Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Psychiatrie - Feb. 2024

632 Jobangebote für Psychiatrie

Jobs Psychiatrie - Jobsangebote Psychiatrie - Stellen Psychiatrie

Stellenangebot
Examinierte Pflegefachkraft für die Psychiatrie oder Fachkrankenpfleger*in Psychiatrie Lutherstadt Wittenberg with immediate effect Voll- oder Teilzeit Einrichtung: Alexianer Klinik Bosse

Job ansehen

Stellenangebot
Bewegungstherapeut Psychiatrie und Psychotherapie (w/m/d) Klinikum Lüdenscheid Beginn: ab sofort, zur Aushilfe nach Bedarf und vorheriger Absprache Das Klinikum Lüdenscheid ist ein modern

Job ansehen

Stellenangebot
Bei unserem Klienten handelt es sich um eine angesehene Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mit regionalem Versorgungsauftrag, angesiedelt in wunderbar exponierter Lage. Für

Job ansehen

Stellenangebot
...n den Fachabteilungen Innere Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie/Orthopädie, Psychiatrie und Psychotherapie, Anästhesiologie sowie der Belegabteilung HNO. Angeschlossen ist

Job ansehen

Stellenangebot
...Berufs- und Karrierewünsche bieten. Was wir bieten eine befristete Anstellung, um das Arbeitsumfeld Psychiatrie und unsere Einrichtung in Rhede kennenzulernen die Möglichkeit einer langfristigen

Job ansehen

Stellenangebot
Dein Arbeitsplatz, viele Möglichkeiten: Für unsere Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Liebenburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Oberarzt für Psychiatrie

Job ansehen

Stellenangebot
...ühl, Verlässlichkeit und Organisationsgeschick. Unterstützen Sie unser Pflegeteam in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Ihre Aufgabenganzheitliche psychiatrische Pflege unserer

Job ansehen

Stellenangebot
...enhaus in Ratingen-Lintorf – eine Lehreinrichtung der Ruhr Universität Bochum – ist eine Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Suchttherapie mit insgesamt 160

Job ansehen

Stellenangebot
...ttgenstein ist ein Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse sowie Psychiatrie und Psychotherapie mit Klinikambulanz. In Bad Berleburg sind 130 vollstationäre

Job ansehen

Stellenangebot
...lichen Hintergrunddienst Dein Profil: FA für Psychotherapie u. Psychosomatische Medizin oder FA für Psychiatrie u. Psychotherapie oder FA für Neurologie und Psychiatrie mit ZB Psychotherapie

Job ansehen

Stellenangebot
... Ihnen in der Seele weh? Dann sollten wir uns kennenlernen! Jetzt bewerben Volle Weiterbildungszeit Psychiatrie und Psychotherapie (inkl. Neurologie)Jeweils 2 jährige Weiterbildungszeit

Job ansehen

Stellenangebot
...sener Institutsambulanz in Plön suchen wir zum 01.07.2024 eine*n Leitende*n Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit 38,5 Wochenstunden, unbefristet.Was Sie machen- Leitung der

Job ansehen

Stellenangebot
...Zentrum für seelische Gesundheit der Kliniken des Landkreises Diepholz beinhaltet die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie mit ca. 100 Planbetten, die Abteilung Psychosomatische Medizin

Job ansehen

Stellenangebot
Zeit für gute ArbeitDu bist Pflegeprofi (vielleicht sogar schon in der Psychiatrie) oder möchtest Dich in der psychiatrischen Pflege spezialisieren? Mit der Pflege an und mit Menschen leistest Du

Job ansehen

Stellenangebot
Arzt in psychiatrischer Weiterbildung oder Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) für die Forensik Jetzt bewerben Anstellungsverhältnis Vollzeit, unbefristet Standort Wiesloch

Job ansehen

Passend zu Psychiatrie

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie: Berufsbild, Karrierechancen

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie: Berufsbild, Karrierechancen

Wie andere Fachärzte auch, erhalten diese nach dem Medizinstudium ihre Approbation und können dann eine Weiterbildung zum Facharzt absolvieren. In dieser Spezialisierung geht es um die psychischen und psychosomatischen, aber auch entwicklungsbedingten oder neurologischen Erkrankungen. Sollten bei Patienten soziale oder psychische Verhaltensauffälligkeiten auftreten, können diese ebenfalls von einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie behandelt werden.

mehr
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2023

Stellenangebote Psychiatrie – die wichtigsten Fragen zum Bereich

Was versteht man unter Psychiatrie?

