Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Gleisbauer - Juni 2024

46 Jobangebote für Gleisbauer

Jobs Gleisbauer - offene Stellen Gleisbauer

Stellenangebot
Gleisbauer (w/m/d) Zu besetzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Einsatzort(e) Lilienthal Matthäi Trimodalbau ist ein Bauunternehmen aus Lilienthal, das sich auf Gleisbau, Erdbau und Kabeltiefbau

Job ansehen

Stellenangebot
...it bei uns seit langer Zeit selbstverständlich.  Für die Rhomberg Sersa Deutschland GmbH suchen wir Gleisbauer /Gleiswerker (m/w/d). Deine (zukünftigen) Aufgaben Schotterarbeiten Gleis- und

Job ansehen

Stellenangebot
Planung und Projektierung von Gleisanlagen Erstellung von technischen Ausführungsunterlagen sowie von Leistungsverzeichnissen Durchführung der Bauüberwachung Projektdokumentation und Bestandsführun

Job ansehen

Stellenangebot
Tiefbauer (m/w/d) / Gleisbauer (m/w/d) Festanstellung, Vollzeit · Hauptverwaltung, bayernhafen Regensburg AUSZUG AUS DER AUFGABENVIELFALT Durchführung von Bau-, Reparatur- und Unterhaltsarbeiten

Job ansehen
Hays AG

Baden-Württemberg Vollzeit

Stellenangebot
... und Denken Studium der Ingenieurswissenschaften oder bereits vorhandene Berufserfahrung im Bereich GleisbauErfahrung im Umgang mit MS Word und MS-Excel Logistisches und kaufmännisches

Job ansehen

Stellenangebot
Assistenz der GeschäftsführungBüromanagement und ReiseplanungBuchhaltungZusammentragung und Erstellung von Projektdokumentationen sowie internes Reporting

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs für Gleisbauer

Die wichtigsten Fragen:

Was macht ein Gleisbauer?

Ein Gleisbauer ist ein Fachmann in der Eisenbahninfrastruktur, der maßgeblich zur Sicherheit und Funktionalität des Schienenverkehrs beiträgt. Die Hauptaufgabe eines Gleisbauers besteht darin, Gleisanlagen zu planen, zu bauen, zu warten und zu reparieren, um einen reibungslosen Ablauf des Zugverkehrs zu gewährleisten. Die präzise Ausrichtung der Schienen, das Verlegen von Weichen, das Ersetzen beschädigter Gleise und die Instandhaltung der gesamten Infrastruktur sind zentrale Aspekte seines Jobs.

Welche Aufgaben hat ein Gleisbauer im Detail?

  • Planung: Sorgfältige Analyse der Gegebenheiten und Erarbeitung von Bauplänen für neue Gleisanlagen.
  • Konstruktion: Präzises Verlegen von Schienen, Aufbau von Weichen und Installation von Signalsystemen.
  • Instandhaltung: Regelmäßige Inspektion, Wartung und Reparatur von Gleisen, Weichen und Signalen.
  • Sicherheit: Gewährleistung der Sicherheit im Schienenverkehr durch die Kontrolle der Stabilität und Ausrichtung der Gleise.
  • Materialmanagement: Beschaffung und Lagerung von Baumaterialien für die Gleisbauarbeiten.
  • Maschinenbedienung: Nutzung von Baumaschinen wie Schienenlegern und Schwellenverlegern.
  • Dokumentation: Führung von Protokollen über durchgeführte Arbeiten und vorgenommene Reparaturen.
  • Teamarbeit: Zusammenarbeit mit Kollegen, um effiziente Bauabläufe zu gewährleisten.
  • Umweltschutz: Beachtung von Umweltaspekten bei Bau- und Instandhaltungsarbeiten.
  • Technologische Weiterentwicklung: Integration neuer Technologien wie digitale Gleisvermessung.

Was macht den Beruf des Gleisbauers spannend?

Die Faszination des Gleisbauers liegt in der Möglichkeit, die Grundlage für einen reibungslosen und sicheren Schienenverkehr zu legen. Die Genauigkeit, die Koordination im Team und die Verantwortung für eine essentielle Infrastruktur machen den Beruf gleichermaßen herausfordernd und erfüllend.

Für wen ist der Beruf des Gleisbauers geeignet?

Der Beruf des Gleisbauers ist ideal für Menschen, die eine Affinität zu handwerklicher Arbeit und Technik haben. Insbesondere für jene, die präzise, verantwortungsbewusst und teamorientiert arbeiten. Auch diejenigen, die gerne an der Gestaltung und Erhaltung wichtiger Verkehrswege teilhaben möchten, finden hier eine passende berufliche Perspektive.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Gleisbauers wechseln und was muss man tun?

Ja, ein Quereinstieg in den Beruf des Gleisbauers ist möglich. Interessierte sollten sich über spezifische Weiterbildungen, wie beispielsweise Kurse im Gleisbau, informieren. Eine fundierte Kenntnis über Schienentechnik und Sicherheitsbestimmungen ist essenziell. Auch praktische Erfahrungen durch Praktika oder Hospitationen können den Einstieg erleichtern.

Welche Unternehmen suchen Gleisbauer?

