Stellenangebote für Kalkulator

193 Stellenangebote


Stellenangebot
Ort











Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING Bookmark setzen bei: LinkedIn

Kalkulator: Was genau macht man in diesem Job?

Ein Haushaltsplan mit einer soliden Berechnung der anfallenden Kosten ist nicht nur in privaten Haushalten, sondern auch in Verbänden, Behörden, Unternehmungen und Organisationen von Wichtigkeit. Die Berechnung von Betriebskosten gehört zu den Aufgaben, die von einem Kalkulator ausgeführt werden. Daneben ermittelt er auch Preise für Produkte und Dienstleistungen und stellt Kostenkontrollrechnungen und Kapitalbedarfsrechnungen auf.

Ein Faible für Mathematik gehört wahrscheinlich zu den Grundvoraussetzungen, wenn man sich für die Tätigkeit als Kalkulator interessiert, denn bei der Ermittlung von Preisen beispielsweise sind verschiedene Faktoren wie Stückkosten der Produkte, Kosten von Dienstleistungen und Produktionszeiten zu berücksichtigen und  zusammenzuführen. Damit Unternehmensgewinne oder auch Verluste vorausschauend kalkuliert werden können, benötigt ein Kalkulator ein gehöriges Maß an analytischem Denkvermögen, um auch komplexe Zusammenhänge zu erfassen und zu überblicken. Weitere Fähigkeiten, die von einem Kalkulator erwartet werden, sind fundierte technische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse und ein versierter Umgang mit dem Computer. Daher wird in größeren Unternehmen in den meisten Fällen Wert auf eine akademische Ausbildung gelegt, während bei kleineren Firmen ein Hochschulabschluss nicht unbedingt erforderlich ist, wenn eine Affinität zur Mathematik und entsprechende Vorkenntnisse vorhanden sind.

Als Kalkulator findet man seinen Arbeitsplatz ebenso in Handwerksbetrieben wie in Industrie und Handel, darüber hinaus auch in Verbänden und Organisationen, wo die Geschäftsführung auf umfassende Informationen im Hinblick auf Finanzen und die Steuerung finanzieller Abläufe angewiesen ist. Im Baubereich ermittelt ein Kalkulator beispielsweise die Kosten für eine ausgeschriebene Bauleistung, um ein Angebot zu kalkulieren, also den Preis, zu dem eine Bauunternehmung eine bestimmte Bauleistung anbietet. Wie in jedem anderen Beruf, in dem es um Finanzen geht, benötigt man auch hier Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Wichtig sind ebenso auch die Fähigkeit zu selbständiger Arbeit, ebenso aber auch die Bereitschaft zu Teamarbeit und Kommunikationsbereitschaft. Im Zuge einer wachsenden Globalisierung erlangt weiterhin die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitseinsätzen, zum Beispiel im Ausland, auch in diesem Beruf zunehmend an Bedeutung.