Psychiatrie ist ein faszinierendes und vielschichtiges Fachgebiet, das sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention von psychischen Störungen befasst. Sie ist eine medizinische Disziplin, die sich auf die Erforschung, das Verständnis und die Linderung psychischer Erkrankungen konzentriert. Die Psychiatrie befasst sich nicht nur mit schweren psychischen Krankheiten wie Schizophrenie, Bipolarer Störung oder Depression, sondern auch mit vielen anderen Aspekten des menschlichen Geistes und Verhaltens.

In der Psychiatrie geht es nicht nur um die Behandlung von Krankheiten, sondern auch um die Förderung des psychischen Wohlbefindens. Sie umfasst eine breite Palette von Ansätzen, einschließlich medikamentöser Therapien, psychotherapeutischer Interventionen, Verhaltens- und kognitiver Therapie sowie sozialer Unterstützungssysteme. Psychiater und Psychiaterinnen sind spezialisierte Mediziner, die eine umfassende Ausbildung in der Diagnose und Behandlung psychischer Erkrankungen absolviert haben. Sie sind in der Lage, medizinische und psychologische Aspekte zu berücksichtigen und individuell abgestimmte Behandlungspläne zu entwickeln.

Die Psychiatrie ist eng mit anderen medizinischen Fachgebieten verbunden und arbeitet häufig interdisziplinär mit anderen medizinischen Disziplinen zusammen, um die bestmögliche Versorgung für Patienten mit psychischen Erkrankungen zu gewährleisten. Es besteht ein enger Austausch mit Psychotherapeuten, Neurologen, Allgemeinmedizinern und Sozialarbeitern, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Welche Aufgaben hat die Psychiatrie?

Die Psychiatrie hat eine Vielzahl von Aufgaben, die darauf abzielen, psychische Störungen zu identifizieren, zu behandeln und zu lindern. Hier sind fünf wichtige Aufgaben der Psychiatrie:

  • Diagnosestellung: Die Psychiatrie ist verantwortlich für die Diagnosestellung von psychischen Erkrankungen. Dies beinhaltet die Bewertung der Symptome, die Erfassung der Krankheitsgeschichte, die Anwendung diagnostischer Kriterien und die Identifizierung von möglichen Ursachen.
  • Behandlungsplanung: Nach der Diagnosestellung entwickelt die Psychiatrie einen individuellen Behandlungsplan für den Patienten. Dies kann die Verordnung von Medikamenten, die Durchführung von Psychotherapie oder anderen Therapieformen, die Beratung zur Lebensführung und die Unterstützung bei der Bewältigung der Erkrankung umfassen.
  • Medikamentöse Behandlung: Ein wichtiger Aspekt der psychiatrischen Arbeit ist die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung psychischer Störungen. Psychiater sind speziell geschult, um die richtigen Medikamente zu verschreiben und deren Wirksamkeit zu überwachen.
  • Psychotherapie: Psychiater führen oft auch psychotherapeutische Sitzungen durch, um den Patienten bei der Bewältigung ihrer psychischen Probleme zu unterstützen. Dies kann sowohl individuelle Therapie als auch Gruppentherapie umfassen.
  • Forschung und Weiterbildung: Die Psychiatrie ist ein sich ständig weiterentwickelndes Fachgebiet, das von laufender Forschung und Weiterbildung geprägt ist. Psychiater nehmen an wissenschaftlichen Studien teil, um neue Erkenntnisse über psychische Erkrankungen zu gewinnen, und halten sich durch Fortbildungen auf dem neuesten Stand der Forschung und Behandlungsmethoden.

Diese Aufgaben der Psychiatrie sind entscheidend, um Patienten mit psychischen Störungen zu helfen und ihnen eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen.

Welche Berufe gibt es im Bereich Psychiatrie?

Der Bereich Psychiatrie bietet eine Vielzahl von Berufsmöglichkeiten für Menschen, die sich für die Arbeit mit psychisch kranken Personen interessieren. Hier sind zehn Berufe im Bereich Psychiatrie und eine Beschreibung ihrer Tätigkeiten:

  • Psychiater/Psychiaterin: Psychiater sind Ärzte, die sich auf die Diagnose und Behandlung von psychischen Erkrankungen spezialisiert haben. Sie können Medikamente verschreiben und verschiedene therapeutische Ansätze anwenden.
  • Psychologe/Psychologin: Psychologen haben eine Ausbildung in Psychologie absolviert und bieten psychologische Beratung, Psychotherapie und Diagnostik an.
  • Psychotherapeut/Psychotherapeutin: Psychotherapeuten sind spezialisiert auf die Durchführung von psychotherapeutischen Behandlungen. Sie arbeiten mit Patienten, um psychische Probleme zu identifizieren und ihnen zu helfen, diese zu bewältigen.
  • Psychiatrische Pflegekraft: Psychiatrische Pflegekräfte unterstützen psychiatrische Patienten in ihrem Alltag und sorgen für ihre medizinische und pflegerische Betreuung.
  • Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin: Sozialarbeiter im Bereich Psychiatrie helfen Menschen mit psychischen Erkrankungen, soziale Unterstützung zu finden, Zugang zu Dienstleistungen zu erhalten und ihre Lebensbedingungen zu verbessern.
  • Ergotherapeut/Ergotherapeutin: Ergotherapeuten unterstützen Menschen mit psychischen Erkrankungen dabei, ihre alltäglichen Fähigkeiten und Aktivitäten wiederzuerlangen und zu verbessern.
  • Musiktherapeut/Musiktherapeutin: Musiktherapeuten verwenden Musik als therapeutisches Medium, um Menschen mit psychischen Problemen zu helfen, ihre Emotionen auszudrücken, Stress abzubauen und ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.
  • Kunsttherapeut/Kunsttherapeutin: Kunsttherapeuten nutzen kreative Ausdrucksformen wie Malen, Zeichnen oder Töpfern, um den therapeutischen Prozess zu unterstützen und die Genesung von psychischen Erkrankungen zu fördern.
  • Klinischer Neuropsychologe/Klinische Neuropsychologin: Klinische Neuropsychologen führen neuropsychologische Tests durch, um die kognitiven Funktionen von Menschen mit psychischen Störungen zu bewerten und zu behandeln.
  • Suchttherapeut/Suchttherapeutin: Suchttherapeuten sind spezialisiert auf die Behandlung von Suchterkrankungen und helfen Menschen dabei, ihre Abhängigkeit zu überwinden und ein gesundes Leben zu führen.

Diese Berufe bieten die Möglichkeit, aktiv zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit psychischen Störungen beizutragen und sind daher sowohl erfüllend als auch herausfordernd.

Was macht das Arbeiten im Bereich Psychiatrie spannend?

Das Arbeiten im Bereich der Psychiatrie ist äußerst spannend und herausfordernd. Es bietet die Möglichkeit, einen direkten Einfluss auf das Leben von Menschen mit psychischen Erkrankungen zu nehmen und ihnen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu helfen. Hier sind einige Aspekte, die das Arbeiten im Bereich Psychiatrie spannend machen:

  • Menschliche Vielfalt: Jeder Mensch ist einzigartig, und das gilt auch für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Die Vielfalt der Erfahrungen, Hintergründe und Geschichten der Patienten macht die Arbeit in der Psychiatrie abwechslungsreich und spannend. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.
  • Die Macht der Veränderung: Psychische Erkrankungen können das Leben der Betroffenen stark beeinflussen. Als Fachkraft im Bereich Psychiatrie haben Sie die Möglichkeit, Menschen auf ihrem Weg der Genesung zu begleiten und positive Veränderungen in ihrem Leben zu bewirken. Es ist äußerst befriedigend zu sehen, wie Menschen ihre Lebensqualität verbessern, ihre Stärken entdecken und neue Perspektiven gewinnen.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Die Psychiatrie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten erfordert, wie z.B. Psychologen, Ärzten, Sozialarbeitern und Therapeuten. Die Zusammenarbeit mit anderen Experten ermöglicht einen umfassenden Blick auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten und fördert den Austausch von Wissen und Erfahrungen.
  • Ständige Weiterentwicklung: Die Psychiatrie ist ein sich ständig weiterentwickelndes Fachgebiet, das von neuen Erkenntnissen und innovativen Behandlungsmethoden geprägt ist. Die Arbeit in der Psychiatrie erfordert daher eine kontinuierliche Weiterbildung und den Erwerb neuer Kenntnisse, um mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten. Dies trägt dazu bei, dass kein Tag wie der andere ist und ständig neue Herausforderungen und Chancen für persönliches Wachstum bieten.
  • Empathie und Mitgefühl: In der Psychiatrie geht es nicht nur um die Anwendung von therapeutischen Techniken, sondern auch um das Verständnis und die Unterstützung der Patienten auf einer emotionalen Ebene. Die Fähigkeit, Empathie und Mitgefühl zu zeigen, ist daher von großer Bedeutung. Das Arbeiten im Bereich Psychiatrie ermöglicht es Ihnen, diese wichtigen zwischenmenschlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und sie täglich anzuwenden.

Für wen eignet sich ein Job im Bereich Psychiatrie?

Ein Job im Bereich Psychiatrie eignet sich für Menschen, die ein starkes Interesse an der menschlichen Psyche und dem Verhalten haben. Es erfordert Einfühlungsvermögen, Geduld und die Fähigkeit, mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen umzugehen. Menschen, die gerne anderen helfen und einen positiven Einfluss auf das Leben anderer haben möchten, finden möglicherweise Erfüllung in einer Karriere in der Psychiatrie.