Gleisbauer werden von verschiedenen Unternehmen und Branchen gesucht, darunter:

  • Eisenbahnunternehmen: Betreiber von Bahnstrecken und Schieneninfrastrukturen.
  • Bauunternehmen: Die an der Errichtung und Wartung von Schienenwegen beteiligt sind.
  • Infrastrukturunternehmen: Verantwortlich für die Instandhaltung von Schienennetzen.
  • Öffentliche Verkehrsbetriebe: Für den Personen- und Güterverkehr.
  • Logistikunternehmen: Die auf den Transport von Gütern per Bahn angewiesen sind.

In diesen Branchen arbeitet der Gleisbauer an der Basis des reibungslosen Schienenverkehrs.

Was verdient man als Gleisbauer?

Das Gehalt eines Gleisbauers kann je nach verschiedenen Faktoren variieren, wie z.B. Region, Qualifikation, Berufserfahrung und Arbeitgeber.

Stand 2021 könnten die Gehälter für Gleisbauer in Deutschland in folgendem Rahmen liegen:

  • Einstiegsgehalt nach der Ausbildung: Das Gehalt eines Berufsanfängers liegt oft zwischen 2.000 € und 2.500 € brutto pro Monat.

  • Mit Berufserfahrung: Je nach Erfahrung und Qualifikation kann das Gehalt zwischen 2.500 € und 3.500 € brutto pro Monat oder mehr liegen. Spezialisierte Fachkräfte oder Gleisbauer mit zusätzlichen Qualifikationen können sogar noch mehr verdienen.

  • Regionale Unterschiede: Wie bei vielen anderen Berufen können die Gehälter in Ballungsräumen oder in westlichen Bundesländern tendenziell etwas höher sein als in ländlichen Gebieten oder in den östlichen Bundesländern.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Gleisbauer am besten gestalten?

Um sich erfolgreich als Gleisbauer zu bewerben, achten Sie darauf, Ihre praktischen Fähigkeiten, Ihr technisches Verständnis und Ihre Teamfähigkeit hervorzuheben. Betonen Sie relevante Erfahrungen, wie z. B. handwerkliche Tätigkeiten oder technische Weiterbildungen. Ein strukturierter Lebenslauf und ein individuelles Anschreiben, das Ihre Motivation verdeutlicht, sind entscheidend.

Welche Fragen werden dem Gleisbauer beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Vorbereitung ist entscheidend. Hier sind zehn mögliche Fachfragen, die gestellt werden könnten:

  • Wie gehen Sie mit der Sicherheit im Gleisbau um?
  • Welche Arten von Schienensystemen haben Sie bisher bearbeitet?
  • Erzählen Sie von einer herausfordernden Reparatur, die Sie durchgeführt haben.
  • Wie gehen Sie mit unerwarteten Hindernissen während der Arbeit um?
  • Welche Technologien im Gleisbau interessieren Sie?
  • Wie dokumentieren Sie Ihre Arbeitsschritte?
  • Welche Sicherheitsvorschriften sind beim Gleisbau besonders wichtig?
  • Wie arbeiten Sie im Team zusammen, um Bauziele zu erreichen?
  • Wie gehen Sie mit körperlich anspruchsvollen Aufgaben um?
  • Erzählen Sie von einer Situation, in der Sie flexibel handeln mussten.

Tipp: Schreiben Sie Ihre eigenen Antworten auf und üben Sie vor dem Interview.

Welche Herausforderungen hat der Gleisbauer in der Zukunft?

Der Gleisbauer steht vor der Aufgabe, moderne Technologien in den Arbeitsprozess zu integrieren, um Effizienz und Sicherheit zu steigern. Die zunehmende Digitalisierung erfordert Know-how im Umgang mit digitalen Vermessungstechniken und automatisierten Prozessen. Zudem müssen umweltfreundliche Ansätze im Gleisbau vorangetrieben werden, um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Wie kann man sich als Gleisbauer weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Die Anpassung an die Herausforderungen der Zukunft erfordert kontinuierliche Weiterbildung. Hier sind drei wichtige Maßnahmen:

  • Weiterbildung in Digitalisierung: Erlernen Sie den Umgang mit modernen Vermessungstechnologien und BIM im Gleisbau.
  • Nachhaltigkeit im Gleisbau: Vertiefen Sie Ihr Wissen über umweltfreundliche Baustoffe und -methoden.
  • Teamführung und Projektmanagement: Entwickeln Sie Führungskompetenzen, um Bauprojekte effektiv zu koordinieren.

Wie kann man als Gleisbauer Karriere machen?

Neben Weiterbildungen bieten sich folgende Aufstiegspositionen an:

  • Gleisbaumeister: Verantwortlich für Planung und Koordination von Bauprojekten.
  • Bauleiter im Gleisbau: Leitung von Bauprojekten und Teammanagement.
  • Technischer Leiter Schieneninfrastruktur: Überwachung und Weiterentwicklung der Gleisnetze.
  • Qualitätsmanager im Gleisbau: Sicherstellung der Arbeit nach Qualitätsstandards.
  • Ausbilder für Gleisbauer: Vermittlung von Wissen an Nachwuchskräfte.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Gleisbauer noch bewerben?

Der Beruf des Gleisbauers bietet auch Perspektiven in verwandten Branchen. Hier sind zehn alternative Berufe:

Jeder dieser Berufe erfordert spezifische Fähigkeiten, die ein Gleisbauer gut einsetzen kann.