Stellenangebote für Anwendungsentwicklung

223 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Anwendungsentwicklung: Was genau versteht man darunter?

Um in der Anwendungsentwicklung tätig zu sein, braucht man die Ausbildung als Informatiker/in. Die Stellenbezeichnung ist Anwendungsentwickler. Diese sind versiert auf verschiedene Programmiersprachen, Datenbanksysteme, Betriebssysteme und Abläufe von Servern. Oft werden spezifische Anwendungen entwickelt und installiert, es werden Fehler gesucht und analysiert, Projektplanungen erstellt und umgesetzt und Mehrbenutzersysteme installiert, erneuert und die Mitarbeiter des Betriebes darauf geschult. Zudem werden Sicherungen von Daten erstellt, Datenbanken weiterentwickelt und auch analysiert.

In der Anwendungsentwicklung hat man ständig mit Informations- und Kommunikationssystemen zu tun, aus diesem Grund sollte man ständig am neuesten Stand über die technischen Systeme und neuen Geräte am Markt sein. Mit Kunden plant man nach dessen Vorstellungen technische Zusammenhänge, die dann umgesetzt werden müssen.Voraussetzung für Beruf ist logisches Denken, technische Zusammenhänge erkennen, Kontaktfreudigkeit, Eigeninitiative, Planung und Organisation.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, Voraussetzung dafür ist die mittlere Reife oder Fachhochschulreife. Aufstiegschancen zum/r Ausbilder/in oder staatlich geprüften Wirtschaftsinformatiker/in ist möglich. Laufende Weiterbildungen werden durch die schnelle Änderung der neuen Techniken von vielen Betrieben gefordert und sind für eine konstante Entwicklung neuer Techniken und Anwendungen notwendig. Anwendungsentwickler/innen arbeiten in der IT-Branche, vor Ort beim Kunden als freiberuflicher Mitarbeiter, in Softwarehäusern, EDV Abteilungen, Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik, Ämtern und im öffentlichen Dienst.