Ein Job im Bereich Psychiatrie erfordert auch die Fähigkeit, gut im Team zu arbeiten, da die Behandlung von psychischen Erkrankungen oft eine interdisziplinäre Herangehensweise erfordert. Die Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften wie Psychologen, Sozialarbeitern und Ärzten ist entscheidend, um den Patienten die bestmögliche Betreuung zu bieten.

Es ist wichtig zu beachten, dass ein Job im Bereich Psychiatrie herausfordernd sein kann, da man täglich mit Menschen arbeitet, die unter psychischen Erkrankungen leiden. Es erfordert emotionale Stabilität und die Fähigkeit, mit Stress umzugehen. Gleichzeitig kann die Arbeit jedoch auch sehr lohnend sein, da man die Möglichkeit hat, einen positiven Einfluss auf das Leben der Patienten zu nehmen und ihnen bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen zu helfen.

Kann man als Quereinsteiger in den Bereich Psychiatrie wechseln?

Ja, es ist möglich, als Quereinsteiger in den Bereich Psychiatrie zu wechseln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Einstieg in die Psychiatrie zu finden, auch wenn man keinen direkten Hintergrund in diesem Bereich hat. Einige Wege könnten sein:

  • Umschulung: Man kann eine Umschulung oder Weiterbildung in einem relevanten Bereich wie Psychologie, Sozialarbeit oder Krankenpflege absolvieren. Dies ermöglicht den Erwerb des notwendigen Fachwissens und der Fähigkeiten, um in der Psychiatrie zu arbeiten.
  • Praktika und ehrenamtliche Arbeit: Durch die Teilnahme an Praktika oder ehrenamtlicher Arbeit in psychiatriebezogenen Einrichtungen kann man praktische Erfahrungen sammeln und Einblicke in das Arbeitsfeld gewinnen. Dies kann helfen, erste Kontakte zu knüpfen und sich für zukünftige Stellen zu qualifizieren.
  • Weiterbildungskurse: Es gibt verschiedene Weiterbildungskurse und -programme, die speziell für Quereinsteiger entwickelt wurden, um ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für eine Tätigkeit in der Psychiatrie zu vermitteln. Diese Kurse können von Hochschulen, Fortbildungsinstituten oder Fachverbänden angeboten werden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass je nach gewünschtem Beruf im Bereich Psychiatrie möglicherweise bestimmte formale Qualifikationen erforderlich sind. Es kann daher ratsam sein, sich über die Anforderungen des gewählten Berufs zu informieren und gegebenenfalls zusätzliche Ausbildungen oder Zertifizierungen anzustreben.

Wie kann man im Bereich Psychiatrie Karriere machen?

Im Bereich Psychiatrie gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Karriere aufzubauen und sich weiterzuentwickeln. Hier sind fünf mögliche Karrierewege:

  • Akademische Laufbahn: Durch eine Promotion und eine Forschungstätigkeit kann man eine akademische Laufbahn in der Psychiatrie einschlagen. Dies beinhaltet die Durchführung eigener Forschungsprojekte, das Veröffentlichen von wissenschaftlichen Artikeln und die Lehre an einer Universität oder Hochschule.
  • Klinische Leitung: Man kann sich auf die Übernahme von Führungspositionen in klinischen Einrichtungen spezialisieren. Dies umfasst die Leitung eines Teams von Fachkräften, die Entwicklung von Behandlungsrichtlinien und die Gewährleistung eines reibungslosen Betriebs der Einrichtung.
  • Spezialisierung: Durch den Erwerb zusätzlicher Qualifikationen und Zertifizierungen kann man sich auf spezifische Bereiche der Psychiatrie spezialisieren, wie z.B. Suchtmedizin, Forensische Psychiatrie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie. Dies eröffnet Möglichkeiten für eine fortgeschrittene Karriere in diesen spezialisierten Bereichen.
  • Privatpraxis: Man kann eine eigene private Praxis eröffnen und psychische Gesundheitsdienste anbieten. Dies erfordert unternehmerische Fähigkeiten und die Fähigkeit, eine eigene Klientel aufzubauen.
  • Weiterbildung und Supervision: Durch regelmäßige Weiterbildung und Supervision kann man seine Fähigkeiten und Kenntnisse weiterentwickeln und auf dem neuesten Stand halten. Dies kann auch dazu beitragen, berufliche Anerkennung und Fortschritte zu erzielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine Karriere im Bereich Psychiatrie auch kontinuierliches Lernen, persönliche Weiterentwicklung und Engagement erfordert. Fortbildungen, Konferenzen und die Teilnahme an Fachverbänden können wertvolle Möglichkeiten bieten, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und berufliche Netzwerke aufzubauen.