commerce-Bereich ein und beschreiben Sie Ihre Erfolge in der Steigerung des Online-Umsatzes, der Entwicklung von E-Commerce-Strategien oder der Implementierung von erfolgreichen E-Commerce-Kampagnen.
  • Fähigkeiten und Kompetenzen:
    Listen Sie im Lebenslauf die spezifischen Fähigkeiten und Kompetenzen auf, die für die Position als E-Commerce Manager relevant sind. Dazu gehören Kenntnisse in E-Commerce-Plattformen, Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Conversion-Optimierung und Web-Analyse.
  • Branchenkenntnisse:
    Wenn Sie Erfahrung in einer bestimmten Branche haben, wie zum Beispiel im Einzelhandel, der Modeindustrie oder im Technologiebereich, betonen Sie dies in Ihrer Bewerbung. Branchenspezifisches Wissen kann ein großer Vorteil sein, um die spezifischen Herausforderungen des E-Commerce in diesem Bereich zu verstehen.
  • Innovationsgeist:
    Da der E-Commerce ständig im Wandel ist, ist es wichtig zu zeigen, dass Sie offen für neue Technologien und Trends sind. Betonen Sie Ihre Fähigkeit, innovative Lösungen zu entwickeln und neue Ansätze im E-Commerce zu erkunden.
  • Erfolge und Projekte:
    Erwähnen Sie in Ihrer Bewerbung konkrete Erfolge und Projekte, die Sie als E-Commerce Manager erreicht haben. Beschreiben Sie, wie Sie den Online-Umsatz gesteigert, die Conversion-Rate erhöht oder eine erfolgreiche E-Commerce-Strategie umgesetzt haben.
  • Analytische Fähigkeiten:
    E-Commerce Manager müssen oft Daten analysieren, um den Erfolg ihrer Maßnahmen zu messen und zu optimieren. Betonen Sie Ihre Fähigkeiten in der Web-Analyse und wie Sie datenbasierte Entscheidungen treffen, um die E-Commerce-Performance zu verbessern.
  • Teamarbeit:
    E-Commerce Manager arbeiten oft eng mit anderen Teams wie Marketing, IT und Vertrieb zusammen. Zeigen Sie in Ihrer Bewerbung, wie gut Sie in interdisziplinären Teams arbeiten können und wie Sie die Zusammenarbeit fördern.
  • Kundenorientierung:
    Da der E-Commerce stark von der Kundenerfahrung abhängt, ist es wichtig zu zeigen, dass Sie die Bedürfnisse der Kunden verstehen und wie Sie diese in Ihrer Arbeit berücksichtigen.
  • Schlusswort:
    Schließen Sie Ihr Anschreiben mit einem positiven Schlusssatz ab und drücken Sie Ihre Motivation aus, Teil des E-Commerce-Teams zu werden. Geben Sie an, dass Sie sich über die Möglichkeit freuen, in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Eignung für die Position zu erzählen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Bewerbung gut strukturiert, übersichtlich und fehlerfrei ist. Verwenden Sie eine professionelle Schriftart und Formatierung, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Passen Sie Ihre Bewerbung für jedes Unternehmen individuell an und betonen Sie, wie Sie als E-Commerce Manager einen Mehrwert für das Unternehmen bieten können. Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung

Hinweis: Bevor Sie sich bewerben, ist es ratsam, eigene Antworten auf mögliche Fragen im Vorstellungsgespräch vorzubereiten und diese zu üben.

Welche Fragen werden dem E-Commerce Manager beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

  • Wie würden Sie eine erfolgreiche E-Commerce-Strategie entwickeln?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit der Optimierung von Online-Marketing-Kampagnen?
  • Wie gehen Sie mit Kundenfeedback im E-Commerce um?
  • Wie nutzen Sie SEO-Techniken, um die Sichtbarkeit der Website zu erhöhen?
  • Erzählen Sie von einer erfolgreichen E-Commerce-Kampagne, die Sie geleitet haben.
  • Wie würden Sie mit knappen Budgets im E-Commerce umgehen?
  • Welche E-Commerce-Tools und -Technologien beherrschen Sie?
  • Wie messen Sie den Erfolg Ihrer E-Commerce-Maßnahmen?
  • Wie gehen Sie mit plötzlichen Änderungen im Marktumfeld um?
  • Welche Ideen haben Sie, um die Conversion-Rate zu steigern?

Hinweis: Bevor Sie zum Jobinterview gehen, sollten Sie sich eigene Antworten auf diese Fragen notieren und trainieren.

Welche Herausforderungen hat der E-Commerce Manager in der Zukunft?

Der E-Commerce Manager steht vor der Herausforderung, sich ständig an neue Technologien und Trends anzupassen. Die Digitalisierung schreitet voran, und es gilt, sich mit künstlicher Intelligenz, automatisierten Prozessen und datengetriebenen Entscheidungen vertraut zu machen. Auch der Wettbewerb im Online-Handel wird intensiver, daher ist es wichtig, innovative Strategien zu entwickeln, um sich von der Konkurrenz abzuheben und Kunden langfristig zu binden.

Wie kann man sich als E-Commerce Manager weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um sich als E-Commerce Manager weiterzubilden und den zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein, empfiehlt sich:

  • Teilnahme an E-Commerce- und Marketing-Workshops und Seminaren
  • Absolvieren von Fortbildungen im Bereich Online-Marketing und E-Commerce
  • Erwerb von Zertifikaten in relevanten digitalen Kompetenzen

Durch diese Weiterbildungsmaßnahmen kann man sein Fachwissen ausbauen und sich über aktuelle Entwicklungen informieren, um erfolgreich im E-Commerce tätig zu sein.

Wie kann man als E-Commerce Manager Karriere machen?

Als E-Commerce Manager kann man Karriere machen, indem man sich durch herausragende Leistungen und Ergebnisse auszeichnet. Mögliche Aufstiegspositionen sind:

  • E-Commerce Teamleiter
  • E-Commerce Abteilungsleiter
  • E-Commerce Projektleiter
  • E-Commerce Marketing Manager
  • E-Commerce Strategie-Manager

Durch kontinuierliche Weiterbildung und die Übernahme von mehr Verantwortung kann man sich für diese Positionen qualifizieren und den eigenen Karriereweg im E-Commerce gestalten.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als E-Commerce Manager noch bewerben?

Als E-Commerce Manager kann man sich auch für folgende Berufe bewerben:

  • Online-Marketing Manager:
    Der Online-Marketing Manager ist verantwortlich für die Planung, Umsetzung und Optimierung von Online-Marketing-Strategien. Er nutzt verschiedene digitale Kanäle wie Suchmaschinenmarketing (SEM), Social-Media-Marketing, E-Mail-Marketing und Content-Marketing, um die Sichtbarkeit und Reichweite des Unternehmens online zu steigern. Der Online-Marketing Manager analysiert Daten und Kennzahlen, um den Erfolg der Marketingkampagnen zu messen und kontinuierlich zu optimieren. Er ist in der Lage, innovative Marketingansätze zu entwickeln, um neue Zielgruppen zu erschließen und die Kundenbindung zu stärken.
  • Content-Manager:
    Der Content-Manager ist für die Erstellung und Verwaltung von Inhalten auf verschiedenen Plattformen verantwortlich. Er entwickelt eine Content-Strategie, um relevante und ansprechende Inhalte zu produzieren, die die Zielgruppe ansprechen und das Markenimage stärken. Der Content-Manager erstellt Texte, Bilder, Videos und andere Formate, die die Online-Präsenz des Unternehmens verbessern und das Engagement der Zielgruppe steigern. Er ist auch für die Planung und Organisation des Content-Kalenders zuständig und überwacht die Performance der veröffentlichten Inhalte.
  • Web-Analyst:
    Der Web-Analyst ist darauf spezialisiert, Daten und Statistiken über die Website und andere Online-Kanäle zu analysieren. Er verwendet Tools wie Google Analytics, um das Nutzerverhalten zu untersuchen und Erkenntnisse zu gewinnen, die in die Optimierung der Website und des Online-Marketings einfließen. Der Web-Analyst identifiziert Trends, misst die Effektivität von Online-Marketing-Kampagnen und gibt Empfehlungen zur Verbesserung der Conversion-Rate und User Experience.
  • Produktmanager:
    Der Produktmanager ist verantwortlich für die strategische Planung, Entwicklung und Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen. Er führt Marktforschung durch, um die Bedürfnisse der Zielgruppe zu verstehen und entwickelt Produktstrategien, die den Marktanforderungen entsprechen. Der Produktmanager arbeitet eng mit verschiedenen Abteilungen wie Entwicklung, Marketing und Vertrieb zusammen, um Produkte erfolgreich auf den Markt zu bringen und den Produktlebenszyklus zu managen.
  • Digital-Marketing-Manager:
    Der Digital-Marketing-Manager ist ähnlich wie der Online-Marketing Manager für die Planung und Umsetzung von Marketingstrategien verantwortlich, allerdings liegt der Schwerpunkt mehr auf den digitalen Kanälen. Er entwickelt ganzheitliche Marketingkampagnen, die Online- und Offline-Kanäle miteinander verknüpfen, um die Kunden auf verschiedenen Touchpoints zu erreichen. Der Digital-Marketing-Manager nutzt Technologien und Plattformen, um gezielte Kundenansprache und personalisierte Kampagnen umzusetzen.
  • E-Commerce Berater:
    Der E-Commerce Berater unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von E-Commerce-Strategien. Er analysiert den aktuellen Status des Online-Vertriebs und gibt Empfehlungen zur Optimierung und Weiterentwicklung. Der E-Commerce Berater hat einen breiten Überblick über die E-Commerce-Branche und berät Unternehmen, wie sie die aktuellen Trends und Entwicklungen für sich nutzen können, um im E-Commerce erfolgreich zu sein.
  • Online-Vertriebsmanager:
    Der Online-Vertriebsmanager ist verantwortlich für den Online-Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen eines Unternehmens. Er entwickelt Vertriebsstrategien, um den Umsatz über verschiedene Online-Kanäle zu steigern und die Vertriebsziele zu erreichen. Der Online-Vertriebsmanager analysiert Vertriebsdaten, identifiziert Wachstumschancen und arbeitet eng mit dem Marketing und anderen Abteilungen zusammen, um die Verkaufszahlen zu steigern.
  • Social-Media-Manager:
    Der Social-Media-Manager ist spezialisiert auf das Management und die Pflege der Social-Media-Kanäle eines Unternehmens. Er entwickelt eine Social-Media-Strategie, um die Zielgruppe auf den verschiedenen Plattformen zu erreichen und das Markenimage zu stärken. Der Social-Media-Manager erstellt ansprechende Inhalte, moderiert die Community, beantwortet Anfragen und betreibt das Social-Media-Marketing, um das Engagement und die Reichweite zu steigern.
  • E-Business-Manager:
    Der E-Business-Manager ist für die ganzheitliche Betreuung der digitalen Geschäftsprozesse eines Unternehmens verantwortlich. Er optimiert die internen Abläufe und Schnittstellen, um den E-Commerce effizient zu gestalten. Der E-Business-Manager koordiniert auch die Zusammenarbeit mit externen Partnern, wie Logistikdienstleistern oder E-Commerce-Plattformen, um den reibungslosen Betrieb des E-Business sicherzustellen.
  • Webshop-Manager:
    Der Webshop-Manager ist für das Management und die Optimierung des Webshops eines Unternehmens verantwortlich. Er sorgt dafür, dass der Webshop benutzerfreundlich und ansprechend gestaltet ist und die Produkte oder Dienstleistungen optimal präsentiert werden. Der Webshop-Manager überwacht die Performance des Webshops, analysiert das Kundenverhalten und leitet Maßnahmen ab, um die Conversion-Rate zu steigern und den Umsatz zu maximieren.

In diesen Positionen sind ähnliche Fähigkeiten und Kenntnisse im E-Commerce gefragt, wodurch sich E-Commerce Manager auch in diesen Bereichen erfolgreich bewerben können.